DSLR für Familienfotos

  • Hallo zusammen!


    Bin sozusagen ein Hobby-Fotograf und möchte mir in naher Zukunft eine neue DSLR zulegen.
    Fotografiere nun schon einige Jahre mit einer Olympus, mit der ich aber überhaupt nicht mehr zufrieden bin...


    Hab mich jetzt im Netz mal umgeschaut und ich tendiere sehr stark zu einer Nikon (da sind mir die D5500 sowie die D7100 ins Auge gestochen)
    Bevor ich jetzt aber zum Fachhändler gehe wollte ich mal eure Tips/Ratschläge hören.


    Meine Einsatzzwecke:
    Bin sowas wie der "Fotograf der Familie", das heißt ich "darf" auf Hochzeiten, Geburtstagen, Taufen usw. fotografieren
    Mache sehr viele Fotos unserer Kinder (das heißt die Kamera sollte schnell eingeschaltet sein und auch schnell fokussieren/fotografieren und auch tolle Fotos machen wenn sie in Bewegung sind)
    Außerdem hätte ich auch gerne eine Kamera, die bei schlechterem Licht gute Fotos macht (meine Kids hatten letztens eine Aufführung in einer dunkleren Kirche - und mit der Olympus hab ich es nicht geschafft ordentliche Fotos zu machen, da sie einfach nicht "scharf gestellt" hat....)


    Was mich eventuell auch interessieren könnte ist, dass die d5500 angeblich auch tolle Videos aufzeichnen kann... die Frage ist da, ob man da schnell zwischen "Videomodus" und "Bildermodus" wechseln kann?!?
    Für einen besseren Ton bräuchte ich dann wohl ein externes Mikro... und für bessere Fotos einen externen Blitz...


    Wie sieht es denn generell mit den eingebauten Blitzen der beiden Nikons aus? Bei der Olympus musste ich mir ein Blitzgerät kaufen um in Räumen "bessere" Fotos zu machen....


    lg Stefan


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Heyy willkommen zum Forum!!


    Bitte schau mal hier: DSLR/DSLM für Motorsport und Video
    dort sollten sich die meisten Fragen erledigen.


    Ich würde nie mit den Internen Blitz ein Objektiv direkt ausleuchten. Ich würde dann schon einen Systemblitz nehmen umdrehen, so das er gegen die Decke Blitz das weichere, gestreute Licht verwenden. Hier kannst du auch auf 3. Hersteller z.B. Yongnuo zurückgreifen. Am besten ist es, wenn du die Blende öffnest, den ISO nach oben schraubst und die Verschlusszeit an die Gegebenheiten anpasst, dann werden die Aufnahmen sicher schöner, als mit einen direkten, harten Blitz.


    hoffe ich konnte etwas helfen.
    bei weiteren Fragen melde dich einfach.


    freundliche Grüße
    PT

    Ortskundig bei Nikon (/Olympus) & Analoger Photographie. Objektive von Sigma, Tamron, Olympus und Nikon. Zubehör von diversen Herstellern. :saint:

  • Wenn es um die Videofunktion bei Nikon geht, kann ich dir nur Raten dir keine Nikon zu kaufen.
    Der Video AF ist grottenschlecht, pumpt immer wieder usw - wenn du selbst den Fokus ziehst ist das okay.


    Du kannst die Settings im LiveView nicht verändern. Du kannst also auf spontane Lichtänderung nicht schnell reagieren und kurz die Blende öffnen. Dazu musst du immer erst den LiveView verlassen, die Änderungen vor nehmen und wieder Starten. Die Kamera zeigt dir zwar an, dass Sie was geändert hat, wenn du Dinge im Liveview änderst (zb ISO hoch), jedoch tut sie real nichts, da dein Bild nicht heller wird.


    Canon macht das deutlich besser, muss ich leider zugeben.

  • Skratchy : Ich hatte es immer so verstanden, dass die Änderungen (wie Iso oder Blende) dann im Life View nicht direkt sieht. Aber du meinst jetzt, die Änderungen werden noch nicht einmal gespeichert? Also ich ändere Iso von 200 auf 400 (auch wenn ich die Änderung auf dem Bildschirm nicht sehe) und mache ein Foto und es bleibt der vorher eingestelle Werte von 200??

  • Danke für euere Antworten/Tipps!!


    Hab mich in der zwischenzeit weiter schlau gemacht und viele Tests/Videos angeschaut.
    Überhaupt das Video "Canon EOS 70D vs. Nikon D7100" hat mir sehr geholfen...
    Da ist die Videoqualität von der Canon ja um einiges besser!


    Video spielte zwar bis jetzt nicht so eine große Rolle - haben bis jetzt eigentlich fast nur fotografiert. Das liegt auch daran, dass wir ne Digicam haben die einfach keine tollen Videos macht (auch schon eineige Jahre alt) - und so haben wir diese immer gleich daheim gelassen.


    Jetzt wäre es also durchaus interessant ein gutes Gerät zu haben, welches tolle Fotos und gute Videos machen könnte...


    Mein neuer Favorit wäre deswegen die Canon 70D, wenn sie auch etwas teurer ist....
    Wie sind denn die Kitobjektive von Canon? Sind die für mich/für den Hobbygebrauch in Ordnung?


    Hätte folgende "Angebote":
    Canon EOS 70D Schwarz inkl. Objektiv EF-S 18-135 mm IS um € 1.250,00


    bzw.
    Canon EOS 70D Gehäuse um € 940,00
    + Sigma 18-300/3,5-6,3 DC OS HSM Canon um € 490,00
    gesamt also € 1.430,00



    Das macht einen Unterschied von € 180,00 - jetzt ist die Frage, ob das Sigma Objektiv auch gut ist u. sich die € 180,00 Unterschied auch lohnen?!?
    Und ob man mit diesem Objektiv auch ordentliche Filme machen kann?

  • Die Frage ist: Wie wichtig ist dir der Video-Autofokus? Letzterer funktioniert eben optimal mit Canons STM-Objektiven, also z.B. das von Dir genannte Kit. Wobei ich das 18-135er Kit nicht empfehlen würde, da der Aufpreis mit ~400 Euro (zum Body) doch schon sehr hoch ist für... so ein Objektiv ;) Das bietet sich eher das Canon EOS 70D + 18-55 mm IS STM Kit an. Da bleibt dann mehr Geld für ein gutes Objektiv obendrauf.


    Generell zum Videomodus: Die Kameras haben alle so ihre Vor- und Nachteile. Die D7100 ist nun schon etwas älter, die modernen Nikon-DSLRs (D3300, D5500, D7200) haben ein deutlich schärferes Videobild und bieten auch alle 50/60 Vollbilder. Die Bedienung (Stichwort "Blende im LiveView") und der Video-AF sind und bleiben aber die großen Vorzüge von Canon.


    Also ich ändere Iso von 200 auf 400 [...] und mache ein Foto und es bleibt der vorher eingestelle Werte von 200??

    Beim Fotografieren würde ich eh immer den Sucher bevorzugen - dafür ist er ja da ;) Generell ist es bei Nikon etwas eingeschränkt: Blende und ISO-Wert werden übernommen, "nur" die Blende lässt sich nicht im LiveView justieren.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

  • @Matze: Ja das stimmt schon mit durch den Sucher fotografieren. Aber ich find/fand den Life View gerade auch interessant, weil man dann eben das Ergebnis Live sind (oder halt eben auch nicht wie bei NIkon). Naja und für Kamera ist es auch nett oder für ungewöhnliche Positionen. Achso verwechsel ich da was? Kann man den Bildschirm auch nutzen, also als elektronischen Sucher, nur ohne LIve View?

  • danke matze für deine antwort!
    Ich denke, da ich kleine kinder filmen möchte wäre ein guter video-af von vorteil...
    Mal schaun, werde mich noch etwas umschaun, aber die entscheidung wird immer schwieriger :S

  • Kann man den Bildschirm auch nutzen, also als elektronischen Sucher, nur ohne LIve View?

    Sobald es auf einem Monitor läuft (egal ob EVF oder Monitor), ist es Live-View ;)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

  • Stimmt! Falls dir der Video AF wichtig ist, würde ich mir ebenfalls Sony oder Canon etwas näher anschauen. Du musst halt wissen, was du nutzt und was nicht.

    Ortskundig bei Nikon (/Olympus) & Analoger Photographie. Objektive von Sigma, Tamron, Olympus und Nikon. Zubehör von diversen Herstellern. :saint:

  • @sarah.mueh Sorry für die arg späte Antwort.
    Es ist so, dass das verstellen der Werte beim Fotografieren im LiveView funktioniert, jedoch im Videomodus nicht. Also während der Aufnahme quasi.
    Nikon ist grundsätzlich eher dritte Wahl wenn es um Videos geht.


    Ich habe aber noch nie jemanden - einschließlich mir - gehört der sich über Nikon fototechnisch arg beschwert hat. Ich bin selbst mit meiner D5100 sehr zufrieden - nur bin ich eben nun weiter als das was mit die Kamera bietet. War aber zum Einestieg die richtige Wahl für mich.