Welche Kamera zum Planespotten?

  • Hi,


    ich bin auf der suche nach einer Kamera womit man Planespotten(fotgrafieren bzw. videografieren von Flugzeugen am Flughafen) kann. Hauptsächlich werde ich filmen.
    Dennoch sollte die Kamera sehr gute Fotos machen können. Am wichtigsten ist mir dabei der Bildstabilisator. Ich brauche eine Brennweite von mindesten 18-200m. Der Autofukus ist
    selbstverständlich auch wichtig in der Videofunktion. Auch einen externen Audioanschluss sollte die Kamera besitzen. Momentan habe ich die Panasonic fz1000 im Blick. Ist
    diese Kamera dafür geeignet? Aber auch andere Kameras auch mit wechselbaren Objektive würden mich interresieren. Die Kamera sollte höchstens 1000 Euro mit Objektiv kosten. Weniger
    ist auch gut ;) . Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.


    Viele Grüße
    Lukas


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Der große Vorteil an einer Kamera mit Wechselobjektiv ist natürlich, dass Du später ggf. auf ein höherwertiges Objektiv umsteigen kannst. Bei einer Bridge-Kamera bist Du ja zwangsläufig auf das verbaute Objektiv festgelegt.


    Beim Mikrofonanschluss gebe ich Dir recht, denn Flughäfen sind ja für gewöhnlich freies Feld und dementsprechend windig. Da würde ich auf jeden Fall zu einer Kamera greifen, bei der man wenigstens ein ordentliches Mikro mit Windschutz montieren kann. Was ich mir vorstellen würde ist folgende Kombination:

    Über die aktuelle Cashback-Ation von Canon (ist auf Amazon direkt unter dem Produktnamen zu finden; läuft noch bis Ende Januar), reduziert sich der Preis zudem noch um 95 Euro.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort!
    Tatsächlich habe ich schon über eine solche Kombination nachgedacht, aber trotzdem mach ich mir sorgen um
    den Bildstabilisator. Der soll zwar gut seine ich bin mir aber nicht so sicher ob der so gut wie bei der fz1000 ist.
    Zudem ist das Objektiv der fz1000 deutlich Lichtstärker und soll angeblich von der Bildqualität mit DSLRs zu vergleichen
    sein. Was meinst du stimmt das? Teurere und bessere Objektive werde ich mir dann wahrscheinlich eh nicht so schnell
    kaufen können bin ja noch Schüler ;)

  • Letztendlich bringt Dir ein Bildstabilisator bei sich bewegenden Objekten nicht so viel, wie man vielleicht denkt. Denn die Bewegungsunschärfe bleibt ja trotzdem bestehen. Selbst wenn Du also bei 250 mm Brennweite aus der Hand stabil auf 1/25 Sekunde kommen solltest, hast Du nichts gewonnen. Denn für das Flugzeug wirst Du so oder so mind. 1/200 s einstellen müssen.


    Und deutlich lichtstärker... Nur wenn man die Sensorgröße einmal ignoriert ;) In der 750D hast Du ja einen 3,5-fach so großen Sensor wie in der FZ1000. Die etwas geringere Objektiv-Lichtstärke, gleichst Du über das bessere Rauschverhalten also zur Not wieder aus.


    Abseits davon fotografieren Plane-Spotter doch eh für gewöhnlich am Tag (in der Nacht sieht man ja nur ein paar Lichter^^) - und selbst bei starker Bewölkung wirst Du da mit keiner der beiden Kameras an grenzen kommen.


    Ich sehe bei der Panasonic einfach das Problem des Video-Autofokus. Zumindest war das bisher keine Paradedisziplin von Panasonic.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Die genannte Kombination vom Admin ist sehr gut für deine Zwecke geeignet. Der Fokus arbeitet selbst im Videomodus sehr gut und zudem noch leise, ebenso wie der Bildstabilisator, also nicht hörbar auf dem fertigen Video. Spielt eigentlich keine Rolle, wenn du ein externes Mikro nutzt, aber falls du es einmal vergessen solltest kannst du sicher sein, das auch die Aufnahme mit dem integrierten Mikro keine Katastrophe wird. ;)

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Ja ihr habt auch volkommen recht mit euren Argumenten.
    Aber ich habe aber auch schon viele Planespotter erlebt, die mit der selben
    Ausrüstung trotz Stative ziemlich verwackelte Aufnahmen gemacht haben.
    Bei den Planespottern, die die fz1000 z.B. nutzen sah das echt nicht verwackelt aus.
    Deswegen schreckt mich diese Auswahl auch ein wenig ab.
    Für Fotos ist 750d die ideal. Ich habe auch schon die Sony
    Alpha 77 in Betracht gezogen, da diese einen integrierten
    Bildstablisator hat welche sich mit optischen Bildstabilisatoren
    wie z.B. von Sigma Objektiven verbinden lassen. Aber was für mich auch
    ein großes Argument für die fz1000 ist, ist der Preis!
    Für 700Euro bekommt man da eine Kamera auf DSLR niveau.
    Von dem Restgeld (300Euro) könnte ich dann sowas wie ein
    Stativ etc. holen. Das Argument, dass man das Objektiv nicht
    wechseln kann ist eigentlich dann recht irrelevant.
    Was meint ihr?

  • Für 700Euro bekommt man da eine Kamera auf DSLR niveau.

    Nein, nicht wirklich^^ Wie schon geschrieben ist der Sensor um den Faktor 3,5 kleiner - das ist mehr als der Unterschied zwischen Vollformat und APS-C und deutlich sichtbar.


    Wenn Dir die FZ1000 sinnvoller erscheint oder Du da schon gute Ergebnisse aus deinem Umfeld gesehen hast, dann greif zu :) Allerdings fällt mir, abseits falscher Bedienung/Einstellung, kein Grund ein warum man mit der 750D-Kombi tendenziell schlechtere Ergebnisse erzielen sollte als mit der FZ1000.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • @lukasalster


    Dude.. trust us, please! :)


    Das angehängte Foto ist mit einer 700D + Sigma 18-200 mm (C) entsanden. Abgesehen von der heftigen Vignettierung, die ich persönlich sehr mag, wäre das zum Beispiel eine sehr gute Kombination. Dies nur als Beispiel. Es muss nicht eine übelst krasse Kombi sein, wie du siehst. Sicher geht das noch besser, aber im Grunde völlig ausreichend. Und dies "nur" mit 18 Megapixel und einem "popligen" Reisezoom.



    Ehrlich..

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Ich glaub euch jetzt einfach mal:D
    Wo ich noch ein Frage hätte: Würde das ganze nicht mit einer 70d besser sein? Oder würde es auch die 700d tun?

  • Im Grunde sind beide Kameras dafür bestens geeignet. Wenn es etwas gunstiger sein soll, tut es die 700D. Wenn du dich später mehr mit der Fotografie beschaftigen möchtest, tut es die 70D. Die wäre etwas zukunftssicherer.


    Viel mehr sollte es aber um die Objektive gehen. Die Linse ist oft entscheidender als der Body selber. Und mit Canon hast du einen Hersteller, der eine tolle Vielfalt an Objektiven für jeden Verwendungszweck bietet. Zudem gibt es viele Objektivhersteller, die den EF/EF-S-Mount unterstützen. So wie Sigma, Tamton, Samyang, Irix und andere.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Ich würde schon eher zur o.g. EOS 750D greifen und nicht zur 700D. Die 750D wurde in vielen Bereichen deutlich verbessert, kostet mit dem Cashback derzeit auch nicht mehr und liegt ja im Budget.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Diese Cashback Aktion liegt aber im Janauar. Ich werde mir diese Kamera wahrscheinlich im Februar holen. Ist sie also wirklich den Aufpreis dann noch wert? Was kann sie den mehr? Und was ist mit der 70d?

  • Ja, auch dann würde ich eher zur 750D greifen. Die Unterschiede zur 700D sind zu zahlreich um sie hier alle aufzuzählen, denn Canon hat fast das gesamte Innenleben ausgetauscht. Mehr Infos findest Du hier (Tabelle am Ende des Artikels).


    Letztendlich ist die 750D fast eine 70D in einem etwas günstigeren Gehäuse. Die 70D ist primär robuster und hat einen etwas besseren Video-AF.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Zudem wirkt die 750D hochwertig. Hatte sie heute in der Hand. Ergonomisch, alle tasten sind logisch angebracht, bedient sich also gut.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Ich nutze eine 700D für meine Fotos, die ich so mache. :) Nun habe ich mal eine Frage, die auch unseren Themenersteller interessieren könnte: handelt es sich sowohl bei der 750D als auch bei der 70D um eine Kamera mit APS-C-Sensor?

  • Nein, wenn überhaupt betrifft das sehr, sehr lichtstarke Objektive (50 mm f/1.8 etc.)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Ohh.. muss man sich da also z.B. bei der 760D + Sigma 18-35mm Sorgen machen? Oder hat die 760D nicht den AF der 70D geerbt?

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Ich hab mich mal bei der Sony Alpha 6000 erkundigt die scheint auch kann gut zu sein mit dem 16-50mm und 50-210mm. Ist diese besser auch vom Bildstabilisator, mal abgesehen vom Preis der beiden?