Eizo EV2450 Farbkalibrierung mit Spyder5 und DisplayCAL + Argyll CMS - ist da noch Luft nach oben?

  • Hallo, ich habe mir vor zwei Tagen ein Colorimeter gekauft, um meinen Eizo EV2450 mal endlich ordentlich zu kalibrieren. Da ich meine Bilder immer mit Lightroom entwickle, wollte ich dieses Potential einfach nicht verschenken. Entschieden habe ich mich kurzerhand für die Spyder5Express, weil diese ein gutes Preis-Leistungsverhältnis hat. An der Pro oder Elite Version bin ich nicht interessiert. Denke für einen Desktop Rechner spielen Presets fürs Umgebungslicht und solche Spielereien keine allzu wichtige Rolle.


    Nun habe ich meinen Monitor sachgemäß einmal zurückgesetzt (und darauf geachtet dass er 6500K sowie 2.2 Gamma eingestellt hat), die Spyder5Express Software installiert und die Anleitung befolgt. Sprich Monitor 30 Minuten laufen lassen, Display leicht nach hinten Kippen und Spyder Gerät platziert und so weiter. Leider war ich mit dem Ergebnis alles andere als zufrieden. Der Monitor hatte nach sachgemäßer Kalibrierung einen erkennbaren Rot-stich. Auf den ersten Blick habe ich noch drauf gehofft, dass ich mich nur vielleicht an den Unterschied gewöhnen muss. Als ich aber einfach mal innerhalb einer HEX Tabelle mit Schattierungen von Grau angeschaut habe, bestätigte sich leider der Eindruck. Die hellen Grauwerte erschienen ebenfalls stark rötlich, eben weit entfernt von einem gleichmäßigem Grau. Toll, hat das Teil ja super kalibriert.. Natürlich habe ich der Software auch noch ein paar zusätzliche Versuche gewährt, die Kalibrierung dauert ja glücklicherweise auch nur rund 5 Minuten. Raus kam aber leider jedes Mal dasselbe Ergebnis.


    Auf der Suche nach einer Besserung habe ich nun DisplayCAL und Argyll CMS installiert und meinen Bildschirm einmal damit kalibriert (was immerhin rund 45 Minuten gedauert hat). Allerdings standen mir dort keine Korrekturen zur Auswahl (habe ich diese nicht ordentlich aus der Software importiert oder ist das so?). Als Modus habe ich "LCD (generisch)" gewählt, ohne die Kompensierungsoptionen. Bei der Voreinstellung habe ich meinen Monitor manuell auf Gain R 100, G 95 und B 97 eingestellt, was auf der Anzeige nahezu perfekt ausbalanciert schien. Nur die Helligkeitsskala habe ich nicht perfekt matchen können(lag ich dann halt so nen Prozent drüber oder so).


    Lange Rede kurzer Sinn: Ich habe damit folgende Werte (siehe Anhang) erreicht und alles sieht offenkundig super aus, soweit ich das eben mit bloßem Auge beurteilen kann. Keine Spur von einem erkennbaren Rot- oder Blau-stich. Ich frage mich nur, hätte ich bei der Kalibrierung etwas besser machen können, um noch bessere Werte zu erreichen? Zumindest bei sRGB hätte ich gedacht, dass ich mit dem Monitor näher an den 100% liegen würde. Die Software scheint ja sehr komplex zu sein. Und ich werde den Monitor alle 1-2 Monate neu kalibrieren müssen, richtig?


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Zumindest bei sRGB hätte ich gedacht, dass ich mit dem Monitor näher an den 100% liegen würde.

    Du verlierst bei einer Software-Kalibrierung meist etwas von der Farbraumabdeckung, das liegt in der Natur der Sache. Mit 95 Prozent hast Du doch aber auch einen sehr guten Wert, vor allem für die Preisklasse. Mit allem über ~90 Prozent kann man in der EBV eigentlich problemlos arbeiten.


    Zur Rekalibrierung: Für den Privatgebrauch reichen 2 oder sogar 3 Monate als Intervall aus. Das hängt aber auch von der Stabilität des Monitors ab. Mit EIZO hast Du in der Hinsicht schon mal eine sehr gute Wahl getroffen :) Letztendlich gilt da: Je öfter, desto besser. Ich habe bei mir 100 Betriebsstunden als Zeitraum eingestellt, das ist als Maßstab eine Alternative zu Wochen/Monaten.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • @Matze Okay, sehr gut! Dann bin ich ja beruhigt. Danke :)

    Canon EOS 6D, EOS 70D, EOS M5, EOS MInstagram

    [ EF ] Canon 16-35/4L IS USM, 24-70/4L IS USM, 50/1.8 STM, 70-200/4L IS II USM,

    Tamron SP 70-300/4-5.6 VC USD (A005), SP 90/2.8 VC USD 1:1 Macro (F017)

    [ EF-S ] Sigma 30/1.4 A HSM [ EF-M ] Canon 15-45/3.5-6.3 IS STM, 22/2 STM