Plädoyer für ein großes Stativ

    • Plädoyer für ein großes Stativ


      Wir alle wollen Geldsparen und sind immer auf der Suche nach dem besten Deal. Andererseits gilt auch in der Fotografie das Motto, schneller höher weiter! Es muss immer die neuste Technik sein, das aktuellste Modell. Alles was alt ist wird schnell billig und unbeliebt.


      Eine der ersten Anschaffung eines Fotografen sollte ein Stativ sein. Oft werden für Kamera und Objektive vierstellige Summen bezahlt, das Stativ kann dann nicht billig genug sein und oft wird zu Plastikbombern von H*** und co gegriffen.


      Ich werfe mal ein Gedankenexperiment in den Raum: Du fotografierst gerne und bist auch Technik interessiert (wie wohl die meisten hier im Forum) du wirst in deinem 30-40 Jahre dauerndem Fotografenleben 5 Kameras für ca. 1000€ das Stück verbrauchen dazu jeweils ein Objektiv für 500€. Diese einfache Schätzung (die meisten werden viel mehr ausgeben) ergibt 7500€. Ein Stativ hält im besten Fall ein Leben lang! Warum sollte man also an einer Investition die ein Leben hält sparen? Wenn wir nur 10% der 7500€ ansetzen kommen wir auf 750€, eine Menge Geld, Lohnt sich die Investition?

      Mein erstes Stativ war das Sirui ET 1004, ein tolles sehr kompaktes Stativ für knapp 200€. Ich habe dieses Stativ in viele Länder und auf viele Wandertouren mitgenommen. Den Sand aus Wüsten hat es genauso ausgehalten wie Salzwasser. Der einzige was mich immer gestört hat war die Größe, es ist nicht allzu hoch und dass es für meine sehr schweren Teleoptiken etwas zu instabil ist. Vor einigen Monaten habe ich also, an mein „Rechenbeispiel“ gedacht und investiert. Ich habe mich für folgendes Setup entschieden:


      Feisol CT-3371 Rapid Carbon

      Feisol CT-3371 Carbon Mittelsäule

      Feisol CB-70D Carbon Kugelkopf


      Der Preis für dieses Setup liegt bei 718€, jetzt will ich in diesem Review bewerten ob sich diese Investition gelohnt hat.


      Die technischen Daten klangen vielversprechend, fast 4 cm Rohrdurchmesser, eine Arbeitshöhe (ohne Stativkopf und Mittelsäule) von 155cm bei einem Gewicht von nur 2,2Kg. Die optionale Mittelsäule habe ich gleich mitbestellt, dadurch ist das Stativ einfach flexibler. Die maximale Höhe erhöht sich durch die Mittelsäule um bis zu 50cm (ohne Kopf). Beim Auspacken gab es ein echtes WOW Erlebnis, einfach sehr hochwertig und massiv. Es eines der Produkte denen man einfach Qualität und Stabilität ansieht. Fertig Aufgebaut war ich erst mal erstaunt, voll ausgefahrenes Stativ + Mittelsäule + Kugelkopf ergeben eine niedrigste Arbeitshöhe von ca. 170cm + Kamera sind das gut 1,8m. Für mich ist damit grade noch zu arbeiten. Das Stativ ist in 3 Segmente unterteilt die sich mittels Drehverschluss verstellen lassen. Die Mittelsäule lässt sich über einen sehr großen und gut erreichbaren Verschluss verstellen. Alles in allem ein sehr Qualitatives Produkt.


      Da das ganze hier keine Werbung werden soll komme ich mal zu großen Stativen im Allgemeinen.


      Wie schon gesagt mit meinem Sirui (was ja kein klassisches billige Stativ ist) war ich immer sehr zufrieden. Mit einem Stativ auf Augenhöhe zu arbeiten ist eine Wohltat, es lässt einen die Tatsache, dass man ein Stativ verwendet fasst vergessen. Dazu gibt es nicht mehr die Gefahr das Stativ ausversehen umzulaufen ;). Im Studio nutze ich das Stativ mit 2 ausgefahrenen Segmenten und der Mittelsäule, auch bei komplett ausgefahrener Mittelsäule bietet das Stativ sehr gute Stabilität, da wackelt nichts. Die wahre Qualität zeigt so ein ausgewachsenes Stativ aber erst draußen. Meine eigentliche Idee war das meine Wildlife Bilder von der Neuanschaffung profitieren, aber den größten Vorteil sehe ich in der Landschaftsfotografie, durch eine maximale Höhe von ca. 230cm ergeben sich buchstäblich ganz neue Perspektiven. Grade beim Arbeiten mit extremen Weitwinkeln lassen sich durch die Höhe Verzerrungen vermeiden. Alles in Allem eine der besten Anschaffungen des letzten Jahres. Auch wenn man natürlich anmerken muss, dass trotz des geringen Gewichts das Stativ im Vergleich sehr groß ist und es nicht mehr einfach an den Rucksack zu schnallen ist.


      Also wenn du dich schon öfter über dein Stativ geärgert hast, denke doch mal über mein kleines Rechenbeispiel nach. Dieses Stativ wird mit Sicherheit mein Fotografenleben überdauern.


      Ich hoffe dieses Plädoyer hat euch gefallen und zum Nachdenken angeregt.

      P.S. auf den Bildern Mal der Vergleich zu dem Sirui (da hatte ich den Feisol Kopf noch nicht und habe den Sirui genutzt)
      Bilder
      • STA-1.JPG

        738,66 kB, 4.768×3.179, 40 mal angesehen
      • STA-2.JPG

        765,38 kB, 5.107×3.405, 32 mal angesehen
      Jetzt auch auf Youtube = https://www.youtube.com/channel/UCSqIWpJYxSS65jWb4dekxdQ

    • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

    • Hallo erstmal, danke für das informative Statement zum Feisol Stativ!

      Bin selber dabei mir ein gutes Stativ zu kaufen und nach langer recherche bin ich auch zum Feisol gelandet.

      Nur kann ich mich nicht entscheiden ob ich das Stativ mit oder ohne RAPID Funktion nehmen soll und ist es ihre wirklich ihre 70-90€ wert ist?!

      wie ich sehe hast du zur Grosstativ Serie gegriffen und nicht zur Heavy Duty, was hat dich dazu bewegt für das zu entscheiden?
    • Wobei meiner Meinung nach es nicht zwangsweise ein Carbonstativ sein muss.
      Das ist nur für den interessant, der Gewicht sparen möchte, aber nicht auf
      die maximale Arbeitshöhe verzichten will.
      Größter Nachteil bei Carbonstativen ist nach meiner Meinung wiederum der Schwerpunkt,
      der sich durch das geringe Eigengewicht in Richtung der Kamera verlagert, was sich bei hohen
      Arbeitshöhen in einer instabilen Standfestigkeit schneller bemerkbar machen kann,
      als bei Metallstativen. Finde dazu den folgenden Artikel sehr lesenswert:
      foto-schuhmacher.de/artikel/hardware/carbon-stative.html
    • @Marko Stojanovic Ich habe die in der Hand gehabt und mich für dieses entschieden. Zahlen waren mir da relativ egal ;)

      @RobbyD Ja da hast du recht, aber ein Stativ in dieser Größe wäre einfach nicht mehr Transportabel. Für das Studio kein Problem, aber da ich das Stativ oft mit mir rumschleppe ist mir das Carbon den Aufpreis wert.
      Jetzt auch auf Youtube = https://www.youtube.com/channel/UCSqIWpJYxSS65jWb4dekxdQ