Suche Kamera bis 2.000 €

  • Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einer neuen Kamera.
    Die Marke ist mir erst mal egal, obwohl ich für Nikon schon 3 recht brauchbare Objektive habe
    (14 mm 2.8, 35mm 1.8 und 85mm 1.8).



    Als Budget habe ich mir für den Body 2.000 € gesetzt.
    Ob DSLR oder Systemkamera ist mir egal.

    Die Kamera wird größtenteils für Portraits, Landschaftsbilder, Street und Videos genutzt.
    Ich fotografierte meistens sehr offenblendig (1.8 - 2.8)
    Videos heißt für mich Kamerafahrten, VLogs und Timelapse.


    Besonders wichtig ist mir:


    • sehr schneller, präziser Autofokus
    • ausgewogenes Bild und scharfes Bild
    • Fokuspeaking (nice to have)
    • Fokustracking bei Bild u. Video
    • Mikrofoneingang
    • Kopfhörerausgang
    • HDMi-Ausgang
    • 4 K Videoauflösung (nice to have)
    • gute low light Perfomance
    • Vollformat


    Jetzt bin ich gespannt, was ihr für Vorschläge habt!


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Moin moin und wilkommen im Forum!


    Du hast schon 3 sehr gute Objektive (neubeschafftungswert ca. 2000€) deswegen würde ich zu Nikon tendieren.


    Da wird interessant ob du Vollformat brauchst oder nicht.


    Die passt fast perfekt in deine Anforderungen, ohne 4K dafür aber Vollformat wäre die




    Wie schaut es denn mit Budget für Objektive aus, falls es keine Nikon wird?

  • Hi @Vobis, ich glaube, dass du schon selber weißt, auf welche Kamera es rauslaufen wird. >> ?! <<


    Zu deinen Anforderungen:


    .) Mit einem schnellen & präziser AF liegen DSLRs noch immer vorne.
    .) Bildqualität ist bei den aktuellen Kameras gar kein Kriterium, wie ich finde, denn alle aktuellen Kameras liefern ein gutes Bild, wenn du Profi - Fotograf bist & mit Mittelformat "shootest", sieht die Welt natürlich wieder ganz anderes aus.
    .) Fokuspeaking haben DSLRs (soweit mir bekannt) nicht.
    .) Zum Fokustracking kann ich keine genau Antwort geben. Ich bin mit meiner D750 ganz zufrieden damit. Den Video-AF von Nikon kannst du aber gleich komplett vergessen. Vorhanden: Ja // Brauchbar: Nein
    .) gute low-light performance / Vollformat - läuft wahrscheinlich auf die Alpha raus :)


    Irgendwie kann man aus deiner Beschreibung schon herauslesen das es wahrscheinlich eine DSLM werden soll.
    DSLM Vollformat ? Sony Alpha II
    Sie erfüllt eigentlich all deine Punkte und liegt auch noch unter deinem Budget. Bedenke allerdings, dass sich Sony // Zeiss usw. die Objektive für die Alpha(s) sehr gut bezahlen lässt und die Nachfolgekosten entsprechend hoch sein werden, falls du dich für eine Sony entscheidest.


    Ein wichtiges Gegenargument, sind natürlich deine Objektive für das Nikon Bajonette. Da musst du wissen, ob du dann nicht doch zu einer D750 greifst (diese hat allerdings kein 4K). Eine weitere sehr gute Kamera von Nikon ist die D500, diese bietet sehr viele Vorteile, hat aber den DX (APS-C) Sensor verbaut. ...

    Ortskundig bei Nikon (/Olympus) & Analoger Photographie. Objektive von Sigma, Tamron, Olympus und Nikon. Zubehör von diversen Herstellern. :saint:

  • Ich habe da auch irgendwie die Eckdaten für eine Sony-Kamera herausgehört.



    Fokuspeaking haben DSLRs (soweit mir bekannt) nicht.

    Gibt es. Die K-70 von Pentax zum Beispiel.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Dazu möchte ich noch sagen das die A72 kein 4K kann!


    Die einzige Vollformatkamera die 4K kann und unter 2000€ kostet ist die Sony Alpha 7S, diese kann alerdings 4k nicht intern aufzeichnen. Du brauchst also einen Rekorder. Für Fotos ist diese Kamera mit 12 Mpx auch nich die erste Wahl.


    Was wäre dir wichtiger 4K oder Vollformat?

  • WOW danke für die schnelle Hilfe.


    4K und Fokuspeaking sind für mich nicht ausschlaggebend, wären aber nett zu haben.
    Vollformat ist mir wichtiger.


    Ich habe vor ein paar Tagen ein Video von der EOS 80D gesehen und war vom Videoautofokus sehr angetan.


    Ist der von der Nikon 750 echt so schlecht?

  • Kurz und knapp: Ja. Etwas milder ausgedrückt: Nikon hatte noch nie einen guten Video-AF, was schade ist, da die Videoqualität eigentlich ziemlich nice ist.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Wenn ich fragen darf: Warum muss es denn Vollformat sein? Welchen Vorteil erhoffest du dir gegenüber APS-C Kameras?? ?(

    Ortskundig bei Nikon (/Olympus) & Analoger Photographie. Objektive von Sigma, Tamron, Olympus und Nikon. Zubehör von diversen Herstellern. :saint:

  • Die Canon war nur ein Beispiel.
    Videoautofokus hätte ich gerne dafür, wenn ich selber vor der Kamera stehe und mich Filme.
    Für Vollformat spricht für mich die bessere Freistellung und der geringere Cropfaktor.

  • Siehe:


    &



    "Geringerer Cropfaktor" = Ich nix verstehen...? Crop bedeutet ja nur "beschneiden". Der Cropfaktor beeinflusst ja nicht direkt das Bild ;-)

    Ortskundig bei Nikon (/Olympus) & Analoger Photographie. Objektive von Sigma, Tamron, Olympus und Nikon. Zubehör von diversen Herstellern. :saint:

  • Mit Vollformat habe ich doch ein größeres Bild (größerer Sensor) und Bilder werden aufgrund der niedrigeren Brennweite (bei APS-C x1,6) "weit winkliger".


    Mhhh gerade bei dem Vergleich mit den Postern, finde ich stellt die Vollformatkamera deutlich mehr frei.

  • Ganz Theoretisch ist die Sensorgröße egal sondern es zählt nur, vereinfacht gesagt, die Größe der Eintrittslinse im Verhältnis zur Brennweite. Wenn man den Bildkreis eines Vollformat-Objektives auf die Größe eines Smartphone-Bildsensors verkleinern würde, hätte man da tatsächlich einen Vollformat-Bildlook. Aber in der Realität ist ein Portraitobjektiv mit 77 mm Filtergewinde an einem Smartphone einfach wenig sinnvoll^^


    Von daher ist der Wunsch nach einer Vollformatkamera durchaus verständlich, auf der anderen Seite kosten die Objektive natürlich einiges an Geld. Die kostet ja schon fast 2.500 Euro (ohne Objektiv knapp unter 2.000). Dein 85er könntest Du weiterhin benutzen, je nach Modell auch das 14 mm f/2.8. Allerdings ohne 4K-Video geschweige denn einen brauchbaren Video-Autofokus.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Danke für die Erklärung.


    Meine Objektive habe ich extra so gekauft, dass ich Sie an einer Vollformat verwenden kann.


    Ich selber mag feste Brennweiten lieber und daher denke ich, dass sich die Folgekosten in grenzen halten, zumal ich ja schon einige habe.
    Ich liebäugel mit dem 50mm Sigma Art :-)


    Wenn es zu einem Markenwechsel kommen sollte reicht mir fürs erste ein gutes 50 mm und der Rest kommt dann mit der Zeit
    Zusätzlich kann ich meine bisherigen Objektive verkaufen.


    Gibt es denn noch andere Kameras in der Liga (Canon, Panasonic, Fuji o. a.) ?


    Ich habe zum Glück keinen Kaufdruck, wenn ich aktuell nicht die richtige Kamera finde kann ich auf den Nachfolger der D750 hoffen.



    Danke an alle für eure Denkansätze und Tipps!

  • Bei Canon soll nach diversen Gerüchten im ersten Halbjahr die EOS 6D Mark II kommen. Soll. Was die genauen können und kosten wird... Das steht in den Sternen. Es gibt da Gerüchte um einen guten Video-AF (Dual Pixel CMOS AF) als auch 4K-Video. Aber bekanntlich wird ja nichts so heißt gegessen wie es gekocht wird. Sprich: Da müsstest Du abwarten und ggf. lohnt es sich nicht.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Erst einmal: Selbst die "günstigen" (D3400 z.B.) sind für mindestens 100.000 Auslösungen ausgelegt, bei der D500 sind es wohl 200.000. Aber da spielen so viele Faktoren und nicht zuletzt Glück mit hinein... Es gibt wohl einige D3300, die auch die 500.000 Auslösungen als "Timelapse-Arbeitstier" überlebt haben. Bei anderen Kameras geht dafür nach 35.000 etwas kaputt.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11