Sony Alpha 5100 oder 6000 oder Warten?

  • Hallo Forum,
    ich suche einen Nachfolger für meinen jetztigen Camcorder ( Canon Legria HF200, 6 Jahre alt) und meine Kompaktkamera Canon S90. Aus Geldgründen kann ich mir Leider keine zwei Geräte kaufen, deshalb investiere ich lieber in eine Systemkamera. Da morgen um 1 Uhr (am) die 5100 auf Amozon im Angebot ist und um 16:00 die a6000 denke ich es ist ein guter Moment eine der beiden zu kaufen. Ich will nicht mehr als 600 für Kamera + Kit zahlen, in ein bis zwei Monaten hab ich nochmal die selbe Summe für ein oder zwei Objektive übrig (Bin Schüler, kann nur in Ferien arbeiten). Da ich die Kamera häufig zum Filmen benötige, frage ich mich ob die 5100 sogar besser geeignet ist (XAVC-S). Fotos sind auch wichtig, werden aber wahrscheinlich nur in Postkartengröße gedruckt (wenn überhaupt ;) ), da sollte das Kit auch erstmal reichen. Welche Kamera würdet ihr empfehlen? Und kennt ihr einen guten externen Rekorder mit dem ich den Ton aufnehmen kann (Habe ein Rode Videomic ohne Pro, das würde ich auch erstmal weiterverwenden)? Schonmal danke für Tipps im Voraus :thumbsup:


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Die 6000 hat neben dem fehlenden XAVC-S noch den Nachteil eines fehlenden Touchscreens zum Beispiel zum einfachen Fokus setzen. Der Chip und damit auch die Bildqualität ist bei beiden identisch. Ich hab allerdings momentan die 5100 als Leihgabe und muss schon sagen, dass es etwas anstrengend ist für jede Einstellung ins Menü zu müssen weil es eben keine Buttons gibt. Zum Filmen ist es schon okay, aber bei Fotos hätte ich schon manchmal gerne zumindest ein Programmwahlrad, um von Blenden- auf Zeitpriorität zu schalten und so was.


    Ich selber würde heute wahrscheinlich die 5100 kaufen, aber würde sie wirklich hauptsächlich für Video verwenden. Für Fotos hat sie schon wirklich das Feeling einer Kompaktkamera, wenn auch überragende Bildqualität. Wenn Dich das nicht stört und Du z.B. sowieso meistens in Blendenpriorität oder so fotografierst und nicht ständig am Umstellen bist, dann lohnt sich der Aufpreis für die 6000 tatsächlich nicht unbedingt und ist womöglich besser in eine hübsche 50mm Festbrennweite investiert.

  • Ist eine neue 50mm Festbrennweite viel besser als eine Alte? Ich habe von meinem Vater noch alte Yashica Objektive ein 50mm und ein 135mm. Die könnte ich per Adapter verwenden für "schöne" Fotos und dann später Geld in das 18105 f4 als immerdrauf. Ich glaub ich werden mir dann die 5100 kaufen, danke Floh :)

  • Naja, die neueren Objektive haben schon einige feine Vorteile, weil ältere (analoge) Kameras einfach noch gar nicht so fein aufgelöst haben dass es was ausgemacht hätte. Zudem hat das 50mm von Sony halt einen Bildstabi. Aber ja, alte Festbrennweiten sind super und das 18-105 eine gute Idee.

  • Die Sony Alpha 6000 mit 16-50 mm 3.5- 5.6 / mit 16 GB SD HC1 Sony und Sony Kameratasche


    für 499,- EURO !






    was haltet ihr von dem Angebot so schlecht soll die Cam ja nicht sein oder sind damit keine professionellen Bilder mit möglich ?




    12 Jahre in Moers! Ab Montag 01.06.2015
    Mon, 01.06.2015 bis Wed, 03.06.2015




    Saturn Filiale
    in der Nähe von 47441 Moers
    Homberger Str. 20-22
    47441 Moers

  • Der Preis ist heiß.
    Im Online-Handel musst Du für diese Kombi entschieden mehr Geld bezahlen.


    Die meisten Profis bevorzugen, sofern sie nicht sowieso lieber mit Canon-Vollformatern arbeiten, eine Alpha 7R.
    Das macht die 6000'er aber in der Hand des Amateurs und Semi-Profis nicht schlechter.
    Nee, nee, die Alpha 6000 ist schon ein feines Werkzeug. Ein Werkzeug, welches sehr professionell wirkende Fotos ermöglicht.
    Die kleinen, kaum sichtbaren verzeihlichen Fehler, die die Kit-Linse produziert, bekommt man im RAW-Konverter leicht eleminiert.



    Müsste (oder wollte) ich mich in System-Fragen noch einmal neu orientieren, würde ich das Angebot ganz sicher nutzen.