Einsendung Nr. 66 - iced or not iced ?


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Klasse Foto! das Licht ist einfach ziemlich cool, wie es so leuchtet (gerade der Glasrand). Aber ich finde der Hintergrund passt nicht so richtig zu der Bildaussage. Das Glas mit den frischen Früchten passt meiner Meinung nach eher an einen Pool, als in eine düstere Bar.

  • Grüße und Danke für Deine Gedanken zu meinem eingereichten Bild. Zugegeben, an einem sonnigen Pool ist der Drink sicherlich auch gut aufgehoben.


    Hier einmal ein paar Gedanken welche mir bei der Erstellung durch den Kopf gegangen sind.
    Eines vorweg, der Gedankliche Hauptfokus lag bei der Produktpräsentation. Dabei bin ich mehrere Aufbauten durchgegangen. Angefangen bei einem in Szene gesetzten Hintergrund. Wobei mir dann doch die verschiedenen Sorten an Flaschen den gesamten Hintergrund zu unruhig gemacht haben. So bin ich mit voranschreitender Stunde dazu übergegangen den Hintergrund abzudunkeln und mich dem Licht des Drinks hinzuwenden.
    Die Bar als Standort hat sich dann doch ausgezahlt, da sie durch ihre dunkle, aber farblich passende, Gestaltung den „optimalen“ Kontrast darstellt und dass ohne als Gegenspieler für das eigentliche Produkt sich in den Mittelpunkt zu drängeln.


    Findest Du denn nicht dass eine sonnengeflutete Pool oder Strandszene genau die Lichtbrechung im Glas kaputt gemacht hätte? Sicherlich kann man durch spätere Nachbearbeitung den einen oder anderen Effekt verstärken, das ist aber nicht meine Intension wenn ich zur Kamera greife.

    www.lebenskontraste.de - Baustelle auf unbestimmte Zeit -


    Meine Ausrüstung: Nikon D7000 ; Nikkor 24mm 2.8D ; Nikkor 50mm 1.4G ; Nikkor 18-105mm 3.5-5.6G ; Carl Zeiss Jena Sonnar 300mm f4 ; Nikon SB-910

  • Ich muss zugeben, dass ein Pool das Licht kaputt gemacht hätte, finde aber, dass du dann lieber einen einfarbigen Hintergrund hättest nehmen sollen, da ich die Bar tatsächlich als Störfaktor empfinde.
    Aber das ist natürlich auch großenteils Geschmackssache. Ich verbinde einfach ein spritziges Getränk nicht mit einer düsteren, vielleicht verrauchten Bar.

  • Würde ich auch schöner finden, wenn der Hintergrund nicht so "verstellt" ist, zum Beispiel, mich stören die Flaschen rechts neben dem Glas, auch die Champagnerflaschen über dem eigentlichen Blickfang empfinde ich als störend. Mir würde das Bild mit klaren Linien im Hintergrund besser gefallen, der Kontrast zwischen hell und dunkel gefällt mir sehr gut. ;)

    Nikon D3200 | Nikon AF-S DX 18-105mm 3.5-5.6 ED VR | Tamron AF 70-300mm 4-5.6 Di SP VC USD | Nikon SB-700 | Actionpro X7 | sonstiges Zubehör wie Stativ, Kameratasche, Funkauslöser, Speicherkarten, etc.

    "Muss ich denn sterben, um zu leben?"
    - Falco

  • Das mit dem Pool ist keine schlechte Idee, jedoch eher bei Nacht oder zumindest der Abenddämmerung um eben nicht die Reflexionen im Glas zu verlieren.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11