ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Schnelle Foto-Speicher: 54 SDHC und SDXC-Karten im Test

|

Bevor es in die neue Foto-Saison geht, werfen wir unseren obligatorischen Blick auf den SDHC- und SDXC-Speicherkartenmarkt 2013. Mit dabei sind viele "alte Bekannte" und natürlich auch neue Vertreter. Erstmals als Firma vertreten ist nun auch PNY. Im Vergleich zum letzten großen Marktüberblick hat sich die Anzahl der getesteten Modelle exakt verdoppelt. Waren "damals" noch 27 Stück vertreten, stehen nun insgesamt 54 Modelle von 12 Herstellern im Mittelpunkt.

Speicherkarte gesucht? Hier geht's zur SDHC/SDXC-Rangliste

PNY schickt seine gehobene Mittelklasse in Form der Pro Elite-Serie sowie das Flaggschiff Pro-Elite Plus mit je 16 GByte Speicherkapazität ins Rennen. Beide Modelle setzen auf den schnellen UHS-I Standard zur Übertragung der Daten. ADATA gab uns die neue Premier Pro-Serie, ebenfalls das Flaggschiff der hauseigenen SD-Karten-Serie, zum Testen. Die Modelle mit 16 und 32 GByte unterscheiden sich deutlich in der angegebenen Schreibgeschwindigkeit von 20 respektive 45 MByte/s.SDHC/SDXC-Speicherkarten Test 09/2011 SanDisk stellt die 32 GByte-Version der Extreme-Modellreihe ins Rennen. Wir wollen mit diesem Schritt (und demnächst noch mehr Modellen) den Trend zu größeren Speicherkapazitäten Rechnung tragen. Interne Statistiken und das Feedback diverser Firmen bestätigen die, vor allem durch FullHD (3D)-Video beflügelte, Bewegung des Marktes von 8 und 16 GByte-Modellen hinzu 16 und 32 GByte als meistverkaufte Produktgruppe.

Erweitertes Testverfahren

Testsystem 2012Das bisher verwendete Testsystem für die Untersuchungen an vier Kartenlesern (siehe Auflistung unten) bleibt grundlegend bestehen. Bis auf ein Arbeitsspeicher-Update im Zuge der USB 3.0-Stick Tests hat sich das Testsystem nicht seit der letzten Generealüberholung des Testverfahrens im Mai 2012 geändert. Die verwendeten Bauteile sind also weiterhin "Standardkost", Systeme in ähnlicher Konfiguration sind in vielen modernen Notebooks und heimischen PC-Systemen zu finden und die Werte so gut auch auf das eigene System übertragen.

Zuwachs gab es dagegen bei den verwendeten Kameras. Neben der EOS 550D und Nikon D3200 müssen sich die Speicherkarten nun auch durch die EOS 650D sowie die Nikon D5200 "quälen". Auch hier sollen die Ergebnisse so möglichst einfach auf viele aktuelle Kameras übertragbar sein.

  • AMD A6-3670K APU (4x 2.7 GHz)
  • ASRock A75M-ITX (mini-ITX)
  • 2x 4 GiB DDR3-1866 Arbeitsspeicher
  • 4x USB 3.0 via AMD A75 FCH Chipsatz
  • [[ASIN:B003RBPAJ0|Windows 7 Professional 64 Bit]]

Was und wie testen wir?

Die theoretische Grundlage bilden Tests der Lese- und Schreibgeschwindigkeit mit vier USB 3.0 Kartenlesegeräten. Diese zeigen das grundlegende Potential der SDHC- und SDXC-Karten auf und dienen zudem zur Überprüfung der Herstellerangaben. Als Testprogramm kommt der ATTO-Diskbenchmark zum Einsatz.

  • [[ASIN:B005ES0YYA|Kingston Media Reader USB 3.0]]
  • [[ASIN:B008COSNLE|Lexar USB 3.0 Cardreader 25-in 1]]
  • [[ASIN:B005GP7WKU|SanDisk ImageMate AiO USB 3.0]]
  • [[ASIN:B004P896YO|Pretec P240]]

Kingston USB 3.0 Media Reader (FCR-HS3) - USB 3.0 Kartenlesegerät im Test 2011/08Darauf folgen Tests mit nun vier DSLR-Kameras, namentlich der [[ASIN:B0037KM2IS|Canon EOS 550D]], [[ASIN:B0089U6854|Canon EOS 560D]], [[ASIN:B007VLSRB0|Nikon D3200]] und der [[ASIN:B00A2MSZUI|Nikon D5200]]. Mit den Kameras werden 20 bis 50 RAW-Bilder in Folge aufgenommen und die Zeit gestoppt, die die Kameras zur Speicherung der Bilder benötigen. Gemessen wird hier die Differenz vom Auslösen bis zum Erlischen der "Speicher"-LED. Da jedes Bild eine unterschiedliche Größe aufweist, geben wir den Wert nicht in Bilder/Sekunde an, sondern beziehen die Zeit auf die Größe aller Fotos - somit ergeben sich, genau wie bei den Kartenlesern, Megabyte/Sekunde (MByte/s).

Die Werte sind am relevantesten zur Einschätzung der Leistung im Foto-Alltag. Hohe Werte bedeuten eine schnellere Aufnahme von Serienbildern sowie eine schnelle Entleerung des internen Bild-Puffers. Anmerkung: Die Canon EOS 550D unterstützt keine UHS-I Speicherkarten, deshalb sind entsprechende SD-Speicherkarten mit UHS-I Unterstützung bei den anderen Kameramodellen teils weitaus schneller, bei der EOS 550D können sie hingegen nur im (oberen) Mittelfeld landen.

Ergebnisse und Kaufempfehlung

[[CHAR:13_sdhc|1,3-4,9-10,12,14-19,21,23,30-31,33,35,37,39-40,42,45,47-50,52,54,55-59§f54]]

Anmerkung: Um eine bessere Übersichtlichkeit zu gewährleisten, werden nur neue Produkte sowie ältere Produkte (auf welche Bezug genommen wird) angezeigt. Eine komplette Übersicht aller getesteten SD-Speicherkarten entnehmen Sie bitte unserer Rangliste.

SanDisk Extreme Pro 95 MB/s 16 GBAuch nach über einem Jahr stellt SanDisk mit der [[ASIN:B005LFT3MA|Extreme Pro 95 MB/s]] die schnellste SDHC-Speicherkarte in unserem Testfeld. Doch der Vorsprung ist geschmolzen und die Konkurrenz zahlreicher geworden. Trotzdem oder vielmehr insbesondere zeigt sich 2013 die Leistung von damals. Selbst bei der neuen Nikon D5200 gibt es keinerlei Kompatibilitätsprobleme, stattdessen mit 61,2 MByte/s den höchsten bisher gemessenen Wert in einer DSLR-Kamera - für eine SD-Karte, wohlbemerkt. An dieser Stelle darf man aber auch Nikon einen Glückwunsch aussprechen.

Panasonic Gold Pro 16 und 32 GBEbenfalls ganz vorne mit dabei ist die [[ASIN:B0053TF6OS|Gold Pro-Serie]] von Panasonic. Zusammen mit der Exceria Type 1-Serie aus dem Hause Toshiba zeigt man wieder einmal, dass vor allem die "Großen" im Flashspeicher-Geschäft ganz vorne mitmischen. Mit gut 93 MByte/s Auslesegeschwindigkeit am USB 3.0-Kartenleser und ebenfalls um die 60 MByte/s in der Nikon D5200 (Serienbildmodus) erreicht man Spitzenwerte. Samsungs neue Pro-Modellreihe mit UHS-I Unterstützung liegt uns leider noch nicht vor.

PNY Pro Elite und Pro-Elite Plus 16 GByte SDHC-SpeicherkartenPNY hat uns mit der [[ASIN:B00A5CE9H8|Pro-Elite Plus 16 GByte]] positiv überrascht. Mit 93,6 MByte/s beim Auslesen erreicht man praktisch die auf der Verpackung angegebenen 95 MByte/s - Sehr gut! Auch in der Kamera sieht es gut bis sehr gut aus. Zwar ist man immer noch auf kleinem Respektabstand zur Spitze, im Alltag zu merken ist die Differenz jedoch kaum. Am Ende erreicht man Platz drei in der Rangliste. Die Pro-Elite-Serie schafft es leider nur ins Mittelfeld - mit Platz 27 sogar ziemlich exakt. Die Leistung ist entsprechend ebenfalls überall im Mittelfeld angesiedelt. Angesichts des beinahe doppelt so hohen Preises im Vergleich zur minimal schnelleren [[ASIN:B007BJHETS|SanDisk Ultra 30 MB/s]] können wir hier aktuell keine Kaufempfehlung aussprechen.

SanDisk Extreme 45 MB/s 32 GByte SDHC-SpeicherkarteDie [[ASIN:B004Q3C98S|SanDisk Extreme 45 MB/s]] kann auch in der 32 GByte-Variante überzeugen. Die Werte sind praktisch identisch zum 16 GByte kleinen Schwestermodell – und selbige waren bereits gut. Angesichts des weiterhin erstklassigen Preis/Leistungs-Verhältnis bleiben SanDisks Extreme-Karten unser Tipp für preisbewusste (Hobby-)Fotografen mit hohen Erwartungen an die Geschwindigkeit. In neuen Kameras wie der D5200 oder D3200 ist man mit 60 respektive 40 Prozent jedoch nun auch gefühlt langsamer als die Spitze. Der Aufpreis der oben genannten Modelle ist im Zweifelsfall also gut investiert.

ADATA Premier Pro UHS-I SDHC-Speicherkarten - 16 und 32 GByteADATAs Premier Pro-Modellreihe soll nicht unerwähnt bleiben. Weder beim Thema Leistung noch beim Preis/Leistungs-Verhältnis. Aufpassen muss der geneigte Käufer allerdings bei der Wahl der Speicherkapazität. Die 16 GByte-Version landet direkt hinter der PNY Pro-Elite 16 GByte und dementsprechend ebenfalls "nur" im Mittelfeld. Die eher durchschnittliche Leistung bei Serienbildaufnahmen in der Kamera kompensiert man mit einer sehr guten Leistung beim Auslesen am Kartenleser. Die [[ASIN:B00814B2MM|Premier Pro 32 GByte]] erreicht in letzterer Disziplin ebenfalls sehr gute 90 MByte/s und kann zudem in der Kamera mit Speicherkarten wie der SanDisk Extreme 45 MB/s mithalten. Mit einem fairen Preis von 38 Euro (1,19 €/GByte; Stand 10.02.2013) ebenfalls unser Kauftipp.

Wie immer noch der kurze Hinweis: Aufgrund sich täglich ändernder Preise gibt es an dieser Stelle kein Preis/Leistungs-Rating. Für aktuelle Kaufempfehlungen gibt es unsere SDHC/SDXC-Rangliste in Kooperation mit unserem Partner-Preisvergleich Schottenland.de.


Kommentare