ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Nikon Firmware-Update macht DSLR-Kameras fit für stärkeren Akku

|

Firmware-Updates für Digitalkameras sind nicht gerade an der Tagesordnung, umso interessanter ist die Tatsache, dass Nikon heute gleich für fünf verschiedene Modelle entsprechende Downloads veröffentlicht hat. Diese können wie im Fall von DSLMs wie der Samsung NX300 dramatisch die Leistung von Autofokus und Co. verbessern, oder auch eher Feinheiten korrigieren. Im Falle von Nikon verbessert das Update die Zusammenarbeit mit dem neuen Akku EN-EL14a, der unter anderem in der neuen Nikon Df und der Nikon D5300 zu finden ist.

Nikon D5200 in Bronze

Beim EN-EL14a handelt es sich um die Weiterentwicklung des Akkus [[ASIN:B003ZYF3M8|Nikon EN-EL14]], der bereits in verschiedenen Nikon-Kameras Anwendung fand. Da die neuentwicklung rein äußerlich baugleich zum Vorgänger ist können Besitzer eben dieser Kameras auf den neuen Akku aufrüsten, allerdings konnte die Leistung bisher nicht korrekt ausgelesen werden, was mit dem Update verbessert werden soll. Letzten Endes soll sich so die Anzahl der möglichen Bilder pro Akkuladung deutlich erhöhen.

Folgende Kameras können mit dem Update versorgt werden:

  • [[ASIN:B004U4UHTQ|Nikon D5100]]
  • [[ASIN:B00A2MSK1C|Nikon D5200]]
  • [[ASIN:B00403MA4M|Nikon D3100]]
  • [[ASIN:B007VBGTX8|Nikon D3200]]
  • [[ASIN:B0090Z8FO4|Nikon Coolpix P7700]]

Das Update ist dabei nur wenige Megabyte groß und muss auf eine SD-Karte kopiert werden, von der es anschließend ausgeführt wird. Alle Firmware-Updates und Anleitungen finden sich im Nikon Support Centre.


Kommentare