Canon EF 35mm f/2 IS USM

  • Hallo zusammen,


    ich habe gestern Nacht mich das erste Mal an Sternenfotografie getraut.
    Ein Bild davon habe ich hier angefügt und nicht unter "Beispielbilder". Ich hoffe es ist okay. Denn das springen zwischen 2 Beiträgen ist ja auch doof.



    Daten: 35mm, f/2, 13 Sek, ISO2500


    Nun die Fragen:


    1. Wie findet ihr das Bild, dafür dass es Neuland ist für mich? :/


    2. Am Rand sind die Sterne ja eher Ellipsen, denn Kugeln. Ist das der Koma-Effekt?


    3. Fokussierung: Hier habe ich manuell fokussiert. Zuerst habe ich, auf kurz vor unendlich gestellt. Die Bilder waren alle Müll. Die Sterne wirkten wie die unscharfen Lampen auf einem Weihnachtsmarkt. Dann dachte ich an die Hyperfokale Distanz. Die ist bei 35mm und f/2 ja bei ca. 20 Metern. Dieser Wert ist natürlich nicht auf der Skala zu sehen. Ergo habe ich über Liveview bei einen weit entfernten Fernsehturm die roten Signallichter fokussiert. Und da war ich auf der Skala ganz knapp rechts neben der "2" auf der Entfernungsskala und die Sterne sehen, zumindest im Zentrum, gut aus.
    Ist das so richtig, oder habe ich einen Gedankenfehler?


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

    • Ist OK, auch wenn 35 mm eben eher ungewöhnlich dafür sind. Normalerweise probiert man ja noch Objekte im Vordergrund mit Ins Bild zu bekommen. Eine Landschaft, ein Baum, was auch immer. Im Ultraweitwinkel ist dann auch der Fokus kein großes Problem mehr, da ab 2-3 m eh alles scharf ist.
    • Das ist eher Astigmatismus. Koma bedeutet ja soviel wie "Schweif", das sieht noch etwas anders aus.
    • Die meisten Objektive haben leider nicht bei unendlich ihren Anschlag, von daher war die von Dir gewählte Vorgehensweise schon OK. Einfach ein möglichst weit entferntes Objekt fokussieren, das man noch sicher treffen kann, und fertig. Wenn es kein Teleobjektiv ist, reichen da auch schon 50 m aus.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

  • auch wenn 35 mm eben eher ungewöhnlich dafür sind

    Die Alternative wäre das24-105er gewesen. Die Offenblende ist da aber "nur" 3,5.


    Aber vielleicht werde ich das mal austesten, wenn es mal wieder sternenklare Nacht sein sollte.


    Aber vielen Dank!