ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Lexar: Schnellere USB 3.0 Sticks und UHS-II microSD-Speicherkarten [CES 2015]

|

Neben den klassischen Geräten wie Fernsehern und Smartphones finden sich auf einer solchen IT-Messe auch immer wieder Ankündigungen von vermeintlich unspektakulären Produkten. Darunter verstecken sich dann aber auch immer wieder Highlights, wie zum Beispiel Lexars neue microSDXC-Speicherkarten, die den neuen UHS-II-Standard für besonders hohe Lese- und Schreibraten unterstützen. 

Lexar JumpDrive P20, S75, S55, S35, S25 (v.l.n.r.) [Bildmaterial: Lexar]

Doch nicht nur das, auch das eigene Angebot an USB-Sticks wurde überarbeitet. Diese werden künftig alle mit der Encrypt Stick Lite Software ausgeliefert, die eine zeitgemäße 256-Bit-AES-Verschlüsselung ermöglicht. Das Flaggschiff der Speicherstick-Familie bleibt das JumpDrive P20, welches nun Lesegeschwindigkeiten von bis zu 400 MB/s erlaubt, geschrieben wird mit bis zu 150 MB/s (32 GB) bzw. 270 MB/s (64 & 128 GB). Dazu gibt es eine beschränkte, lebenslange Garantie, die in Deutschland jedoch auf zehn Jahre beschränkt ist.

Die weiteren Modelle, die JumpDrive S75, S55, S35 und S25 Sticks, setzen im Grund alle auf die gleiche Technik und damit auch auf die gleichen Geschwindigkeiten. Diese liegen bei 130 MB/s lesen und 25 MB/s schreiben (16 GB) bzw. 150 MB/s lesen und 60 MB/s schreiben (32 bis 256 GB). Die wesentlichen Unterschiede liegen in den Mechaniken zum Aus- und Einfahren des Steckers sowie den bunten Farben und verfügbaren Kapazitäten, die eingeschränkte, dreijährige Garantie haben alle gemein. Ab Februar 2015 werden alle fünf neuen Modelle im Handel erhältlich sein.

Lexar Professional 1000x UHS-II microSDXC [Bildmaterial: Lexar]

Ein richtiges Highlight sind jedoch Lexars neue Speicherkarten: Die Lexar Professional 1000x microSD UHS-II Speicherkarten dürften die ersten und demnach auch aktuell schnellsten der Welt sein. Die Klassifizierung "1000x" steht dabei für Leseraten von bis zu 150 MB/s, ebenso gibt man die UHS-Geschwindigkeitsklasse 3 (U3) an, was ausreichend ist um 4K-Inhalte mit bis zu 240 Mbit/s aufzunehmen. Da passende Lesegeräte noch nicht am Markt sind, ist im Lieferumfang bereits ein entsprechender UHS-II-microSD-Kartenleser mit USB 3.0 enthalten. Noch im ersten Quartal sollen die Karten für 57,90 Euro (32 GB), 105,90 Euro (64 GB) und 182,90 Euro (128 GB) im Handel erhältlich sein.


Kommentare