Anfänger sucht Rat beim Kauf von einer Canon DSLR

  • Hallo,
    ich möchte gern meine erste DSLR-Kamera holen. Ich bin ein totaler Anfänger im Bereich der Fotografie. Habe mir schon über viele verschiedene Seiten Einsteiger-DSLR-Kameras angeschaut und verglichen.
    Am Ende bin ich bei den Canon-Produkten: Eos 100D, Eos 700D und der Eos 1200d stehen geblieben. Also mein Problem ist welche Kamera ist von technischen hergesehen Besser und welche würdet ihr mir empfehlen. Bei der Eos 100d und Eos 700d sind beide Kameras ja technisch gleichauf, soweit ich es bewerten kann mit Ausnahme dem ausklappbarem Display bei der Eos 700d und halt das die Eos 100d kleiner und leichter ist. Mir spricht die 700d eigentlich mehr an, wegem dem ausklappbarem Display. Aber dann gäbe es ja noch die Eos 1200d. Welche Vorteile oder Nachteile sie gegenüber der Eos 700d hat weiß ich nicht nur das sie das neuste Model von den 3 Canon ist(Eos 100d, Eos 700d und Eos1200d).


    Mein Ziel ist es einfach tolle Landschaftsbilder, Makrobilder.. zu machen. Doch leider kann ich mich nicht recht entscheiden welche DSLR-Kamera für einen Änfänger geieigneter ist.


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Die xxxD-Serie ist einfach eine Stufe unter den xxxD-Kameras, das merkt man an der Verarbeitung, Ausstattung und Technik im Inneren. Wenn Du so willst ist die 1200D die untere Einsteigerklasse und die xxxD-Familie die normale Einsteigerklasse.


    Zur Frage welche Kamera: Gehen prinzipiell auch andere Marken und wo liegt in etwas das Budget (inkl. Objektiv)?

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Prinzipiell gehen auch andere Marken. Ich würde aber bei der Canon lieber bleiben, weil einige Freunde mir empfohlen haben und ich in vielen Artikeln gutes gehört habe. Als Anfänger hab ich das Budget auf ca. 400- 600 Euro gesetzt, mehr wollte ich nicht wirklich ausgeben :D

    2 Mal editiert, zuletzt von Adi_Inth ()

  • Wenn Dir ein Schwenkdisplay nicht sooo wichtig ist, würde ich zur greifen. Da bekommst Du auf jeden Fall am meisten Kamera und Objektiv fürs Geld.


    Weiter oben finde ich eigentlich erst die und interessant.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Danke, für den Ratschlag. Werde es mir nochmal überlegen. Vielleicht hole ich mir die Eos 750d oder die Nikon D5300.



    So hab mir jetzt die Canon Eos 750d mit dem Kit Paket bestellt.
    Jetzt hab ich noch eine Frage bezüglich dem Preis. Ich hab für die Canon 750d ca. 650Euro gezahlt und für die Nikon D5300 mit dem Kitpaket gibt es um 100Euro BILLIGER. Wieso? ?(

    Einmal editiert, zuletzt von Adi_Inth ()

  • Es sind einfach zwei verschiedene Produkte - die haben nun einmal unterschiedliche Preise. Wie zwei verschiedene Käsesorten im Supermarkt^^ Die Nikon D5300 hat schon einen Nachfolger (D5500), vor allem dadurch ist der Preis geringer als bei der EOS 750D.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Nein ich meinte von Preis/Leistungsverhältnis her. Mir bewusst das es 2 verschiedene Marken sind. Nur finde ich das beide Kameras (Canon 750d und Nikon D5300). Kaum vom technischem sich unterscheiden wenn ich mich nicht irre.


    Danke für die Antwort.

  • Über den Daumen gepeilt, ist es auch so.
    Wenn du auf den ersten Blick mit der D5300 und 750d Fotos vergleichst wirst du erstmal keinen Unterschied feststellen können.
    Dafür gibt es Unterschiede bei der Ausstattung jener Kameras.


    Bei Canon:
    -Videoautofokus kannst du bei der Nikon vergessen und ist bei Canon bei weitem besser
    -Bei Canon hast du NFC und Tochscreen -bei Nikon eben nicht


    Bei Nikon:
    -Höhere Dynamic Range
    -GPS (falls du es brauchst)
    -60 Bilder/s im Videomodus


    Jetzt kann man überlegen welche Kamera für deinen Verwendungszweck geeigneter erscheinen. Dennoch gute Bilder macht der Mann hinter der Kamera und nicht die Kamera!
    Was einen Unterschied ausmacht ist das Objektiv. Deshalb - Best practice: lieber eine Nummer runter bei der Kamerawahl und ein besseres Objektiv dazu.


    Von daher fand ich Matzes Auswahl mit der D3300 und dem 18-105 gar nicht schlecht.


    Mit der 750d hast du jetzt aber absolut nix falsch gemacht. Dennoch merkst du vielleicht bald, dass du etwas mehr Brennweite (näher hereinzoomen bzw. herauszoomen) möchtest und dich dann nach einem neuem Objektiv umschaust. Aber versuch so viel wie möglich mit dem Kit auszuprobieren und wenn du merkst, dass du bestimmte "Bildlooks" aufgrund deiner Kameraausrüstung nicht hinbekommst, kannst du hier im Forum nochmal um Rat fragen.


    Lg Jacob :)

    D7200 [NIKKOR 50mm//35mm //Tamron 70-300mm// Sigma 10-20 mm// 20mm F1,4]



    Stativ [SIRUI N-1204X + SIRUI K-10X] / Gorillapod Focus / [Cokin P Filtersystem - Verlaufsfilter]