Dual Pixel CMOS AF (Canon 70D) oder Hybrid CMOS AF III (Canon 760D)

  • Hallo zusammen,


    da ich mich derzeit nach einer zum Filmen geeigneten Kamera umschaue würde mich interessieren, ob bereits jemand Erfahrungen mit der neuen Version des in der Canon 760D (oder auch Canon 750D) verbauten Autofokus-Systems sammeln konnte.


    Welche der beiden Kameras (70D / 760D) ist u.U. die bessere Wahl?
    Da mein Budget mehr als begrenzt ist, kommen Alternativen wie z.B. die Samsung NX1 oder Panasonics GH4 leider nicht in Frage.


    Wie schnell ist der neue Hybrid CMOS AF III (760D) wirklich im Vergleich zum DualPixel AF der Canon 70D? Lohnt sich die Mehr-Investition für die 70D?
    Leider konnte ich dazu im Netz noch keine eindeutige Antwort finden..


    Wer eine Antwort parat hat, immer her damit :)


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Hallo und willkommen im Forum!


    Dass es darüber im Netz noch keine Meinung gibt, liegt einfach daran dass die 750D/760D noch nicht erhältlich ist. :) Ich hab bisher einen einzigen Test zum LiveView-Autofokus gesehen, der wurde eben mit einem extra Pressemodell gemacht das früher ausgeliefert wurde.


    Dementsprechend können wir Dir hier im Forum auch nur Spekulationen und unfundierte Meinungen liefern, ausprobiert hat das sicher noch niemand von uns. :)


    Ich selber hab die 70D, und kann Dir zumindest sagen: Ich bin zufrieden mit der Kamera, weil mir die Größe und Menge der manuellen Einstellmöglichkeiten sehr gefällt. Ich bin aber ziemlich überzeugt, dass der neue Sensor in der 760D ein etwas rauschfreieres Bild liefern wird, da hat die 70D nicht gerade große Sprünge gemacht.


    Ich würde Dir empfehlen, einfach mal abzuwarten bis die neuen Kameras raus sind (Anfang Juni hieß es mal), dann werden auch sicherlich haufenweise Testvideos auftauchen, womöglich sogar von ValueTech. :)

  • Ich nerve Canon jetzt auch schon alle 1-2 Wochen wann es denn endlich soweit ist ;) Canons offizielle Aussage war und ist "ab Mai", sprich mit etwas Glück haben wir Mitte/Ende Mai etwas online. Vom Gefühl her würde ich aber tippen, dass der Dual-Pixel-CMOS-AF besser funktioniert. Nicht umsonst differenziert Canon hier so die normale und gehobene Einsteigerklasse.


    Alles in allem hat @floh aber Recht: Bisher hatte kaum einer die Chance die Kamera zu testen. Das dauert also noch etwas.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

  • Danke für eure beiden schnellen Antworten!


    Dann werd ich wohl noch etwas warten und hoffe, dass ihr das nochmal testen könnt.
    Vorhin bin ich auf ein noch etwas eindeutigereren Test des Autofokus der 750D/760D gestoßen:

    Matze hat wohl recht, dass sich Canon das bessere System für die höhere Klasse aufspart.


    Kombinieren wollte ich die 70D mit dem Sigma 17-50mm f2,8 EX DC OC HSM, weil ich weiß dass mir die Brennweite von den Kit-Objektiven zwar ausreicht, ich die Motive, die ich Filmen oder fotografieren will aber sehr gerne noch stärker freistellen möchte.


    Da ich in der Materie noch nicht so drin bin wollte ich noch fragen, ob ihr mir davon eventuell abraten würdet oder mir ein anderes Objektiv empfehlen könnt.
    Wiegesagt ist mein Budget nicht allzu groß.


    Danke schonmal! :)

  • Ganz kurz: Ich hatte eine Zeit lang das Sigma 17-50mm, hab es dann aber gegen die meiner Meinung nach etwas schärfere (ist wohl modellabhängig) aber sonst identische Tamron-Konkurrenzlinse eingetauscht. Letztere funktioniert aber an der 70D nicht ordentlich, deshalb kann ich die echt nicht empfehlen.


    Inzwischen hab ich das 17-50mm F/2.8 wieder verkauft, weil es eben ein Objektiv ist das nichts so richtig gut kann und inzwischen in allen Bereichen von anderen Objektiven überholt wurde... Es ist zwar recht lichtstark, aber eben nicht sonderlich scharf. Der Autofokus ist okay, aber nicht wahnsinnig schnell und noch hörbar am klickern.


    Was ich damit sagen will: Es ist ein gutes Objektiv für den Einstieg, quasi eine eierlegende Wollmilchsau, und ich kann es schon empfehlen, ich hatte es ja selber auch. Allerdings wirst Du dem Objektiv womöglich entwachsen und es dann wieder verkaufen müssen...


    Ein Alternative wäre, die 70D im Kit mit dem 18-135mm Objektiv zu kaufen (unbedingt die STM-Version des Objektivs) und zusätzlich den üblichen Joghurtbecher, also das 50mm F/1.8. Aber Vorsicht: Das Kit ist bei Amazon immer noch seltsam teuer, das kriegst Du sicherlich für weniger! Damit hättest Du meiner Ansicht nach drei Vorteile:

    • Du hättest doch noch etwas Tele übrig falls Du ihn mal brauchst.
    • Du hast einen unglaublich schnellen, präzisen und unhörbaren Autofokus-Motor im 18-135er! Wenn ich die Lichtstärke nicht brauche, ist das absolut das Objektiv meiner Wahl für Videos mit Autofokus.
    • Beide Objektive sind definitiv deutlich schärfer als das Sigma 17-50mm.
    • Das 50mm ist eine Festbrennweite, für geplante Fotos und Filmszene kriegst Du aber mit einer F/1.8er-Blende eine unglaublich schmale Tiefenschärfe hin, nochmal deutlich beeindruckender als die F/2.8 des Sigma...
    • Vielleicht das Hauptargument: Ich hab für beide Objektive heute immer noch Verwendung und hab sie nie verkauft. Das 18-135mm ist für Video und Fotos bei Sonnenlicht wirklich super, und mein liebstes Reiseobjektiv. Und das 50mm F/1.8 ist halt immer noch eine meiner lichtstärksten Linsen...

    Dadurch dass Du beim 18-135mm womöglich als Kit etwas sparen kannst, wird das womöglich gar nicht wirklich teurer werden.


    Ich weiß natürlich nicht was Du filmen und fotografieren willst, und ob da das Sigma einfach besser passt, aber ich wollte Dir zumindest mal eine Alternative mit ihren Vorteilen zeigen. :) Und wie gesagt: Das Sigma ist nicht schlecht als Einstieg.


    EDIT: Nur zur Info: Gerade eben ist noch ein Video zur 750D/760D aufgetaucht. Canon scheint die Testmodelle also genau in diesem Moment langsam zu verschicken. :)

    Einmal editiert, zuletzt von floh ()

  • Leider hat Canon für viele Länder auch eigene Startzeitpunkte. Die USA und UK werden oft etwas früher versorgt als wir hier in Zentraleuropa ;)


    Zur eigentlichen Frage: Ich würde mich da auch @floh anschließen: Canon EOS 70D + Canon EF-S 18-135 mm IS STM (spart gegenüber dem Kit 20 Euro) + Canon EF 50 mm f/1.8 II.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

  • Danke schonmal für eure wirklich ausführlichen Antworten!
    Hat mir die Kaufentscheidung im Prinzip jetzt schon abgenommen. :)


    Eine Frage hätte ich dann aber doch noch, und zwar was ihr zum Fokussierungproblem der 70D sagen könnt. Ich meine das, dass bei Blende f2.8 oder noch weiter offen das Bild über den mittleren AF-Punkt nicht richtig scharfstellt, sofern man denn mit optischem Sucher fotografiert.


    Ihr fokussiert vermutlich fast durchweg manuell, aber da ich noch weit am Anfang stehe hätte ich gern zumindest die Option.


    Wie kritisch seht ihr das? Reichen die anderen AF-Felder auch um beim Fotografieren mit Autofokus keine seltsamen Verrenkungen machen zu müssen?
    Sollte ich vielleicht doch noch bis zur 80D oder 70D Mark II oder was auch immer warten? Wenn man auf den Produktzyklus schaut müsste da ja bald wieder was kommen..

  • Hallo nochmal!


    Dieser Effekt ist ein Fehler der Kamera, der nur in manchen Modellen auftritt. Wenn man das Internet durchsucht, kommt einem der Anteil der fehlerbehafteten Kameras deutlich größer vor, weil eben tendentiell nur die Leute schreiben, suchen und sich beschweren, bei denen es auch ein Problem gibt. :)


    Ich selber hab eine 70D und fotografiere fast immer mit Autofokus, oft auch nur mit dem mittleren Fokuspunkt und bei großer Offenblende, und ich hab nie ein Problem gehabt, es ist also definitiv nicht bei allen Kameras so.


    Ich würde einfach wenn die Kamera da ist genau das ausprobieren: Das 50mm-Objektiv mit offener Blende drauf, Punktfokussierung nur mit dem mittleren AF-Punkt und dann ein Objekt (vielleicht 2-3 Meter entfernt) 20 Mal fotografieren. Wenn die Kamera den Fehler hat, dann sind etwa 1/4 dieser Bilder falsch fokussiert, das Objekt ist also unscharf. Dann kannst Du die Kamera zurückschicken auf Garantie und sie wird repariert oder Du kriegst ein neues Modell. Wenn die Bilder alle scharf sind, hat Deine Kamera den Fehler nicht. :)

  • Klar doch, gerne. Wenn Du das Forum unterstützen willst, kannst Du einfach über die Amazon-Links bestellen. Kostet nichts extra für Dich, unterstützt aber die Serverkosten etc. :) Und wenn Du noch Fragen hast, dann immer raus damit! :)

  • @floh: Nicht nur das Forum - das gesamte Projekt unterstützt er damit ;)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro