Architektur- und Natur-Objektiv für Olympus OM-D E-M10 II

  • Hi. Ich hab mir vor kurzem die Olympus om-d m10 mk2 mit 14-42 mm Kit Objektiv gekauft und möchte mir als Ergänzung ein 2tes Objektiv zulegen. Verwendungszweck wäre Natur und Architektur Fotografie. Sollte preislich eher günstig sein. Danke im Vorraus :)


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Hallo und herzlich willkommen im Forum :-)


    Meinst Du mit Naturfotografie weite Landschaften, die Du mit dem 14-42 nicht so gut ablichten kann? Sprich die Landschaften passen (platzmäßig) nicht so gut aufs Foto?


    Dann fällt mir spontan das ein. Damit würdest Du deutlich mehr aufs Bild kriegen. Sicher ist es mit ca. 465€ nicht günstig, aber viele (günstige) Alternativen fallen mir dann nicht ein. Momentan gibt es kaum Auswahl im Ultraweitwinkelbereich für MFT-Kameras, sodass dort keine große Konkurenz herschert (->kein Preiskampf).


    Alternativ: Kannst Du auf einen AF und Zoom verzichten?
    Dann gäbe es noch etwas günstigere Objektive von Samyang/Walimex Pro.

  • Danke für die rasche Antwort :) Eigentlich suche ich eher gegnteiliges, also ein Objektiv mit dem ich weiter weg zoomen kann als das 12-42, um zB Stuck an Gebäuden oder Rehe die 50-100 m entfernt sind abzubilden. Hätte da auch schon einen favoriten , allerdings weis ich nicht ob das bei dem Preis wirklich was gutes ist. Was sagt ihr? Hat schon wer erfahrungen damit gemacht? Kennt ihr vl bessere Objektive in einem ähnlichen Preissegment?

  • Hallo.


    Preis Leistung ist bei dem Objektiv sicher ähnlich einzuordnen, wie bei den Kit-Objektiven von Canon - also gut, in dem Fall. Einer meiner Freunde hat dieses Objektiv.


    Ich zitiere..


    Du, keine Ahnung, wie ich das sagen soll. Es ist nicht besonders gut, aber auch nicht grottenschlecht. Es bietet durchgängig sehr wenig Abbildungsfehler, was gut ist. Die Auflösung im Weitwinkel ist besonders krass aufgefallen. Sehr gut, würde ich sagen. Aber in den anderen Bereichen eher mager. Und der fehlende Autofokus stört nicht sonderlich. Das Objektiv war hammer günstig, aber ich würde es nicht nochmals kaufen.


    Ende Zitat.

  • Alternativ fallen mir noch folgende Objektive mit einem ähnlichen Brennweiten- und Preisbereich ein:
    - läuft gefühlsmäßig langsam aus. Ich besitze es selbst (seit ca. 3-4 Jahren) und hatte es auch schon unteranderem auf ein paar Safaris. Insgesamt bin ich damit (wenn genügend Licht vorhanden ist) angesichts des Preises recht zufrieden gewesen. Nach einigen Jahren hat sich jetzt jedoch der Gummizoomring etwas gelöst, sodass er seitlich nicht mehr so gut anliegt. In der Praxis eher unwichtig, weil zoomen ohne Probleme möglich ist. Aber das Problem wollte ich aber genannt haben. Wenn es Dich näher interessiert, kann ich auch mal ein Foto davon machen. Außerdem ist der AF gut. Das Objektiv ist außerdem, wie ich finde, recht kompakt. Inzwischen habe ich für den etwas größeren Zoombereich das Pana 100-300, was aber für Dich aus preislicher und brennweitentechnischer Sicht nicht so in Frage kommt.
    - das ist glaube ich der Nachfolger vom oben genannten 45-200. Mit diesem Objektiv habe ich jedoch keine Erfahrungen gemacht.


    Du musst Dir bloß überlegen, ob ein Panasonic für Dich infrage kommt. Denn da musst Du ja auch den Stabi bezahlen, den Du wahrscheinlich nicht brauchen wirst. Denn in Deiner Oly ist ja bereits in Stabi drin.