Olympus M.ZUIKO DIGITAL 300mm F4 IS Pro

  • Hi, ich stehe unter Zeitdruck. Trotzdem die Frage: Wer möchte etwas zum 300mm Wissen? Bekomme das Beast heute zum Testen, möchte euch nichts vorenthalten. Stellt mir Paar Fragen


    LG


    PS: Meine Erfahrungen werde ich in den nächsten Wochen HIER Posten.

    Ortskundig bei Nikon (/Olympus) & Analoger Photographie. Objektive von Sigma, Tamron, Olympus und Nikon. Zubehör von diversen Herstellern. :saint:


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Jeder Test ist eine Bereicherung - also hü! :)

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Ich wäre sehr interessiert - vor allem für mich als MFT-User :thumbsup:
    Hast Du vielleicht dann noch einen Vergleich zu einem anderen Tele? Pana 100-300 / 100-400 oder Oly 75-300 etc.
    Wie gut ist der Stabi tatsächlich?
    Wie scharf ist das Tele insgesamt (v. a. bei Offenblende)?
    Ein paar schöne Beispielbilder wären auch interessant ;-)


    Hast Du dazu auch den Telekonverter (1,4x)? Wäre auch interessant, wie sehr dadurch die Schärfe leidet. Auch ein Beispiel mit und ohne Konverter wäre dann schön.


    Und natürlich: Ist das Objektiv sein Geld wert? :D

  • @Stefans Foto Nein, einen Vergleich zu anderen vergleichbaren Objektiven habe ich leider nicht.


    Der Bildstabi. ist einfach gigantisch!! Wenn beide sprich: der interne (i.d. Kamera) & der im Objektiv zusammenarbeiten = <3


    Leider habe ich aber keinen direkten Vergleich zu anderen Sensorstabilisierten Kameras. (z.B. Sony, Panasonic...)


    Das Objektiv selbst ist super scharf, echt scharf! Selbst mit den 1,4-Fachen Telekonverter super scharf! So gut wie keine Vignettierung, selbst am Rand bei offenblende f/5,6 noch scharf, Farbsäume konnte ich keine offensichtlichen erkennen. Leider habe ich kein "verwertbares" (mit Stativ von der selben Position fotografiertes) Vergleichsbild mit oder ohne Telekonverter gemacht. Hatte es nur über den Tag hinweg erhalten. :whistling:


    Ich habe es geschafft, dass einzige 300er Testobjektiv von Olympus in ganz Österreich zu bekommen. :P Keine Ahnung wie das geklappt hat. ?(:thumbup:


    Im Anhang sind ein Paar Testbilder, leider war es nicht der schönste Tag (teilweise bewölkt), trotzdem habe ich manch gute dabei. (wie finde ich)


    Kaufempfehlung - definitiv!!! Trotz des hohen Preises für eine MFT Linse, ist der Preis meines Erachtens gerechtfertigt. Bei KB Linsen zahlt man für ein 600mm Obejkeitv gleich 12.000€. Wobei Sigma auf der Photokona allerdings ein 500mm f/4 vorgestellt hat, welches man um weniger als die Hälfte bekommt.


    Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wieso sollte man das 5-Fache für ein KB600mm zahlen, wenn man ein MFT300mm für 2500€ bekommt welches dann noch zusätzlich über die Kamera bildstabiliesiert wird...? ?(


    Ein Nachteil welcher mir erst in der Nachbearbeitung klar geworden ist, ist das Rauschen und der Dynamikumfang der Kamera selbst, das Objektiv kann dafür aber nichts.


    (Ich fotografiere normalerweiße in so einem Manuell-Auto Modus. Soll heißen ich stelle Blende, Belichtungszeit, WB selbst ein & die Kamera darf über den ISO entscheiden. Mit der Belichtungskorrektor passe ich dann die Belichtung an.)


    Dadurch kommt die Kamera dann auch öfters auf ISO 800 wenn man mal nicht genau schaut. Der Unterschied zwischen ISO 200 (der Geringsten) und ISO 400 ist bei genauem Betrachten doch deutlich zu sehen. Man kann das Rauschen aber in der Nachbearbeitung entfernen. Die Bilder werden dafür ETWAS weicher. Sagen wir so ein Bild mit ISO über 800 würde ich mir nicht rießig ausdrucken lassen. Wenn man ein bisschen darauf achtet & die Werte richtig einstellt und es nicht gerade stark bewölkt ist, kann man damit super Bilder schießen!
    Seht selbst.


    Wenn sich wer die Bilder in voller Qualität ansehen möchte:
    http://phototschirk.myqnapclou…80/share.cgi?ssid=08tLMU1


    Bilder sind bearbeitet, manche sind beschnitten.

  • Ich bin auf die Bilder gespannt ;) ich nutze das erste Canon 600mm f/4, welches wie du ja auch schon geschrieben hast, die gleiche abgebildete Brennweite bietet. Meine Kombi wiegt fast 7KG und ich brauche einen extra Rucksack nur für das Objektiv.


    Ich fotografiere mit dem 600er vom Stativ ungern unter 1/640 Sek freihand nicht unter 1/1250 Sek dabei bin ich dann auch schon schnell bei ISO 3200. Das wird warscheinlich der limitierende Faktor von MFT bleiben. Wenn die technik sich da entwickelt wäre vielen geholfen.

  • @rob1rob2 wie kommst du denn mit den Objektiv zu recht? Sollte man 6 Monate vor den Kauf etwa schon ins Fitnessstudio pumpen gehen, dass man damit fotografieren gehen kann...? 8|

    Naja "weiter-entwickeln" ist so eine Sache, wo bietet Canon oder Nikon einen so guten Bildstabi? Da ist wirklich eine Menge rauszuholen, wenn Kamera + Objektiv in 5 Dimensionen stabilisieren (haha, oder so). Wenn man dann noch das Motiv still hält, kann man ISO Wert durch die Belichtungszeit wieder kompensieren.
    Ist immer so ein Pro & Kontra. z.B.: Die Schärfentiefe, bei MFT 420mm (300 + Konverter (x1,4)) mit f/5,6 ist (je nach entfernung) echt gering! >> Siehe Bilder <<


    bsp.: Die (Weibliche) Ente Bild No. 2200333
    (Man merkt, dass ich mir beim Exportieren echt viel mühe gegeben habe :whistling: )

    Ortskundig bei Nikon (/Olympus) & Analoger Photographie. Objektive von Sigma, Tamron, Olympus und Nikon. Zubehör von diversen Herstellern. :saint:

  • @Philipp das ist kein Objektiv mit dem man mal ebend losgeht. Da muss ein shooting von vorn bis hinten geplant sein. Auch die bedingungen müssen stimmen, ein ordenlichen Stativ ist Pflicht. Dafür ist die qualität der Bilder über jeden zweifel erhaben, vorallem beim freistellen. Deine Bilder sind auf jeden Fall sehr scharf, ich weiß nicht wie stark sie beschnitten sind und bei welcher Blende sie gemacht wurden. Die schärfentiefe bei deiner Kombi ist ja auch noch doppelt so hoch.

  • Schärfentiefe ist so ein Punkt. Ich war echt erstaunt wie wenig Schärfentiefe solche Objektive eigentlich haben. Siehe z.B. Bild No. 2200333. Füße, Schnabel und Wassertropfen (die am Bauch so nach hinten gehen) sind schon wieder unscharf. Blende f/5,6 bei 420mm (+ Telek.)
    Wie kommst du eigentlich mit dieser Schärfentiefe auf KB zurecht @rob1rob2? Hast du vll auch ein bsp-bild?


    Planung ist die nächste Sache. Der Wetterbericht hat bei uns Regen angesagt, zum Glück wurde es dann doch leicht sonnig bis bewölkt, weshalb es schwer abzuschätzen war, was ich mit dem Objektiv an dem Tag machen sollte. Viel Planung war nämlich nicht dahinter... :whistling:

    Ortskundig bei Nikon (/Olympus) & Analoger Photographie. Objektive von Sigma, Tamron, Olympus und Nikon. Zubehör von diversen Herstellern. :saint: