• Hi leute, ich würde gerne wissen wie ich den sound/die musik von dem mixer des sängers auf ein usb stick als mp3 oder so in der art aufnehmen kann. Weil wenn ich es mit einer dslr kamera aufnehme ist die quali vom ton nicht so schön. Es gibt doch eine möglichkeit es direkt vom audimischpult mit nem kabel in ein gerät aufzunehmen ? Also dann manuell.. kennt sich jemand damit aus ? Würde mich echt freuen. Ich besitze auch eine sony ex 1, vllt den tonmischer an die ex 1 anschließen mit nem audio kabel? Was ist wenn die lautstärke zu hoch wird und meine kamera dadurch kaputt geht ? :(


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Das hängt einfach vom Mischpult ab. Im professionellen Bereich haben die Pulte oft einen USB-Port und so die Möglichkeit das direkt auf einen USB-Stick aufzunehmen.


    Andernfalls hat die Sony EX1 ja XLR-Anschlüsse. Das ist für die Verbindung mit einem Mischpult jetzt nicht die schlechteste Voraussetzung.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Für gewöhnlich lässt man beim Audio-Pegel ja immer Luft nach oben. 6 dB mindestens, eher 10-12. Allein schon um kein Übersteuern im Signal zu haben.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Also zuerst mal: Keine Sorge, wenn der Audio-Pegel zu hoch wird, geht nicht Deine Kamera kaputt. Schlimmstenfalls ist einfach die Tonaufnahme komplett übersteuert und damit unbrauchbar. Aber kaputt kriegen wirst Du die Kamera so nicht.


    Du scheinst sehr wenig Erfahrung mit Tonaufnahmen zu haben. Du solltest Dir also unbedingt vorher mal kurz aneignen, wie man das so macht. Man schließt das Gerät an und schaut per Display o.ä. was für ein Pegel aus dem Mischpult kommt (an einer eher lauten Stelle). Dann stellt man den Level der Aufnahme so ein, dass der Pegel eben nicht bis ganz oben ausschlägt, sondern wie Matze gesagt hat mindestens noch 6dB Luft sind.