Ringblitz/Ringlicht oder doch lieber normaler Blitz

  • Hallo zusammen,


    passend zu meiner neusten Objektivfrage ( Objektivalternative zum Canon 50mm EF ) bin ich über Angebote von Ringblitzen und Ringlichtern gestoßen.
    Die Bilder mit Leuchten in der IRIS der Fotomodelle waren natürlich ein Hingucker =O , die eigentliche Frage stellte sich mir jedoch "Lohnt es sich?" auch im normalen Einsatz für Gesichter oder Makros?
    Oder ist es ein sehr kurzes Vergnügen nur für diesen besonderen Effekt? :whistling:


    Preislich kann man hier natürlich von Bugget auf ein kleines Vermögen alles loswerden.
    Dachte nur, es könnte eine nette Spielerei sein:



    Ringlicht
    Amazon.de
    Amazon.de




    Vielen Dank
    für eure Antworten. :thumbup:



    Gruß
    W.




    PS: Hatte vergessen zu erwähnen, dass ich bisher meist Natur abgelichtet habe, somit keinerlei Erfahrung mit Belichtungs/Blitzsystemen habe. Ist jedoch ein spannendes Thema in das ich jetzt unbedingt hineinschnuppern möchte.

    Canon EOS 77D | Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II | Canon EF 24mm f/2.8 IS USM | Sigma 17-50 mm F2,8 EX DC OS | Canon EF 50mm 1:1.8 STM


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Für Marko-Aufnahmen ist so ein Ringlicht natürlich sehr zu empfehlen. Oft sind die Objekte so klein und das Licht nicht immer ideal. Mit so einem Ringlicht holt man da definitiv noch mehr aus dem Motiv heraus. Ob das bei Portraits gut zu gebrauchen ist, kann ich dir nicht sagen. Aber ich stelle es mir etwas unpassend vor, da so ein LED-Licht nicht sonderlich natürliche oder warme Farben hat.


    Auf der anderen Seite: Was kann man falsch machen für EUR 30? Eigentlich nichts. Wenn das so günstig ist, kann man es sicher probieren. Und dem unnatürlichen LED-Licht kann man ja z.B. mit dem Weissabgleich entgegenwirken.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/4 L IS II USM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 70-300 mm f/4-5.6 IS II USM

    Instagram Flickr

  • Die von dir verlinkten Geräte sind eher was für Makros, weil du so nah ran gehen mußt, damit man den Ring überhaupt erkennt,
    ansonsten ist es nur ein Punkt. Hab ja selber einen Yongnuo YN-14EX Ringblitz, nutze den aber eben hauptsächlich für Makros auf
    einem 100mm Makro-Objektiv.


    Wenn dann brauchst du einen größeren, so etwas hier:
    Amazon.de


    Aber es ist wie beim Fisheye-Objektiv, nur ein zeitlicher begrenzter Spaßeffekt.
    Ist zumindest meine Meinung.

  • Ich kann als Einleuchtend/-Blitz nur von enjoyyourkamera
    Aputure Amaran Halo
    Empfehlen. Das Ding kostet um die 60€ und hält mit 4 AA Akkus (Enoloops) ewig auch als Dauerleuchte.
    Zum Ausprobieren Spitze, naklar kann man die Leistung nicht sehr fein Steuern aber ISO und Verschlusszeit helfen beim Einstellen.
    Musst Mal schauen ( hält sich ja von den Kosten in Grenzen)

  • Hallo Hallo,


    habe mir jetzt mal einen günstigen für 20-30 Euro gekauft. Als Blitz eher unpraktisch, aber als dauerlicht schon relativ interessant.
    Ausführliche Tests kommen am Wochenende.
    Werde mir einen großen Ring mit 40/50cm Durchmesser selbst bauen und mit LED-Stripes versehen, ein Test ist es wert,
    da die über 100 Euro derzeit für einen Spaß etwas viel sind.



    Schönen Tag euch
    und tests folgen.

    Canon EOS 77D | Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX II | Canon EF 24mm f/2.8 IS USM | Sigma 17-50 mm F2,8 EX DC OS | Canon EF 50mm 1:1.8 STM

  • Ich habe noch keine direkten Erfahrungen damit gemacht, aber ein Bekannter hat sich einen Ringblitz (ich glaube ebenfalls von Yongnuo) gekauft und ist damit sehr zufrieden.


    Er hat auch gemeint, dass das die gescheiteste Lösung ist, weil man damit flexibler ist.

  • Matze

    Hat das Label Blitz hinzugefügt