Monitor für Bildberarbeitung

  • Liebe Value Tech Community
    ich möchte mir demnächst einen neuen Monitor zulegen da meiner schon einige Jahre auf dem Buckel hat.Mein Budget liegt bei um die 200€ aber lieber weniger. Hauptsächlich berarbeite ich Bilder,schneide Videos, schaue Videos und spiel auch ab und zu mal ein Spiel.


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Das ist jetzt ledier eher weniger ein typisches Budget für einen Bildbearbeiter-Monitor... Der günstigste Monitor, der mir gerade so einfällt, wäre der EIZO EV2450. Ein Office-Monitor der sich auch zur EBV eignet.


    Sonst musst Du wohl eher mal auf dem Gebrauchtmark schauen, was es da so gibt. Ich habe z.B. letztens meinen alten EV2333 für ~120 Euro verkauft. Vielleicht findest Du ja einen gebrauchten Eizo Foris FS2434 - bei ebay ab und an für 120-160 Euro.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

  • Okay danke.Ich habe jetzt auch ein bisschen auf dem Markt mich umgeschaut und kam zu diesen 4 Monitoren: Dell U2414H 61 cm (24 Zoll) ,BenQ GL2450HM 61 cm 24 Zoll, BenQ GL2760H 68,6 cm 27 Zoll, Asus VS247HR 59,9 cm 24 Zoll,
    Welcher Monitor wäre der beste eingelossen mit dem Eizo bei meinem Anwendungsbereich.Und ich möchte mir eigentlich einen Monitor kaufen der dünne Ränder hat an den Seiten.Jetzt meine Frage pusht das dann den Preis hoch ?Also das der Monitor dünne Ränder hat ? Und ist ein 27 Zoll Monitor sinvoll für Bildberarbeitung

    • 27" treiben den Preis deutlich nach oben. 200 Euro sind für 24" schon schwer, also vergiss das lieber gleich wieder ;)
    • Einer dünner Rahmen ist noch recht selten, vor allem in Kombination mit EBV-Tauglichkeit. Bis auf den EV2450 und U2414H erfüllt das ja auch kein Modell.
    • Der BenQ GL2450HM und der GL2760H haben ein TN-Panel, das ist nicht wirklich EBV-tauglich. Asus macht beim VS247HR erst gar keine Angaben. Also auch da: Finger weg.

    Qualität hat ihren Preis und 200 Euro sind extrem wenig für einen halbwegs ordentlichen Monitor. Beim Eizo kann ich Dir sagen, dass er sich wirklich gut eignet. Beim Dell kenne ich keinen Test, nur vom Nachfolger U2515H.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

  • EBV steht für Elektronische Bildverarbeitung. Ist also genau das, was dein zukünftiger Monitor können sollte. ;)


    Ich habe mir damals auf Empfehlung hier im Forum auch den Eizo EV2450-BK zugelegt und bin damit persönlich sehr zufrieden. Benutze ihn primär zum Bilder bearbeiten und Videos schneiden, ab und an sind aber auch mal eine Runde LoL oder andere Games drin.


    Die Bildqualität ist, vor allem da ich den Monitor mittlerweile kalibriert habe, hervorragend. Angenehm ist vor allem, dass man ihn so flexibel in der Höhe verstellen kann und dass beispielsweise ein USB 3.0 Hub eingebaut ist. Schick ist auch der dünne Rahmen. Generell bietet der meiner Meinung nach für den Preis echt viel.

    Canon EOS 6D, EOS 70D, EOS M5, EOS MInstagram

    [ EF ] Canon 16-35/4L IS USM, 24-70/4L IS USM, 50/1.8 STM, 70-200/4L IS II USM,

    Tamron SP 70-300/4-5.6 VC USD (A005), SP 90/2.8 VC USD 1:1 Macro (F017)

    [ EF-S ] Sigma 30/1.4 A HSM [ EF-M ] Canon 15-45/3.5-6.3 IS STM, 22/2 STM, Viltrox EF-EOS M2 0.71x

  • Okay danke für die Info. Wie würde es den mit diesem Monitor aussehen: BenQ RL2455HM 61 cm (24 Zoll)? Hat der auch eine EBV Tauglichkeit?


    Und noch eine Frage: Welcher Monitor ist besser der Eizo EV2450 oder der Eizo Foris FS2434? Und was sind die Unterschiede dieser 2 Monitore?

    Einmal editiert, zuletzt von FilmMate ()

  • Die FS Reihe ist eben mehr aufs Gaming ausgerichtet und ist mit einigen Zusatzfunktionen und designtechnisch speziell darauf ausgelegt, zum Beispiel dass er das Bild live optimiert. Dann hast du halt auch noch eine Fernbedienung dabei etc. Dinge, die ich bei einem Monitor zum Beispiel nicht bräuchte.


    Die EV Reihe ist wie schon gesagt eigentlich auf den Office Gebrauch ausgelegt. Sonst unterscheiden sich die Monitore vermutlich nicht so stark. Overdrive, eine Funktion womit der FS2434 zum Beispiel wirbt, ist beim EV2450 beispielsweise aber auch vorhanden. Daneben auch noch mehr.


    Kannst hier ja einmal vergleichen:
    https://www.eizo.de/foris/fs2434/
    https://www.eizo.de/flexscan/ev2450-bk/


    Der BenQ RL2455HM hat ein TN Panel. Erreicht damit zwar schnellere Reaktionszeiten und ist eben günstiger, ist aber eher nicht EBV geeignet und nicht so Blickwinkelstabil. Würde ich mir persönlich nicht anschaffen, außer ich möchte ausschließlich darauf Spielen. Selbst beim Filme schauen kann so ein Display schon echt nervig werden, wenn man nicht direkt davor sitzt.

    Canon EOS 6D, EOS 70D, EOS M5, EOS MInstagram

    [ EF ] Canon 16-35/4L IS USM, 24-70/4L IS USM, 50/1.8 STM, 70-200/4L IS II USM,

    Tamron SP 70-300/4-5.6 VC USD (A005), SP 90/2.8 VC USD 1:1 Macro (F017)

    [ EF-S ] Sigma 30/1.4 A HSM [ EF-M ] Canon 15-45/3.5-6.3 IS STM, 22/2 STM, Viltrox EF-EOS M2 0.71x

  • Okay könnte man sagen dass die Monitore gleich sind und nur der FS2434 besser ist falls man viel auf dem Monitor auch spielen will ?

  • Sie sind einfach anders. Der EV2450 bietet mehr im Bereichen Ergonomie (Höhenverstellbarkeit, Pivot-Funktion etc.) sowie Kalibrierung (10 bit LUT), die Foris-Serie ist eben mehr auf Spieler ausgelegt (Profile für höheren Kontrast, geringerer Input-Lag etc.). In sehr vielen Punkten ähneln sich die beiden Monitore aber auch.


    PS: "auch spielen" kannst Du mit beiden problemlos. Die Foris-Serie richtet sich eher an Leute die "vor allem spielen" und trotzdem nicht auf eine hohe Bildqualität verzichten wollen .

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

  • Letztendlich sind beide Modelle gute Allrounder, der EIZO EV2450 ist aber noch etwas besser was die Bildqualität (vor allem Blickwinkelstabilität), Gaming-Tauglichkeit und Ergonomie angeht, kostet im Laden zudem meist weniger als der Dell. Von daher aktuell die Empfehlung. Würde der Dell jetzt 30-50 Euro günstiger als der Eizo sein, wäre das aber auch eine Option.


    PS: Zudem hat man bei Eizo 5 Jahre Garantie inkl. 1 Jahr Vor-Ort-Austausch-Service, bei Dell 3 Jahre (bei den besseren davon 3 Jahre "Next-Business-Day"). Fairerweise muss man sagen, dass Du sowohl bei Dell als auch bei Eizo sehr gute Produkte bekommst. Den Service braucht man bei den Monitoren praktisch nie.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

  • Matze hast du auch ein 4K Variante auf Lager für 1000 Euro? Sollte für Videobearbeitung dienen.

  • 4K und EBV-tauglich... Das ist aktuell wirklich schwierig. Eigentlich nur der BenQ BL2420U. Vom Dell P2715Q habe ich noch nichts gelesen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

  • Erstmal danke für deine schnelle Rückmeldung. Zwingend notwendig ist ein 4K Monitor doch nicht, oder? Selbst bei 4K Bildmaterial ?

  • Es funktioniert prinzipiell auch ohne, aber Du kannst effektiv weder Bildrauschen noch Schärfe an einem Full-HD-Monitor beurteilen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

  • Immer noch das gleiche wie oben ;)


    PS: Einen 4K-Monitor kannst Du eigentlich nur mit Windows 10 oder einem aktuellen Mac OS sinnvoll betreiben. Mit Windows 7 oder 8 ist die Skalierung einfach Murx.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

  • Ich habe Windows 10. Du weißt auch nicht, ob dieses Jahr oder Anfang nächsten Jahres neue rauskommen, die in Frage kommen würden?

  • Ne, auf dem Monitor-Markt gibt es aber viele Anbieter und da kommt dementsprechend immer mal etwas neues. Allerdings gibt es nur wenige Firmen, die ich prinzipiell für farbkritische Arbeiten empfehlen würde. Das wären BenQ, Dell, EIZO und NEC. Natürlich haben auch die mal schwächere Modelle, aber bei Acer, iiyama und Co ist es eher die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro