Welcher 24 Zoll (IPS) Monitor für Videobearbeitung bis 300 Euro?

  • Hallo VT-Community!


    Wie im Titel beschrieben suche ich einen 24 Zoll Monitor, der sich für Video(nach)bearbeitung von DSLR Material eignet. Ich muss leider gestehen, dass ich trotz intensiver Googlerei keinen richtigen Überblick erhalten konnte, welche Art Bildschirm (LED, IPS,...) hier am ehesten für mich in Frage kommt und hoffe, ihr könnt mir hier weiterhelfen :) Schließen sich z.B. LED und IPS gegenseitig aus?!


    Wichtige Eckdaten:


    - Budget: max. 300 Euro
    - flexible Einstellmöglichkeiten wie Neigung, Höhe verstellbar
    - gutes Display, Farbtreue


    Die Reaktionszeit sollte wenn möglich nicht völlig unterirdisch sein, da ich auch öfter mal das ein oder andere Spiel darüber laufen lassen will - letzten Endes ist mir die Bildqualität aber wichtiger, zumal mir klar ist, dass sich vor allem in meinem Budget diese beiden Faktoren eher gegenseitig ausschließen.


    Ein Freund von mir hat einen Dell U2414H - vom ersten Eindruck her sah dieser sehr gut aus, wobei ich sagen muss, dass meine Augen auch einen 8 Jahre alten, so langsam flimmernden LG L227WTP gewohnt sind. Gibt es in meinem Budget bessere Alternativen zu diesem DELL, die euch einfallen?


    Für weitere Meinungen, Alternativen oder Empfehlungen wäre ich sehr dankbar!


    Beste Grüße,


    Fabian


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • LED und IPS schließen sich nicht aus - denn es geht da um zwei komplett unterschiedliche Sachen:

    • LED und CCFL = Art der Hintergrundbeleuchtung
    • TN, IPS, PLS, HVA... = Panel-Typ

    Die Kombination IPS+LED ist heute sehr oft anzutreffen, TN+LED noch häufiger. CCFL-Hintergrundbeleuchtungen gibt es eher noch im Profibereich - sie brauchen mehr Strom, der Monitor ist größer und schwerer, dafür sind sie über die Laufzeit aber konstanter im Farbspektrum. LEDs verändern, je nach Bauart, über die Jahre ihre Farbe und emittieren auch ein anderes Spektrum, deshalb waren sie lange Zeit nur im Einsteiger-Bereich zu finden. Mittlerweile haben die Firmen das aber gut im Griff.


    Der angesprochene Dell ist auf jeden Fall gut, alternativ würde ich noch den in den Raum werfen (falls Gaming eine Rolle spielt) - der Eizo bietet zudem noch einen von Haus aus besseren sRGB-Modus. Im vergleich zu deinem LG sollten aber beide ein sehr großer Fortschritt sein ;)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Danke für die Aufklärung, Matze :)


    Sprich, die Kombi aus LED + IPS ist genau das, was für meinen Anwendungsbereich am meisten Sinn macht?


    Ich würde mich nicht als Hardcore Gamer bezeichnen. Auf dem Dell hatte ich Battlefield 4 gesehen, das sah einwandfrei aus, nicht die geringsten Schlieren.
    Sprich, der Eizo hat dann auch doch nochmal ein besseres Bild? Ist der Preissprung gerechtfertigt?
    Und entspricht mein Budget auch meinem Anforderungsbereich?


    Fragen über Fragen :thumbsup:


    Dickes Merci!!

  • Du bekommst heute für 300 Euro in der 24-Zoll-Klasse definitiv gute Technik fürs Geld, die auch EBV-tauglich ist, sofern Du nicht gleich im Profi-Bereich (TV- und Kinofilme, Fotos für Werbeplakate und Kataloge etc.) arbeiten willst.


    Wie gesagt, der EIZO ist von hause aus besser kalibriert. Wenn Du Dir erst einmal kein Kolorimeter zulegen willst, würde ich zum Eizo greifen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Die Amibitionen und die Ansprüche sind zwar klar hoch, aber diesen Profibereich muss es definitiv nicht abdecken. Und allein der Begriff "Kolorimeter" lässt mich schauern!


    Besten Dank, dann gedulde ich mich noch eine Woche und greif zum Eizo! :)

  • Musst Du nicht, ist einfach nur zur Kalibrierung von Monitoren und dank intuitiver Software kein Hexenwerk ;) Ich habe z.B. den , da gibt es aber auch günstigere Versionen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11