Hilfe: Spiegelreflex für Videos

  • Hallo zusammen,
    erstmal vielen Dank für eure tollen Videos auf Youtube und eure hier angebotene Hilfe.


    Und dann kommen wir jetzt zum eigentlichen Thema. Ich möchte gerne Videos machen. Es werden viele Landschaftsaufnahmen sein von Reisen aber
    auch mal kurze Vlog - Szenen wo ich etwas erzählen möchte.


    Daher ist mir besonders wichtig:
    - Schwenkbarer Display
    - Anschluss für ein Mikrofon
    - Starker Aufnahmemodus für Videos
    - Gute Aufnahmen bei schlechteren Lichtverhältnissen


    Die Frage ist jetzt wie wichtig ist der Autofokus. Ich höre alle sagen, dass ich mit dem Autofokus von Nikon nichts anfangen kann.
    Ich tendiere nämlich aktuell zu der Nikon D5500. Was sagt ihr dazu? Entspricht diese Kamera meinen Erwartungen?
    Ich bin absoluter Neueinsteiger und würde mir dazu das Kit mit dem DX 18-140mm VR Objektiv kaufen.


    Oder vielleicht doch lieber dann die Canon 750D mit dem Kit EF-S 18-135mm IS STM Objektiv...? Nur dort war der Autofokus in eurem
    Video auf Youtube auch nicht wirklich gut (Aufnahme auf der Schaukel).


    Oder vielleicht doch die Lumix G70?


    Ich möchte definitiv nicht mehr als 899 Euro ausgeben.

    2 Mal editiert, zuletzt von NiclasTS ()


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Hallo,


    also wenn du die Priorität aufs Filmen legst, dann solltest du dich mehr oder weniger von Nikon vorerst verabschieden.
    Ich habe die D7200, meine Prio sind aber Fotos. Filmen mit Nikon ist umständlich da man einige Einstellung im Liveview nicht ändern kann (Blende zB). Der Autofokus ist auch eher nicht zu gebrauchen. Ebenfalls sind die Aufnahmeformate okay, aber nichts besonderes. Bisher gibt es für die neueren DX Kameras auch noch keine Hacks um diese zu verbessern.


    Canon ist da deutlich besser besonders mit der Magic Lantern Applikation. Mehr Auswahl bei den Aufnahmeformaten, etwas besserer AF und besserer Zugriff auf Einstellungen im Liveview.


    Ich persönlich würde dir bei den genannten Kameras eher zu G70 oder zu gebrauchten allseits bekannten Flagschiffen raten. Ggf. mal bei Sony vorbei schauen, a7, a7s etc.

  • Naja, bei den Sony A7-Kameras und der Lumix G70 hast Du aber auch keinen wirklich brauchbaren Video-AF. Da gibt es wirklich nur eine Handvoll Systemkameras, die dafür in Frage kommen:

    • Canon: 750D, 760D, 70D, 80D, 7D II, 5D IV
    • Sony: A6000, A6300, A7R II

    bei einem Preis von maximal 900 Euro fallen dann auch noch die meisten Modelle weg. Meine Empfehlung wäre die .

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Okay, jedenfalls schon mal vielen Dank für eure Tipps.
    Dann fällt die Nikon schon mal raus.
    Bleiben also noch:
    - Die Canon 750D mit einem 18-135 IS STM Objektiv für 895 Euro
    - Die Canon 70D mit einem 18-55 IS STM Objektiv für 935 Euro
    - Die Canon 80D mit einem 18-55 IS STM Objektiv für 1164 Euro


    Im Endeffekt habe ich dann jetzt noch 2 Fragen.
    1. Lohnt sich der Aufpreis von den ca. 269 Euro von der günstigsten (Canon 750) zur für mich teuersten wirklich(Canon 80D)?
    2. Leidet die Qualität sehr wenn ich für die beiden letztgenannten erstmal nur ein 18-55 Objektiv nutze, im Gegensatz zum ersten
    Modell welches 18-135mm lang ist? Wichtig ist natürlich das der Bildstabilisator nicht leidet und die Qualität gut ist. Oder ist das
    eher für Fotos relevant wenn man viel mit der Zoomfunktion arbeitet, die ich nicht wirklich brauchen werden.


    Wenn das alles tatsächliche große Auswirkungen hat bin ich bereit diesen Aufpreis noch in Kauf zu nehmen.

    • Tja, das ist die große Frage ;) Die EOS 80D ist in vielen bedeuten wirklich merklich besser als eine 750D. Der Bildsensor rauscht deutlich weniger bei hohen ISO-Werten, der AF im Sucherbetrieb ist flotter, der Video-AF ist noch zuverlässiger und Du hast 1080p50/60 sowie eine bessere Verarbeitung und Ausstattung (Schulterdisplay, 2. Einstellrad etc.).
    • Nein, das 18-135 mm gehört eh nicht zu den schärfsten Objektiven von Canon. Das 18-55er finde ich in einigen Situationen sogar etwas schärfer als das 18-135 mm IS STM. Beim IS gibt es auch keinen nennenswerten Unterschiede.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11