Weitwinkel für Sterne und Milchstraße

  • Ich suche noch für den Sommer ein schönes Weitwinkel-Objektiv für Nachtaufnahmen und vor allem Sternen- und Milchstraßenfotos.
    Ich habe eine Canon EOS M3 und habe bisher keine Wechsel Ambitionen.


    Momentan bin ich bei Samyang/Walimax beim 12mm Festbrennweite f2.0 hängen geblieben. Allerdings halt manuelle Blendenring und nur MF, der Preis ist dennoch sympatisch.


    Hat jemand Erfahrungen mit dem Objektiv oder alternative Tipps?


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Was du suchst, ist ein lichtstarkes Ultraweitwinkel.
    Das genannte 12mm F2.0 ist schon das beste, was du für den Preis bekommen kannst.
    Als Alternative wäre da nur das Tokina 11-16mm F2.8, ist also etwas lichtschwächer,
    hat aber AF und elektr. Blende, dazu brauchst aber den EF(-S) Mount-Adapter, der nochmal
    ca. 100Euro kostet, wenn nicht schon vorhanden. Vor allem ist das Tokina größer und schwerer.



    Das Problem bei Samyang/Walimax ist eigentlich meistens die Serienstreuung.


    Ob man bei Nachthimmel unbedingt AF brauch, muss jeder für sich selbst entscheiden.
    Die EOS M(x) hat doch Focus Peaking, damit sollte MF doch kein Problem sein.

  • Der Adapter ist schon vorhanden und ich wäre auch bereit noch mehr als die 300 EUR für das Samyang auszugeben. Habe nur den nicht den Marktüberblick weswegen ich Frage.


    Ja, Focus-Peaking ist vorhanden und wurde von mir auch schon genutzt. Habe bisher die EOS-M Objektive 11-22mm f4-5,6 und das 22mm f2. Das 11-22mm ist nicht lichtstark genug und bringt deswegen nicht so gute Ergebnisse und das 22mm ist bei Cropfactor kaum noch ein Weitwinkel. P.S. Beide Objektive ohne Ahnung gekauft welche Vorlieben sich bei mir und der Fotografie entwickeln.


    Um nicht wieder blind am Thema vorbei zu kaufen, frage ich lieber Leute dich sich damit auskennen ;-)


    Das von der Serienstreuung bringt mich wieder ein wenig ab vom Samyang, dass hatte ich noch gar nicht gelesen und gehört.

  • Ich selbst habe das Tokina 11-16mm F2.8 (2.Version), bin damit sehr zufrieden.
    Einziger mir bekannter Nachteil ist, das es anfällig für Lensflares ist.
    Wenn man weis, damit umzugehen, kann man es auch meistens verhindern.


    Wo ich die Sony NEX-6 noch hatte, habe ich mich mit dem Samyang/Walimax 12mm F2.0
    sehr intensiv beschäftigt. Wollte es für die NEX-6 eben kaufen.
    Und da hab ich eben sehr viel gelesen. Und es ist so, wenn man ein gutes Exemplar erwischt,
    dann ist es für den Preis sehr gut. Aber ich habe auch gelesen, das einige teilweise
    bis zu 3 mal getauscht und dennoch ein schlechtes Exemplar erwischt haben und entnervt aufgeben.

  • Das Samyang ist da in der Tat eines der wenigen spannenden Objektive (lichtstarkes UWW für APS-C). Vollformat-Linsen bringen im Ultraweitwinkel eher wenig, da die eben eher auf 14-15 mm konstruiert sind und weniger auf 10-12. Falls das für dich von der Brennweite her ausreicht, kannst Du dir ja mal das anschauen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Danke, werde mir das mal durch den Kopf gehen lassen und mir das Samyang und eure Vorschläge genauer ansehen.

  • Ich würde dir auch das Samyang empfehlen. In der Nacht muss man eh alles manuell einstellen, daher würde es auch nicht stören, wenn das Samyang weder AF noch andere Vorzüge hätte. Ich habe es mir schon angeschaut und werde es definitiv kaufen. Es ist wie mit Autos: Du bist kein echter Petrolhead, wenn du noch nie einen Alfa besessen hast. Geht in der Fotografie ebenso.. du bist kein echter Fotograf, wenn du noch kein Samyang-Objektiv hattest.


    Meine Meinung. :)

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Du bist kein echter Petrolhead, wenn du noch nie einen Alfa besessen hast. Geht in der Fotografie ebenso.. du bist kein echter Fotograf, wenn du noch kein Samyang-Objektiv hattest.


    Meine Meinung. :)

    Ich würde deine Aussage mal von Samyang in manuelles Objektiv abändern, das kommt eher hin.

  • Komme nicht ganz mit. Wie meinen?

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Kurzes Update:
    Habe mich für das Samyang 12mm EF-M entschieden.


    Kleine Kostprobe: Bild von Milchstraße - Blende 2, Iso 1600, Belichtungszeit 20 Sekunden


    Kann aktuell nichts schlechtes darüber sagen.

  • Da kann man dir nur die Hand schütteln.


    Samyang macht echt klasse Objektive. Die sind mir vor allem ans Herz gewachsen, weil die für den X-Mount fast schon mehr Objektive haben als Fujifilm selber. :rolleyes:

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Entschieden hast du dich ja bereits,aber ich kann das Samyang 8mm nur empfehlen,hatte es mal ausgeliehen um Fish-eye zu probieren und es gibt halt keine anderen fish-eye objektive für das M-System...


    Wenn man mit dem Fish-eye effekt klar kommt,obwohl es eigentlich bei sternenaufnahmen von vorteil ist,möglichst viel draufzubekommen,dann ist es wirklich klasse,noch leichter und kompakter als das 12er....


    (Übrigens:wo hast du das foto aufgenommen?Im hintergrund am horizont war ja eine helle stadt zu sehen,bekommt man in der nähe einer Stadt ernsthaft so ein Bild hin,oder war die Stadt weiter entfernt?Bei mir mitten im ruhrgebiet ist leider nichts mit milchstrasse,teilweise sogar so hell,das man gerade mal ein paar sterne sieht....

  • Danke für dein Feedback, habe vielleicht sogar vor auch das Fisheye von Samyang zu holen. Wie kommst du damit klar, dass sich die Sonnenblende nicht abnehmen lässt? Oder hast du damit kein Problem.


    Das Foto ist im Elbe-Weser-Dreieck / westlich von Stade mit Blick nach Süden, um genau zu sein Heinbockel (kleines Dorf). Habe wie jeder mit einer App(Sun Surveyor) geschaut wo das Milchstraßen Zentrum zu welcher Uhrzeit ist. Habe dann auf dieser Hompage geschaut in welche Richtung ich wenig Lichtverschmutzung habe. Hatte zusätzlich nur Neumond bzw. nur einen kleinen Sichelmond.


    Das Bild selbst ist natürlich mit Lightroom bearbeitet, weswegen Milchstraße und Lichtverschmutzung mehr raus kommen. Da dies in Deutschland aber dazu gehört wollte ich die Lichtverschmutzung nicht wegmachen.

  • Also ich hab mich bewußt gegen ein Fish-eye Objektiv entschieden, weil es aus meiner Sicht
    eher ein kurzweiliger Spaßfaktor wäre. Wer den Look auf Dauer mag, ok.

  • Ja, stimmt. Gerade deswegen möchte ich eher ein günstiges Fisheye von Samyang als die teuren von Sigma 10mm für ca. 850€ oder das Canon 11-18mm für 1.200€.
    Ein bisschen Spielerei und Kind sind wir ja alle noch innen drin ;-)