ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

[Objektiv] Sigma 17-70 mm f/2.8-4.0 DC Macro OS HSM

|

Ja es ist mir durchaus bewusst, dass man bei gutem Licht mit sehr vielen Dingen im Bereich Fotografie gute Bilder hin bekommt (seien es Kameras oder Objektive). Das Sigma 17-70 f/2.8-4 DC Macro OS HSM hat in meinen Augen eine Schwäche - den Autofokus (AF). Von dem oft diskutierten Front- und Backfokus bin ich in der Praxis glücklicherweise nicht betroffen (auch wenn Testcharts etwas Anderes sagen), dafür greift der AF bei wenig licht doch das ein oder andere Mal daneben. In wie weit das an meine EOS 1000D liegt kann ich aktuell nicht beurteilen, sobald ich die Chance hatte das Objektiv an einer anderen Kamera zu probieren, werde ich die Rezension nochmal editieren. 
Wenn dann aber genug Licht da ist, und damit meine ich nicht prallen Sonnenschein sondern alles ab bewölkt, zeigt das Sigma 17-70 was es kann: Sehr scharfe Bilder machen, besonders im Nahbereich. Die Makrofunktion habe ich bisher selten ausprobiert, funktionierte da aber gut bis sehr gut. Für "echte" Makroaufnahmen habe ich das Sigma 70 mm f/2.8 EX DG Macro und das ist wieder eine Klasse für sich. Dafür ermöglicht das 17-70 aufgrund der, auch im Weitwinkel-Bereich, guten Makrofunktion ganz andere Perspektiven (besonders bei Blüten sehr schön anzusehen).

Auch für Portrait-Aufnahmen lässt sich das 17-70 gut benutzen - wie gesagt, der Nahbereich ist es wirklich sehr scharf. Bei den meisten Bildern hat der AF hier sehr gut gesessen und das Objektiv löst dann sehr hoch auf (einzelne Haare, Hautporen etc.). Auch der Bildstabilisator erledigt seinen Job meistens sehr gut - obwohl es schon ärgerlich ist, dass "Mitzieher" mit dem 17-70 nicht wirklich gut möglich sind. Es ist ja schon aufgrund der Brennweite kein wirkliches "Sport-Objektiv", von daher denke ich ist das eher zu vernachlässigen.

Etwas enttäuscht war ich von der Leistung im Fernbereich, sprich Landschaftsaufnahmen. Hier hatte ich mir doch etwas mehr Leistung erhofft. Die Bilder wirken teils etwas "matt" bzw. Kontrastarm. Auch ist die Optik minimal dezentriert und zeichnet bei mir Links nicht ganz so scharf wie auf der rechten Seite. Aber wie gesagt, dies tritt nicht im Nahbereich auf und für diesen hatte ich mir das 17-70 auch eher zugelegt.

Fazit: Alles in Allem ein gutes Objektiv mit ein paar kleinen Schwächen, die größten Teils beim AF zu suchen sind. Aber auch viele der anderen Rezensionen sprechen von einer eher mäßigen Qualitätskontrolle bei Sigma, hier sollte man nachlegen. Macht für mich 4/5 Sternen - mit etwas Glück und ein wenig Übung kann man mit dem Sigma 17-70/2,8-4,0 DC MACRO OS HSM ein echtes Schnäppchen machen.


Kommentare