Welche DSLR als Anfänger?

  • Hallo!


    Ich bin schon lange auf der Suche nach der richtigen DSLR für mich. Ich kenne mich im Bereich Fotografie noch nicht so gut aus, weiß aber das Grundlegende. Ich suche eine DSLR die einiges bietet und eine gute Bildqualität hat. Nebenbei ist mir ein schwenkbarer Touchdisplay und WiFi wichtig. Ich möchte im Bereich Canon und Nikon bleiben und nicht an andere Hersteller greifen. Maximal gebe ich für meine Einsteiger/Mittelklasse DSLR 850 € für Kamera + Objektiv aus.



    Welche Kamera würdet ihr mir raten? mellow.svg



    Mit freundlichen Grüßen
    Thommii_ wink.svg


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Wenn WiFi für dich wichtig ist, würde ich die Finger von Nikon lassen. Die aktuellen Apps wären mit "grausam" noch nett beschrieben :D Für das Budget würdest Du z.B. locker die und ggf. sogar noch ein weiteres Objektiv bekommen. Je nachdem was Du machen willst z.B. das für Portraits.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Danke für deine schnelle Rückantwort! Matze


    Außerdem einen riesigen Lob an deine super Youtube-Videos! Schaue sie unnormal gerne :thumbsup:
    WiFi ist mir zwar nicht so wichtig, aber ich hätte eigentlich schon gerne.


    Würdest du eher zu einer Canon 750D oder zu der Nikon D5500 greifen? (Jeweils mit 18-55 mm KIT Objektiv)
    Ich mache hauptsächlich Landschaftsfotos (Natur) und würde auch gerne kleine Portraits machen. Das Filmen interessiert mich eigentlich auch. (Mache gerne unprofessionelle Kurzfilme) ^^


    Nikon hat ja beim Filmen das Problem mit dem Autofokus. Oder? :?:


    Würde mich auf eine Rückantwort freuen! :)

  • Nikon ist beim Filmen etwas schärfer als die Canon, dafür hat letztere den besseren Video-AF. Aber die WiFi-App von Nikon ist wirklich nicht schön und kann praktisch nichts. Dagegen bekommst Du eine der aktuell wohl besten WiFi-Kamera-Apps. Auch da Du bei Canon recht günstig an ein Ultraweitwinkel-Zoom-Objektiv für Landschaftsaufnahmen kommst (), würde ich eher zur o.g. 750D greifen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Ich kenne mich nicht 100% mit Nikon aus, korregiert mich wenn ich falschliege:


    Ich höre ebenfalls von allen Seiten das Nikon im Autofokus seine Probleme hat.
    Die Vorteile der Nikon sind im Bereich "Film" die 60 Fps bei 1080p, außerdem hat ein leicht größeres Display. (8,1cm und 7,6cm)
    Du musst natürlich noch an Matzes "bedenken" zur Wifi funktion denken.


    ;)

  • Du musst natürlich noch an Matzes "bedenken" zur Wifi funktion denken.

    Bedenken gibt es da keine, das WiFi funktioniert, das ist Fakt, nur die dazugehörige App ist absoluter Käse. :)

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-70 mm f/4 L IS USM

    Instagram

  • Nur noch eine Frage zum KIT-Objektiv: Ist das 18-55mm wirklich so viel schlimmer als das 18-135 mm?


    Wurde von dem 18-55 mm in Testberichten bzw. Videos abgeraten. Ist das wirklich so?

  • Nein, es ist nicht das schlimmste Kit-Objektiv. wir sind hier ja nicht bei Sony. *hust*


    Spass beiseite.. das 18-55mm ist nicht wirklich gut, aber auch nicht wirklich schlecht. Es ist ein guter Einstieg, aber man wird schnell merken, das es definitiv besser geht. ;)

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-70 mm f/4 L IS USM

    Instagram

  • Danke für eure hilfreichen Antworten!


    Ich habe mich beschlossen die Canon EOS 750D mit dem KIT Objektiv 18-55 mm

    Mit dem restlichen Geld werde ich mir noch Zubehör kaufen.


    Mfg Thommii_