Frage zu den AF - Punkten der 80D

  • Hallo,


    ich habe mir das Datenblatt der Canon EOS 80D angesehen und bin auf folgende Beschreibung gestoßen:


    80D:
    Weitbereich-Autofokus mit 45 AF-Kreuzsensoren
    (45 Kreuzsensoren bei Lichtstärke 1:5,6;
    27 AF-Felder bei Lichtstärke 1:8 [davon 9 Kreuzsensoren], das zentrale AF-Feld ist bei Lichtstärke 1:2,8 und 1:5
    ein Dual-Kreuzsensor)¹


    Nehme ich richtig an dass die Anzahl meine Autofokuspunkte bei der 80D mit zunehemender Blende sinken?
    Wie macht sich das in der Praxis bemerkbar? Gibt es da einen technischen Hintergrund warum dies so ist?
    Meine Überlegung beruht darauf das meine 700D auch 9 Kreuzsensoren hat und die 80D ebenfalls + 18 Liniensensoren (?), in wie weit wirkt sich das auf das fotografische "Erlebnis" aus?
    Was genau ändert sich beim Abblenden im bezug auf die Autofokuspunkte der 80D?



    Freundliche Grüße,


    Saphyra

    Canon EOS 700D | EF-S 10 - 18mm 4,5 - 5,6 IS STM | EF-S 18 - 55mm 3,5 - 5,6 IS STM | Sigma A 50mm 1,4 DG HSM | Tamron SP Di II 90mm 2,8 VC | EF 70 - 300mm 4,0 - 5,6 IS USM


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Es stimmt, dass sich die Anzahl der AF-Punkte bei kleinerer blende verringert.


    Aber dies gilt nur, wenn die Maximale! Blende kleiner wird.


    Sprich, wenn du mit dem 50mm 1.8 bei Blende 8 fotografierst, kann die Kamera ALLE 45 Punkte nutzen.
    Denn der AF funktioniert so:


    1. AF-Start
    2. AF-Messung + Betrieb AF
    3. Nach scharfstellung wird der Spiegel hochgeklappt und die Blende auf den Wert geschlossen, den man eingestellt hat
    4. Verschluss geht auf, belichtung
    5. Verschluss schließt, Blende öffnet sich, Spiegel klappt wieder runter


    Das passiert natürlich so schnell, dass man das sehr schwer sehen kann.


    Wenn du dann aber ein objektiv mit einer kleinen Blende hast, wie zum Beispiel die Kombination aus dem 600mm F4 IS und dem 2x Telekonverter hast wird ja die Brennweite und die maximale Blende verdoppelt. Also ist die maximale Blende dann: 2x4= 8


    Jetzt kann sich die Blende nicht weiter öffnen und der AF-Sensor kann nicht mehr Vollständig genutzt werden.


    Genau weiß ich jetzt nicht, wieso mit der kleinen Bledne die funktion des AF-Systems eingeschränkt wird. Aber soweit ich weiß liegt das an der Menge des Lichtes, dass die auf den Sensor fallen kann. F8 ist ja 1/4 der Lichtmenge die ein F4er durchlässt.
    Und AF-Systeme Arbeiten mit lichtstarken Objektiven immer am besten.


    Die Liste bei Canon teilt die Objektive in Gruppen von A (am besten) und H (am schlechtesten) ein. Je nach Objektiv sind verschieden viele Punkte nutzbar.


    Gruppe A: Alle Punkte sind nutzbar. Von 45 Punkten arbeiten 44 als Kreuzsensor und 1 als Doppelkreuzsensor.
    Gruppe B: Alle Punkte sind nutzbar. Alle 45 Arbeiten als Kreuzsensoren.
    Gruppe C: Alle Punkte sind nutzbar. Von 45 Punkten sind 25 als Kreuzsensoren nutzbar. 10 arbeiten als Liniensensoren.
    Gruppe D: Alle Punkte sind nutzbar. Von 45 Punkten arbeiten 15 als Kreuzsensoren. 30 arbeiten als Liniensensoren.
    Gruppe E: 35 Punkte sind nutzbar. Von 35 Punkten arbeiten 15 als Kreuzsensore. 20 arbeiten als Liniensensoren.
    Gruppe F: 35 Punkte sind nutzbar. Von 35 Punkten arbeiten 9 als Kreuzsensoren. 26 arbeiten als Liniensensoren.
    Gruppe G: 27 Punkte sind nutzbar. Von 27 Arbeiten 9 als Kreuzsensoren. 18 arbeiten als Liniensensoren.
    Gruppe H: Nur der mittlere Punkt ist nutzbar. Er arbeitet als Kreuzsensor.


    Der unterschied Zwischen Kreuz und Liniensensoren ist der Bereich , der erkennung der Kontraste.
    Bei Liniensensoren kann der einzelne sensor entweder horizontal ( -) oder Vertikal ( | ) Kontraste erkennen und scharfstellen.
    Kreuzsesoren können Horizontal und Vertikal ( + ) Kontraste erkennen.
    Bei Doppelkreuzsensoren sind 2 Kreuzsensoren mit 45 Grad drehung übereinander gelegt.


    [Blockierte Grafik: http://media.the-digital-pictu…S-80D-AF-Point-Layout.png]


























    So sieht das AF-System der 80D aus. Alle Punkte sind Kreuzsensoren und der mittlere ein Doppelkreuzsensor.


    In diesem PDF sind die Gruppen ab Seite 128 beschrieben: PDF


    Zum Thema "wie gut sind welche Sensoren?":


    Liniensensoren Funktioneien Tagsüber gut genug, aber wenn schlechte Kontraste sind kann es sein, dass man nicht oder langsam scharfstellen kann.
    Im Dunkeln kann man Liniensensoren total vergessen. Also nur die Kreuzsensoren Benutzen.
    Bei deiner 700D sollten ja alle gut funktionieren.


    Bei meiner Kamera sind auch von 45 Punkten 6 nur Liniensensoren. Diese nutze ich (fast) nie. Da man auch tagsüber merkt, dass die etwas langsamer sind.



    So das reicht jetzt erstmal an Infos :D Wenn du doch Fragen hast, versuche ich so gut wie möglich zu erklären ^^

    Canon 1D IV | Canon 5D III | Canon 16-35mm F/4L IS | Canon 24-70mm F/2.8L II | Canon 70-200mm F/2.8L IS II | Canon 35mm F/1.4L II | Canon 85mm F/1.4L IS