Vorstellung :) Liebe Grüße vom Land :)

  • HalliHallo :)
    bin ganz ganz neu im Forum und auch was DSLR Kameras angeht.
    Es ist mir schon fast peinlich, da ich hier im Forum kaum was dazu finde, aber starten werde ich höchst wahrscheinlich mit einer Nikon D3100 (130€) und
    einen Nikon Objektiv 55-200mm (80€), beides gebraucht. Wobei ich am überlegen bin ob ich nur das Objektiv kaufe und bei der Kamera nicht noch was sparen soll und mir
    dann die D3200 holen soll (neu 269€). Allerdings bin ich EXTREM ungeduldig und "ich will aber am besten jetzt whistling.png" wenn ich die D3200 nehmen würde, müsste ich denke so 1-2 Monate noch warten...und das ist sooooo lange xD
    Ist vielleicht nicht die beste Kamera aber mehr gibt mein Budget, bzw. des meines Vaters, nicht her und reicht denke ich für den Anfang auch *hoff*, da ich mein ganzen Geld momentan in die Terrarien Ausstattung bzw. Umgestaltung/Aufrüstung stecke, darf mein Vater mich mal "glücklich" machen....ok jetzt nichts falsches denken! Ich meine damit den Kauf der Kamera. ;) Zu mindestens haben mir ein paar die mir dieser Kamera angefangen haben gesagt das die für den Einstieg gut geeignet ist.
    Aber wie gesagt bin da echt hin und her gerissen. Habe mich auch schon halb festgelegt was und wofür die Kamera genutzt werden soll: Tierfotografie.
    Sprich unseren Hund, Katzen, meine Schlangen, Nachbars Schafe, Wildtiere, Zootiere, Insekten (dafür bräuchte ich aber dann ein Makro das weiß ich auch schon aber ist momentan nicht drin). Allerdings bin ich auch nicht gegen Landschaftsbilder abgeneigt aber da kommt es dann denke ich ehr auf das Objektiv als auf die Kamera an?


    Zu mir selber noch kurz was:
    Heiße Miriam bin .....mist...wie alt bin ich nochmal XD Ah genau 20 Jahre jung (hätte mich jetzt schon fast 2 Jahre jünger gemacht xD) und komme aus Much (45min Auto von Köln weg) Mein eigentliches Hobby ist die Terraristik. Fotografieren tue ich auch super gerne, daher will ich jetzt endlich eine DSLR, nutze momentan dafür eine normale kleine Hosentaschen Digitalkamera. Nebenbei Zeichne ich auch gerne und spiele etwas mit Photoshop rum, allerdings jetzt nicht mega Retuschen etc. nur Kleinigkeiten. Habe mich auch schon ein bisschen in Grafikdesign versucht allerdings brauche ich da noch massig Übung, aber was nicht ist kann ja noch werden :)


    Hätte auch mal 1-2 Fragen für den Anfang wo ich aber nicht genau weiß wohin damit.
    Einmal was meint ihr D3100 sofort und gebraucht oder D3200 in 1-2 Monaten. xD
    Und ich fände es ganz interessant mal zu wissen was ich sonst noch so außer Kamera und Objektiv für Tierfotografie brauche?
    (Stativ, Tasche, ...)



    Wenn es fragen gibt einfach Fragen ich beiße nicht....allerdings meine Schlangen beißen ganz gerne mal :P


    Liebe Grüße
    Miriam

    Ich habe keine Zeit mich zu beeilen.


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Also ich kann dir zur D3200 raten, ich bin mit meiner sehr zufrieden, auch wenn ich bei der Tierfotografie auf mehr Serienbildgeschwindigkeit setzen würde. Als Objektiv würde ich dir, wenn du raus willst, zu einem 70-200 oder etwas ähnlichem raten. Achte da auf einen schnellen Autofokus!


    Da man bei Tieren häufig im Serienbild fotografiert, achte auf eine schnelle und große Speicherkarte.


    LG, Eskravos

    Nikon D3200 | Sigma 17-50mm f2.8 | Tamron 70-300mm f4-5.6

  • Hallo und willkommen im Forum!


    Ich finde, dass die von Dir genannte Kombination aus D3100 und 55-250mm vor allem für diesen Preis ein super Einstieg sind! Klar könntest Du mit einer neueren Kamera noch ein bisschen was rausholen, aber es ist das Sparen meiner Meinung nach nicht wert, aus drei Gründen:

    • Das Objektiv macht mehr für die Bildqualität aus als der Kamerabody. Und da würde ich Dir eher dazu raten, gespartes Geld in Zukunft noch in eine 50mm-Festbrennweite zu investieren. Die ist auch oft günstiger zu haben als jetzt im Moment, so um die 150 Euro, sicherlich auch gebraucht noch günstiger. Das ist für die Zukunft eine bessere Investition als ein Body den Du eh irgendwann wieder ersetzt, und es macht auch für die Bildqualität mehr Unterschied.
    • Nicht die Kamera macht das Bild, sondern die Fotografin. :) Es wird am Ende mehr bringen wenn Du 2 Monate mehr Erfahrung und Ausprobieren hinter Dir hast als wenn Deine Kamera noch ein paar kleine Features mehr hat und einen etwas besseren Chip... Schnapp Dir die D3100, lern die Knöpfe und Rädchen gut kennen, mit dieser Kamera wurden schon phantastische Bilder gemacht.
    • Wenn Du die Kamera für diesen Preis gebraucht kriegst, dann kannst Du sie schlimmstenfalls wenn Du Dich auch nur ein bisschen clever anstellst in zwei Monaten auch wieder für einen sehr ähnlichen Preis verkaufen können. Wenn Du dann feststellst, dass Dir eben ein paar Funktionen des größeren Bruders fehlen, dann kannst Du also immernoch "zurückrudern".

    Das ist meine Meinung zum Thema. Da kann man aber sicherlich streiten oder zumindest weitere Meinungen sammeln, dafür ist ein Forum ja da. :)

  • Hallo und danke fürs Willkommen heißen :)


    Danke für die Infos soweit :)
    Und genau das hat mir gefehlt. Es wird also erstmal, auch wenn ich bis grade noch zur 3200 tendiert habe, die D3100. *freu wie blöd*
    Hätte auch fast die D3100 von einem Freund meines Freundes bekommen aber da hat ein Kumpel die letztens wohl im vollrausch "etwas beschädigt" (Totalschaden), da hätte ich die Kamera auch geschenkt bekommen also als sie noch Funktionstüchtig war.


    Muss mich da auch echt noch richtig in alles rein arbeiten. Wusste bis vor ein paar Tagen nicht was IOS ist :D
    Aber gut im Moment viel am lesen, Videos gucken (natürlich von ValueTechTV ;) ), mit anderen am austauschen etc. Freue mich schon wenn ich endlich an der Kamera "rumspielen" kann. Also halt Fotos machen kann und auch wenn anfangs alle Fotos schei*e werden weil ich keinen Plan von nichts habe ich freue mich schon so. Wie ein kleines Kind an Weihnachten xD Auch wenn es "nur" eine "alte gebrauchte d3100" ist :)
    Hoffe natürlich das die Kamera länger als ein paar Monate noch hält, soweit ich das aber beurteilen kann sieht die wirklich noch Top aus, die werde ich, wenn die Kamera das auch mitmacht und ich eben nicht denke "omg was hast du da für einen mist geholt" oder auch merke ok jetzt stöst die Kamera doch an ihre Grenzen, auch gerne 1-2-3 ka Jahre gebrauchen. Soweit auch schon angeguckt wie man so eine Kamera oder eben auch die Objektive richtig pflegt. Wobei ich bei der Sensorreinigung doch ehr die Kamera zum Profi geben würde.



    Wenn die Terrarien Umrüstung/Verbesserung abgeschlossen ist wird mein Budget auch größer, wie lange das mit den Terrarien noch dauert kann ich allerdings nicht soo genau sagen. Da ist dann auch ein 300/400€ Objektiv in einem Monat drin oder eben sparen auf das 150-600mm von .....vergessen glaube war Sigma oder Tamron bin mir nicht mehr sooo sicher :whistling: oder eben wenn die Nikon D3100 mir nicht zusagt oder ich schon viel mehr Erfahrung habe auf eine neue Kamera sparen.



    Danke nochmal. Hoffe das sich meine Meinung nun nicht mehr ändert xD Bin auch so eine die sich selber gut verunsichern kann :whistling:
    Aber da morgen dann Kamera und Objektiv gekauft werden. Also nur noch bis morgen durchhalten xD


    Liebe Grüße
    Miriam


    und danke nochmal :)

    Ich habe keine Zeit mich zu beeilen.

  • Wenn es dann noch einmal genau um Fragen zum Objektiv geht kannst Du dich ja hier im entsprechenden Unterforum melden :)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • @Eskravos: Das wird von der Brennweite her relativ kurz sein ;-).In Deutschland geht nichts über Brennweite.Besser als die Brennweite ist noch mehr Brennweite. Wichtig ist eben das du die Tiere verstehst. Weißt wie sie sich verhalten,wo sie sich gerne aufhalten und wie stark das Fluchtverhalten ausgeprägt ist. Viele Tiere sind wirklich sehr scheu und zeigen sich selten sobald sie einen Menschen wahrnehmen. Es gibt viele Naturfotografen aber nur wirklich wenige die es wirklich beherrschen.


    Aber für den Anfang ist deine Auswahl ein super Einstieg in die Fotografie. Wichtig ist nur das du dich damit beschäftigst und alles vertiefst.

    Canon EOS 7D Mark II | EF-S 17-55 2.8 IS USM | Sigma 150-600C OS HSM | Metz Mecablitz 52AF-1
    Abundzu 1DX mit 24-70 Mark II


    Alles beginnt mit einem Traum.

    Einmal editiert, zuletzt von Matze () aus folgendem Grund: Vollzitat entfernt