Panasonic-Objektiv oder Canon-Objektiv mit Adapter?

  • Sers Leute,


    Hab da mal ne Frage. Und zwar, suche ich noch ein Objektiv für meine G70. Ich besitze bereits ein Lumix G Vario 14-42. Ich habe schon so einige Video geschaut, und da Ist recht Oft das gefallen, aber oft mit so nen Adapter von EF zu MFT der nichtmal die Kontakte für den AF hat. Und das Canon hat auch kein Bildstabi drin, wozu es also nur auf ein Stativ was Taugt. Ebenfalls Habe ich mir das angeschaut.


    Und es würde mich mal interresieren ob es eine Negative auswirkung Gibt, wenn man so einen Linsenadapter benutz. Weil es wird ja bei der benutzung eines Adapters der Abstand Linse zu Sensor verlängert. Und warum nehmen die Leute nicht gleich einen womit man auf eine Crop-Faktor von ca. 1,2-1,3 kommt, anstatt eines normalen Adapters.



    Bin Gespannt auf eure Antworten und Vorschläge.



    MFG


    Martin aka Mr.Grillo


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • ob es eine Negative auswirkung Gibt, wenn man so einen Linsenadapter benutz.

    Also außer, dass du keine Blendeeinstellen kannst, keinen AF hast und keinen manuellen Fokus ziehen kannst, gibt es kaum Nachteile :D
    Sprich das Canon 50 1,8f STM ist sehr sinnlos mit einem manuellen Adapter. Denn durch den STM kann man auch nicht mehr, wie herkömmlich, den MF ohne Strom setzen.
    Auch der von dir verlinkte Speedbooster kann das nicht, weil er auch manuell ist.


    Der größte Grund, warum viele Leute nicht so einen "Fokalreduktor-Adapter" benutzen, ist wohl neben dem Preis, dass die Schärfe (durch die Linsen im Adapter) häufig bei günstigen Varianten abnimmt. Es gibt schon einen Grund, warum es Speedbooster für 100€ und für 700€ gibt. Dazu gibt es auch interessante Testbilder im Netz, wo man den Unterschied teilweise sehr drastisch sieht.


    womit man auf eine Crop-Faktor von ca. 1,2-1,3 kommt,

    Nicht ganz ;-) Der Faktor durch diesen Adapter dann 1,44 (2*0,72). Außerdem wird durch die Lichtbündelung das Objektiv """lichtstärker""", um eine Blendestufe nämlich.


    Wenn man die Preise addiert (50mm + Speedbooster) ist das Pana im Vergleich zwar rund 150€ teurer, aber besitzt einen Stabi, AF, MF und wird wahrscheinlich auch schärfer sein. Ich würde mich deshalb ganz klar für das Panasonic entscheiden. Auch wenn die Canon-Variante lichtstärker wäre (1,2f).
    Und ich persönlich würde mir auch keine günstigen Speedbooster kaufen und die teuren auch erst mit einem guten Grund. Z.B. Ich brauche genau DAS Objektiv und es gibt weit und breit keine Alternativ bei MFT und es wird auch in naher Zukunft keine erscheinen. Oder ich besitze eine super Ausrünstung (zwei - drei L-Linsen), die ich weiterverwenden möchte. usw.

  • Erstmal danke Stefan.
    Die Nachteile von so einem Adapter die du aufgezählt hast sind mir schon bekannt. Ich meinte ehr sowas wie das sich das Bild durch denn Größeren Abstand zwischen Linse und Sensor verändert.



    Der größte Grund, warum viele Leute nicht so einen "Fokalreduktor-Adapter" benutzen, ist wohl neben dem Preis, dass die Schärfe (durch die Linsen im Adapter) häufig bei günstigen Varianten abnimmt. Es gibt schon einen Grund, warum es Speedbooster für 100€ und für 700€ gibt. Dazu gibt es auch interessante Testbilder im Netz, wo man den Unterschied teilweise sehr drastisch sieht.


    der Unterschied zwischen einem Fokalreduktor und einem Speedbooster liegt denke ich auch daran das der Speedboster (der Teure) auch alle Elektonischen Anschlüsse hat, und somit auch Blende,Fokus und Bildstabi dadurch unterstützt und die Einstellung über die Kamera bietet. Deswegen auch der doch recht Große Preisunterschied, dazu kommt noch das der Metabones Speedbooster so ziehmlich (wenn nicht sogar der einizge) ist der das überhaupt bietet, und somit kann man dafür auch mehr Geld verlangen, das wenn es z.b. noch 3 oder 4 konkurrenten geben würde dann mit sicherheit nicht so teuer sein würde, aber das ist nen anderes Thema :D .


    Auch wenn die Canon-Variante lichtstärker wäre (1,2f)

    Da kann ich dir nicht Recht geben. Das Pana hat nen F Wert von 1,7 und das Canon von 1,8 oder verstehe ich die Produktbschreibung Falsch?!

  • "Außerdem wird durch die Lichtbündelung das Objektiv """lichtstärker""", um eine Blendestufe nämlich."
    Das hast du wohl etwas überlesen ;-)
    Denn so ein Fokalreduzierer (ich nenne ihn auch Speedbooster) funktioniert ähnlich wie eine Lupe. Es fokussiert das Objektiv auf den geringeren Sensor von MFT. Daher wird zum einen der Crop Faktor geringer als auch die Lichtstärke erhöht. Deshalb kommt die eben von mir genannte höhere Lichtstärke zustande.


    Noch ein Wort zum Preisunterschied:
    Auch wenn Metabones kaum große Konkurrenten hat, gibt es wohl auch Unterschiede, die den Preis rechtfertigen.
    Denn auch die Versionen ohne Elektronik sind mit ca 450€ einiges teurer. Es gibt nämlich, wie ich bereits erwähnt habe, optisch große Unterschiede, weil die Linsen preislich sich natürlich unterscheiden.

  • Wenn du noch kein Canon System hast, ist es nicht sinnvoll eins aufzubauen, um es dann zu adaptieren, zumal du dann bei den STM Linsen noch nicht mal manuell fokussieren könntest. Alle modernen Objektive brauchen wenn sie adaptiert werden, einen Adapter mit Elektronik. Da lohnt es für dich eher ein passendes Objektiv von Panasonic oder Olympus anzuschaffen.


    @Stefans Foto: Ich finde im Netzt leider sehr oft nur Vergleiche der Videoqualität. Du hattest Testbilder erwähnt, hast du zufällig noch einen Link parat? Würde mich mal interessieren wie groß der Unterschied ist.

    Analog und Digital <3

  • @Shetanchan Also aus dem Kopf habe ich leider nichts zum Verlinken. Ich habe vor einiger Zeit mich damit mal befasst, ist aber auch schon einiges her. Da müsste ich ggf selbst googeln. Auf jeden Fall waren die Ergebnisse so stark, dass für mich die günstigen weitestgehend uninteressant wurden.


    Wenn ich dran denke, kann ich ja noch die Tage was nachliefern ;-)

  • Bei uns wird demnächst ein entsprechender Test erscheinen - genauer zwischen dem Metabones Speed Booster XL (0,64x) und dem o.g. Quenox Fokalreduktor.


    Sonst kann ich @Stefans Foto nur zustimmen: So ein billiger "Speed Booster" ohne Elektronik bringt Dir zusammen mit dem Canon EF 50 mm f/1.8 STM rein gar nichts. Das Objektiv ist ja praktisch unnutzbar. Zudem wären beide Lösungen doch recht unterschiedlich von der Brennweite her. Der Fokalreduktor hat einen Faktor von 0,72 - so wird aus dem 50 mm f/1.8 ein 36 mm f/1.3. Das ist schon noch einmal etwas weiter als das , das auch meine Empfehlung wäre.


    Denn wie schon von meinen beiden Vorrednern richtig erwähnt: Der Aufpreis lohnt sich und Adapterlösungen sind eigentlich nur so richtig sinnvoll, wenn Du schon Canon-Objektive hast.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Hey Matze, welchen Adapter (Speedbooster) würdest du denn für die GH5 empfehlen? Mir ist wichtig, dass der AF relativ gut funktioniert & ich auch sonst alle Einstellungen tätigen kann. Ich benutze hauptsächlich mein Canon 50mm 1.4 & mein Sigma 18-35 1.8 zum drehen. Im neuen Video hast du ja 2 kurz miteinander verglichen. Wäre über eine Antwort sehr dankbar.

  • Warte vll. mal noch ab. Gestern hat VT ja den Kipon Baveyes in der Hand gehabt und war davon ja sichtlich begeistert.



    Vll. wäre das ne guter Alternative zu den teuere Metabones

    Sony Alpha 7S II
    Sony Alpha 7R II
    Objektive (Sigma Art + Canon L) + Objektivadapter (EF to E)
    2 Manfrotto Stative + 1 Vanguard Alta Pro
    mehrere Licht- und Mikrofonstative

  • Auf denn bin ich schon sehr gespannt. und Secref, ich glaube bei der GH5 soll es wohl so einige Probleme mit Speedboostern geben so wie man auch im Video von der Kurzen Kipon Speedbooster vorstellung zu hören bekommt, zumindest bei denn Metabones soll es wohl da Probleme geben.

  • Ja, das ist dann halt die Frage.. deswegen hoffe ich, dass Matze mir was empfehlen kann, da ich mir die GH5 noch vorbestellen wollte (bin mir nur noch nicht sicher ob es mit dem Leica 12-60mm sein wird oder nur der Body) ..auch hier wäre eine Empfehlung wünschenswert, haha.


    Ich habe halt auch keine Lust einen Speedbooste rfür das geld zu kaufen & dann funktioniert das alles nichts so...

  • Da wir auch noch keine GH5 zum Testen bekommen haben, kann ich Dir da auch noch keine validen Infos geben. Zumal Metabones auch alle paar Monate Firmware-Updates veröffentlicht. Die Probleme könnten sich also recht Bald in Luft auflösen oder zumindest deutlich reduzieren.


    Da wirst Du wirklich noch 2-3 Wochen abwarten müssen ;)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • okay danke matze...
    Es wäre also ratsam erstmal ein passendes objektiv dazu zu nehmen ? Leica 12-60mm?

  • Wenn Du das meinst... Für nur 200 Euro Aufpreis würde ich das auf jeden Fall mitnehmen. Selbst wenn man einen Speed Booster hat schadet das nicht. Zudem ist das neue 12-60 mm wetterfest, was man von Speed Boostern nicht zwingend behaupten kann.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Wenn Du das 12-60er Kit meinst...

    Ich denke eher, dass gemeint wurde, da die 200€-Kitlinse nicht Leica ist. Also wenn es nur "übergangsweise" ist, würde ich eher für 200€ die non Leica-Linse nehmen. Wenn Du später sowohl mit Speedbooster als auch mit einem guten MFT-Objektiv (klein und ggf. spritzwassergschützt) viel arbeiten willst, könnte man auch überlegen, die Leica-Version zu nehmen oder alternativ das .

  • Ja, ich würde dann glaube schon das 12-60 von Leica nehmen, da alle immer Leica loben.. da spare ich ja immer noch 400 Euro, wenn ich es mit der GH5 zusammen vorbestelle..
    Ich könnte es notfalls später ja auch noch verkaufen.. meint ihr nicht ?

  • Da wir auch noch keine GH5 zum Testen bekommen haben, kann ich Dir da auch noch keine validen Infos geben. Zumal Metabones auch alle paar Monate Firmware-Updates veröffentlicht. Die Probleme könnten sich also recht Bald in Luft auflösen oder zumindest deutlich reduzieren.


    Da wirst Du wirklich noch 2-3 Wochen abwarten müssen ;)

    Hast du jetzt schon neue Infos ? Wann kommt euer Review dazu ? ^^
    Würde mein Sigma 18-35mm mit dem günstigen Adapter funktionieren ? :D

  • Ich habe mit Metabones geschrieben und sie arbeiten schon an einem Firmware-Update für die GH5. Ich habe auch noch einmal das Video mit den konkreten Problemen geschickt.


    Vom Kipon würde ich derzeit eher abraten. Mehr dazu im Review in 2-3 Wochen ;)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Danke dir Matze, der Autofocus im Videomodus ist mit dem Speedbooster eher unbrauchbar oder ? ^^

  • Offiziell wird die GH5 von Metabones noch gar nicht unterstützt. Da wirst Du einfach noch etwas warten müssen. Nach dem ersten Firmware-Update lohnt es sich dann wahrscheinlich auch richtige Tests zu machen. Derzeit kann man halbwegs fotografieren und manuell filmen, das war es dann aber auch mit Adaptern.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11