Canon 70D - 24-105 STM oder 18-135 STM?

  • Moin zusammen,


    endlich habe ich mich hier angemeldet. Antrieb dafür ist unter anderem ein Thema was mich seit ein paar Tagen beschäftigt.



    Es soll etwas größeres/anderes her. Bisher habe ich zum Einstieg die Klassiker Objektive 18-55mm sowie 55-250 von Canon genutzt.
    Beides sind die STM-Modelle, da ich regelmäßig auch Videos damit erstelle.
    Jetzt soll etwas neues her.
    Zur Auswahl stehen:
    Canon EF 24-105mm 1:3,5-5,6 IS STM | Hier spielt natürlich der Cropfaktor eine Rolle wobei man sich dann bei ca. 38-168mm bewegt
    Oder
    Canon EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS STM Objektiv


    Ich fotografiere alles was mir vor die Linse kommt.
    Letztendlich ist es ja keine wirkliche Veränderung, da ich den Bereich derzeit bereits abdecke. Daher kommt zusätzlich die neue 50mm Ausgabe aus dem Hause Canon ebenfalls mit STM.
    Im Vordergrund steht, dass das 18er wegkommt, da ich es kaum bis gar nicht nutze. Zumindest nicht zum Fotografieren.


    Vorab besten Dank!
    Gegenvorschläge sind auch gern gesehen


    Viele Grüße
    Dennis


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Hey und herzlich Willkommen im Forum,
    Ich selber nutze die 70D mit dem 24-105 f4 L. Bin damit sehr zufrieden, was die Brennweite angeht, die ja gleich zu einem deiner Vorschläge ist.
    Das 24-105 STM hatte ich auch mal dran und hat mir persönlich auch gut gefallen, zu dem 18-135 STM kann ich leider nix sagen. Ich denke hier stellt sich eher die Frage ob du mehr Brennweite willst. Bei beiden kommt ja der schon Erwähnte Cropfaktor dazu. Sprich:
    - 24-105mm -> 38-168mm
    - 18-135mm -> 28-216mm


    Also man sieht mit beidem ist wenig Weitwinkel drin, gerade für Architektur oder so was nicht ganz praktisch, aber ich finde noch machbar. Muss man vielleicht mal ein paar Meter nach hinten laufen.
    Da hast gesagt du machst viele Videos, da eignen sich ja beide sehr gut für durch die STM Technik. Der Ring für den Fokus ist am 24-105mm etwas breiter, kann schon mal ein Vorteil sein beim manuellen fokussieren.
    Wie gut die Bildqualität im Vergleich ist kann ich dir leider nicht genau sagen. Könnte mir aber Vorstellen das hier das 24-105mm STM ein bisschen die Nase vorne hat.


    Es wird am Ende einfach darauf hinaus laufen ob du lieber mehr Brennweite haben willst oder eben nicht. Wenn du kannst, geh doch mal in einen Laden und schau dir beide an. Mir hat das schon oft bei einer Entscheidung geholfen.
    Hab dir nochmal den Test des 24-105mm STM mit angeheftet, wenn du ihn noch nicht geschaut haben solltest.


    Edit: Ich habe ebend gesehen das Canon ja momentan den Sommer CashBack hat, hiermit würdest du bei dem 18-135mm 30€ sparen. Da wärst du bei dem bei 359€, gegenüber dem 24-105mm mit 422€ also nochmal ein kleiner Preisvorteil.

    Einmal editiert, zuletzt von PhilippS ()

  • Hallo Philipp,


    danke für deine ausführliche Antwort.
    Der Cropfaktor tritt aber nur bei dem 24-105mm STM auf. Bei dem 18-135mm handlet es sich um ein EF-S STM.


    - 24-105mm -> 38-168mm
    - 18-135mm -> 18-135mm


    Einen richtigen Unterschied zu den bisherigen (oben genannten) objektiven wird es vermutlich nicht geben oder siehst du Vorteile im 24-105mm zu meinen bisherigen 18-55mmSTM und 55-250mmSTM?


    Besten Gruß
    Dennis

  • Der Cropfaktor tritt aber nur bei dem 24-105mm STM auf. Bei dem 18-135mm handlet es sich um ein EF-S STM.


    - 24-105mm -> 38-168mm
    - 18-135mm -> 18-135mm

    @Matze, bitte korrigier mich wenn ich falsch liegen sollte, aber was DennisW schreibt ist falsch! Das ganz KB umrechnen macht keinen Sinn für jemanden der nie mit einer Vollformatkamera gearbeitet hat und muss sich nicht mit dem befasssen. Wenn du bspw. eine APS-C Kamera wie die 70D mit einem EF Objektiv nutzt wie das 24-105, hast du im Weitwinkel bei 24mm den gleichen Bildausschnitt wie wenn du mit einem EF-S Objektiv, wie das 18-135 auf 24mm stellst. Die Brennweite bleibt an der gleichen Kamera gleich, egal ob EF oder EF-S Objektiv. Umrechnen in KB musst du nur, wenn du dir eine VF Kamera wie die 5DIII oder 6D holst. Mit der 5DIII/6D und dem EF 24-105 Objektiv müsstest du auf auf 38,4mm zoomen, damit du den gleichen Bildausschnitt wie mit der APS-C Kamera (70D) und dem EF 24-105 Objektiv bei 24mm hast.

  • Da hast Du natürlich vollkommen recht, praktisch alle Hersteller mit Vollformat-SLRs im Programm, geben bei all ihren Objektiven die Brennweite als Vollformat-Äquivalent an. Egal ob EF, EF-S oder EF-M. Bei Olympus, Panasonic und Co ist das etwas anderes, die haben aber auch nichts in der Richtung "Vollformat-Kamera mit Wechselobjektiv" im Angebot.


    Deswegen gilt:

    • Canon EF 24-105 mm -> Entspricht am Crop 38-168 mm (entsprechend KB)
    • Canon EF-S 18-135 mm -> Entspricht am Crop 29-216 mm (entsprechend KB)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Die Brennweite ist ein physikalischer,fester Wert. Da ist es egal ob nun ein Vollformatsensor oder ein Cropsensor hinter dem Objektiv hängt. Es wird meist immer die reale Brennweite angegeben auf den Objektiven. Verabschiede dich von dem Gedanken des umrechnens. Nutzt du nur ein System,brauchst du nicht umrechnen.
    Rechnet man auf Aquivalente Werte um,muss man zur Brennweite auch noch die Blende umrechnen. Dann kann man ca abschätzen was man braucht um das gleiche Bild mit unterschiedlichen Systemen zu erstellen.


    Ich würde zur 70D auch eher zum 18-135 greifen als zum 24-105. Für mich wäre das kurze Ende zu lang. Da würde mir WW fehlen.

    Canon EOS 7D Mark II | EF-S 17-55 2.8 IS USM | Sigma 150-600C OS HSM | Metz Mecablitz 52AF-1
    Abundzu 1DX mit 24-70 Mark II


    Alles beginnt mit einem Traum.

  • wenn du das 18-55 eh nicht so nutzt
    scheinst du die Weitwinkel Brennweite ja nicht so zu brauchen.
    Ich würde dem entsprechend eher zum 24-105 tendieren.
    Denn das müsste ja auch etwas Schärfer sein (auf VF ausgelegt, also die scharfe Mitte an Crop)

  • Man hat zwar die gute Mitte aber ich halte es eher so wie ein Gerücht. Vollformatsensoren haben einen geringeren Pixelpitch als Cropsensoren. D.h die Objektive müssen in der Mitte besser auflösen.

    Canon EOS 7D Mark II | EF-S 17-55 2.8 IS USM | Sigma 150-600C OS HSM | Metz Mecablitz 52AF-1
    Abundzu 1DX mit 24-70 Mark II


    Alles beginnt mit einem Traum.

  • Die Brennweite ist ein physikalischer,fester Wert. Da ist es egal ob nun ein Vollformatsensor oder ein Cropsensor hinter dem Objektiv hängt.

    Da hast Du natürlich recht - das war etwas doof formuliert. Viele Hersteller geben z.B. bei Kompaktkameras immer KB-äquivalente Brennweiten an und nicht die "echten".

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • @Matze Stimmt,da hast du recht. Wobei ich zwei Kompakte habe. Auf einer steht 4,7-23,8mm und auf der anderen 24-105mm. Eigentlich sollte sowas doch gekennzeichnet werden...Da sollte man doch eher KB-Blickwinkel oder Bildfeld angeben anstatt aquivalente KB-Brennweite.Das ist doch Marketing?!

    Canon EOS 7D Mark II | EF-S 17-55 2.8 IS USM | Sigma 150-600C OS HSM | Metz Mecablitz 52AF-1
    Abundzu 1DX mit 24-70 Mark II


    Alles beginnt mit einem Traum.

  • Ich finde man sollte, gerade bei kompakten, keine echten Brennweiten angeben. Kann ja keiner was mit anfangen, denn es kennt ja auch nie jemand den Corp Faktor.
    Bei Wechselobjektiven wo auch kb objektive stattdessen genommen werden halte ich aber die echte Brennweite für Sinnvoll.
    @Periklymenos ja das stimmt natürlich, habe ich nicht dran gedacht. Am besten wäre also mal ein direkter Vergleich der beiden objektive...dann müsste man sehen, welches schärfer ist.

  • @Snoucks Hier kannst du es ganz einfach vergleichen. Dort kann man auch die Unterschiede zwischen KB und Crop bei dem selbem Objektiv sehen.

    Canon EOS 7D Mark II | EF-S 17-55 2.8 IS USM | Sigma 150-600C OS HSM | Metz Mecablitz 52AF-1
    Abundzu 1DX mit 24-70 Mark II


    Alles beginnt mit einem Traum.