ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Nokia Lumia 800 - Nicht perfekt, aber gut!

|

Mit dem Lumia 800 hat der finnische Handyhersteller und -Entwickler wohl letztmalig die Chance im großen Markt der Smartphones Fuß zu fassen. Dementsprechend hoch sind die Erwartungen an die ersten Geräte aus dem Hause Nokia.

Aufgrund meiner bereits vorhandenen, mehrmonatigen Erfahrung mit Windows Phone 7(.5) auf meinem HTC 7 Trophy glaube ich einen ganz guten Einblick in die Stärken und Schwächen des ersten Nokia Versuchs geben zu können.

Design und Display

Das Lumia 800 ist erwartungsgemäß ein Gerät der gehobenen Klasse – verständlich das man nicht mit den (später sicherlich folgenden) „Billiggeräten“ den Markt betreten will. So stattet Nokia das Lumia 800 unter Anderem mit einem 3,7“ AMOLED-Display aus, welches eine ausreichend hohe Helligkeit für den Außeneinsatz bietet und auch mit einem sehr breiten Farbspektrum daher kommt. Besonders Blau- und Grüntöne kann das Lumia 800 feiner differenziert und mit höherer Sättigung anzeigen als es mein Trophy 7 bisher vermochte. Die 3,7" Bildschirmdiagonale sind zudem eine äußert handliche Größe - Groß genung um intuitiv mit dem Lumia 800 arbeiten zu können und klein genung um bequem in die Hand zu passen.

Dazu ist die Touch-Oberfläche des Displays zu den Rändern hin leicht nach Unten gewölbt, was dem Gerät ein sehr edles Äußeres verpasst und auch sonst zum sehr anmutigen, minimalistischen Design des Lumia 800 passt. Etwas weniger Gelungen ist meiner Ansicht nach nur die Oberseite des Geräts mit dem „versteckten“ mini-USB-Anschluss zum Laden des Lumia 800 sowie dem Slot für die micro-SIM-Karte.

Nokia Lumia 800Die micro-SIM-Karte wird der Normalanwender wohl nur sehr selten wechseln, so hätte man diese auch beruhigt unter dem Akku oder an ähnlichen, geschützteren Orten verbauen können. Je nach Nutzung wird man jedoch nahezu täglich das Lumia 800 laden und so an den micro-USB-Port müssen. Dazu muss die „Schutzklappe“ nach oben hin aufgeklappt werden. Ob der Mechanismus dies über Jahre aushält muss sich zeigen – Angst habe ich nach meinen bisherigen Erfahrungen mit Nokia allerdings keine.

Bedienung

Ob Windows Phone 7 nun ein gutes Smartphone-Betriebssystem ist wird sich zeigen und hängt stark von den persönlichen Nutzungsgewohnheiten ab. Spätestens durch das Mango-Update (Windows Phone 7.5) hat Microsoft jedoch die gröbsten Kinderkrankheiten behoben und auch begonnen viele Funktionen nachzurüsten.

Und das ist der Punkt, der mir sehr gut gefällt. Ich muss keine 100 Apps nachinstallieren um das Lumia 800 voll nutzen zu können. Für die Freunde von sozialen Netzwerken lassen sich Facebook, twitter, LinkedIn und Co direkt und nativ integrieren. Gucke ich bei Bildern, finde ich auch die meiner Freunde aus allen verbundenen Netzwerken. Will ich einen Freund oder Geschäftspartner kontaktieren, gehe ich auf seinen Kontakt und sehe sofort ob er in einem Netzwerk online ist oder ich ihm doch lieber eine SMS beziehungsweise E-Mail schicke – oder eben anrufe. Alles auf einem „Klick“, ohne in drei Apps nachzuschauen.

[[VTYT:Nokia Lumia 800|Do9v3edBO3Q]]

Suche ich nach etwas, klicke ich kurz auf das entsprechende Logo unten links und habe direkt viele Funktionen. Sei es eine simple Textsuche – die mir neben passenden Internetseiten auch Örtlichkeiten in der Nähe anzeigt (praktisch für all jene, die abends noch schnell nach einer Pizzeria o.ä. suchen). Oder ich höre ein Lied und will wissen von wem es ist (funktionierte bei mir in 95% der Fälle problemlos), sehe einen Text und will diesen übersetzten lassen… Alles möglich: Ohne zusätzliche App.

Genauso liefert Nokia noch viele weitere Anwendungen aus. Nokia Navigation beispielsweise beinhaltet ein vollwertiges Navigationssystem. Im Gegensatz zu dem sonst nur vorhanden Bing Maps kann man sich jedoch auch Kartenmaterial herunterladen und das Gerät so auch „offline“ zur Navigation nutzen. Noch dazu verfügt Nokia Navigation über eine Sprachausgabe in diversen Sprachen – alles kostenfrei versteht sich.

Fazit

Ich hatte meine Zweifel, aber das Lumia 800 von Nokia konnte mich überzeugen. Microsoft macht bei Windows Phone 7 ziemlich strikte Vorgaben was die verwendete Hardware anbelangt, dementsprechend flüssig läuft es jedoch auf den Geräten. Nachteil: Kaum ein Hersteller vermag sich sichtbar aus dem Einheitsbrei abzusetzen.

Nokia hat es meiner Ansicht nach gleich mehrfach geschafft. Das Design ist im „Windows Phone Universum“ aktuell einzigartig, die mitgelieferte Zusatzsoftware auch ein Plus für Nokia. Die Hardwareausstattung mit schnellem und zugleich sparsamen Prozessor, 16 GB internem Speicher und einem qualitativ guten AMOLED-Display muss sich ebenfalls nicht verstecken.

Angesichts des Preises wird gewiss nicht jeder zugreifen wollen, jedoch muss man sehen wie viel man beim Lumia 800 für sein Geld bekommt. Ein Smartphone mit vielerlei Extras und sehr guter Verarbeitung. Nokia is back? Ich denke schon!


Kommentare

prepaid am

Kann mir jemand sagen, ob ausl?ndische Daten SIMs wie die von www.prepaid-global.de auch im neuen Nokia Lumia 800 problemlos funktionieren, oder muss man im neuen Lumia etwas beachten? Sollte doch simlockfrei sein ? hier werden auch Mikro-SIMs angeboten. M?chte teure Roamingkosten w?hrend meines Urlaubes vermeiden... Danke

N1truX am

Solange es microSIM-Karten sind, sollte nichts schief gehen ;-) Versprechen/Garantieren kann ich das aber nicht.