ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Canon EOS 1200D - Resteverwertung oder gelungenes Update? [CP+ 2014]

|

Neben der PowerShot G1 X Mark II aktualisiert Canon auch die kleinste Einsteiger DSLR aus eigenem Hause und präsentiert auf der Fotomesse CP+ in Japan die Canon EOS 1200D. Die ersten Spezifikationen sprechen für ein eher verhaltenes Update, mehr dazu erfahren Sie kurz und knapp im folgenden Artikel.

Canon EOS 1200D + 18-55 mm IS II Kit-Objektiv [Bildmaterial: Canon]

Canon EOS 1200D vs. 1100D vs. Nikon D3300

Canon EOS 1100DCanon EOS 1200DNikon D3300
Sensor APS-C CMOS (22,2 x 14,7 mm) APS-C CMOS (22,3 x 14,9 mm) DX CMOS (23,5 x 15,6 mm)
ohne Tiefpassfilter
Auflösung 12,2 MP (4.272 x 2.848) 17,9 MP (5.184 x 3.456) 24,0 MP (6.000 x 4.000)
Bildprozessor DIGIC 4 EXPEED 4
Autofokus 9-Punkt-AF (davon ein Kreuzsensor) 11-Punkt-AF (davon ein Kreuzsensor)
Video-AF -  Keine Angaben Ja, Kontrast-AF
AF-Arbeitsbereich 0 bis +18 LW -1 bis +19 LW
Belichtungsmessung 63 Felder 420-Pixel-RGB-Sensor
ISO-Bereich ISO-100 bis ISO-6.400 ISO-100 bis ISO-6.400
(erweiterbar auf 12.800)
ISO-100 bis ISO-12.800
(erweiterbar auf 25.600)
Sucher Typ: Pentaspiegel
Abdeckung: 95 Prozent
Vergrößerung: 0,8-fach
Typ: Pentaspiegel
Abdeckung: 95 Prozent
Vergrößerung: 0,85-fach
Display 2,7"-LCD 3,0"-LCD 3"-LCD
Display-Auflösung 230.000 Pixel 460.000 Pixel 921.000 Pixel
Blitz Ja, Leitzahl 9 Ja, Leitzahl 12
Serienbild 3 Bilder/s 3 Bilder/s (69 JPEG, 6 RAW) 5 Bilder/s
Video HD-Ready (30/25p) FullHD (30/25/24p)
HD-Ready (60/50p)
FullHD (60/50/30/25/24p)
HD-Ready (60/50p)
Anschlüsse USB, mini-HDMI, Fernauslöser USB, mini-HDMI, Zubehöranschluss, Mikrofoneingang, Fernauslöser
Speicherung SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten (UHS-I kompatibel)
Akku LP-E10 EN-EL14a
Abmaße 130 x 100 x78 mm 124 x 98 x 76 mm
Gewicht 459 g 480 g 460 g

Wer sich die ausgewählten Spezifikationen ansieht wird schnell merken, dass die EOS 1200D eine eher marginale Änderung des Vorgängers Canon EOS 1100D ist als eine "Neuerfindung der Einsteigerklasse". Der Bildsensor wurde von 12 auf gut 18 Megapixel Auflösung aufgebohrt, dürfte aber schlichtweg eine abermalige "Wiederverwertung" des seit der Canon EOS 550D bekannten Chips sein. Der betagte DIGIG 4-Bildprozessor hat es ebenfalls erneut in eine Canon-DSLR geschafft und verhindert damit echte Neuerungen zu integrieren.Canon EOS 1200D: Rückseite mit verbesstertem Display [Bildmaterial: Canon] Der Videomodus wurde endlich von der künstlichen Limitierung auf HD-Ready-Auflösung befreit und darf, wie praktisch alle anderen kameras mit gleichem Bildprozessor, jetzt auch in Full HD-Auflösung Videos aufzeichnen. Gleiches gilt für die Erhöhung der maximalen Lichtempfindlichkeit auf 12.800 anstelle von 6.400.

Gegen Nikons D3300 sieht es hingegen mehr als düster aus: Selbige kommt, auch als Einsteiger-DSLR, mit dem aktuell modernsten Bildsensor wie -prozessor daher und sticht damit insbesondere im Bereich Geschwindigkeit (Serienbild, Videomodus, Speicherkarten) die EOS 1200D aus. Fairerweise muss natürlich erwähnt werden, dass Nikon für die D3300 auch eine um 100 Euro höhere UVP ansetzt als Canon für die EOS 1200D (499 Euro inkl. 18-55 mm IS II) veranschlagt.

Da sich bis auf Bildsensor und Display kaum Änderungen zeigen, rechnen wir beinahe nur mit dem Austausch eben jener Bauteile sowie kleinerer Schönheitskorrekturen am Gehäuse (unter anderem das Moduswahlrad) und einer verbesserten Firmware. Möglich, dass Canon mit der baldig zu erwartenden Vorstellung der Canon EOS 750D die EOS 700D im Preis weiter senken wird und damit zum Eigentlichen Gegenspieler der Nikon D3300 macht.


Kommentare