Kaufberatung 100/105mm Makro

  • Guten Abend an alle


    Ich würde mir gerne ein Makroobjektiv für meine EOS 750D kaufen. Nun stehe ich grundlegend mal vor 2 Objektiven und weiss nicht genau welches ich nehmen soll.


    1. https://www.digitec.ch/de/s1/p…acro-usm-objektiv-2480877
    2. https://www.digitec.ch/de/s1/p…hsm-canon-objektiv-261809


    Beim Canon denke ich einfach dass es besser zur Kamera passt weil gleiche Marke. Davon erhoffe ich mir bessere Kompatibilität.
    Beim Sigma ist ein Bildstabilisator drin der mir frei Hand sehr gut helfen würde. Da soll der Autofokus aber sehr langsam sein.


    Das Canon 100mm L kommt nicht in Frage. Zu teuer. Auch das Tamron 90mm ist zu teuer.
    Die Schmerzgrenze liegt wirklich bei den beiden genannten.


    Was könnt Ihr empfehlen? Vielleicht sogar selbst mal getestet wär toll ;-)
    Leider finde ich keine schlauen Testberichte mit Vergleich zu beiden Objektiven.


    Wäre toll wenn hier jemand aus Erfahrung berichten kann.


    Freundliche Grüsse aus der Schweiz
    Schwiizer

    Canon EOS 750D | Canon EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM | Canon EF 70-300mm f/4-5.6 IS II USM | Canon EF 50mm f/1.8 STM | Sigma 105mm F2,8 EX DG OS HSM Makro | Lightroom 6.10


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Grüessech.


    Beide verlinkte Objektive sind schon steinalt und da gibt es definitiv bessere Lösungen. Das Canon ist schon 8 Jahre alt und das Sigma steht gleich vorne dran mit guten 6 Jahren. Das ist schon sehr alt und Bildqualität + AF-System ist nicht mehr so auf der Höhe der Zeit.


    Zudem sollte man den Bildstabilisator nicht so sehr in Betracht ziehen, da dieser im Nahbereich nicht so relevant ist, wie man vielleicht denken könnte. Ich würde da lieber in ein neueres Makro-Objektiv investieren, dass dann über Jahre hinweg noch zu gebrauchen ist.


    Für ein bisschen mehr Geld hast du hier ein sehr gutes Makro-Objektiv, dass kaum Wünsche offen lässt.


    Viel wichtiger ist eh die Ausrüstung. Stativ und Makro-Licht sollten da auch definitiv weiterhelfen.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Also ganz ehrlich @Stereotype dem muss ich widersprechen;-) Ich hab das Sigma selber (zwar für Amount und Adaptiert an meine Emountkameras) aber das Ding ist richtig gut. Der Stabi ist je nach Vorliebe der Fotografie durchaus nicht zu verachten. Es kommt eben drauf wieviel man aus der Hand fotografiert. Ich bin z.b. ein Typ der lieber aus der Hand fotografiert und flexibel bleibt. Bis ich das Stativ aufgebaut hab ist das Motiv entweder fortgelaufen oder meine Reisegruppe ist 300m weitergezogen. ich mache aber auch selten richtige Close-Ups, wo z.B. die Fliege formatfüllend abgebildet ist und ich beide Fliegenaugen genau in den Fokus setzen muss. Für sowas müsste das Motiv ja feststehen und ich bräuchte ein Stativ. Aber selbst das geht mit dem Sigma problemlos.
    Aus der Hand ist der Stabi ungemein förderlich. Es gibt ja auch Blümchen die man z.b. ganz wunderbar bei 1/20s fotografieren kann. Die laufen nicht weg und so hab ich bei Windstille keine Verwacklung. Ohne Stabi bist du froh wenn du 1/100s halten kannst...


    Ich hatte vorher den Vorgänger des Sigmas ohne Stabi. Es hat schon seinen Grund warum ich nun den Nachfolger habe.
    Ja das Objektiv ist alt, aber von der Schärfe her mehr als ordentlich und das über das ganze Bild hinweg. Mit dem AF kann ich sehr gut arbeiten. Ich hab natürlich nur den AF des LA-EA4 Adapters aber da ist ja ein PDAF-Modul einer SLT-Kamera drin und da hab ich in der Af-Geschwindigkeit keine Probleme. Es ist halt ein Makro und dadurch sind die Fahrwege des AF-Moduls mitunter recht lang. Der Ultraschallantrieb arbeitet wirklich angenehm leise und schnell.


    Inzwischen nutze ich das Objektiv nur noch mit dem LA-EA3-Adapters an meiner A6300 und auch dort ist der Af ausreichend. Für die Biene die über die Blume spaziert reicht es und auch der AF-C greift gut.


    Ich geh davon aus das im Laufe des nächsten jahres eine Ablösung dieses Objektives kommt, aber das wird dann sicher eher in Richtung 600-1000€ kosten...(siehe Tamron). es sind sicher noch paar % an Bildschärfe dazugekommen, Stau- und Spritzwasserschutz, Shiftausgleich.
    Wirklich schlecht ist keines der alten Makros um die 100mm, weder das alte Tamron noch das alte Sigma noch die anderen älteren Canons oder Nikkore. Es gibt definitiv Objektive wo ein aktuelles Modell wichtiger ist als bei Makros...


    Aber wenn ich das so lese, fällt mir ein dass ich echt mal wieder Lust hätte aktiver Makros zu machen :-)

    Sony Alpha A6300
    E-Mount
    SEL1670z; SEL1650; SEL35f1.8; SEL50f18;
    Altgläser:
    Canon FD 50mm f1.4 und Canon FD 28mm f2.8, Minolta Rokkor MD 135mm f2.8, Sigma 105mm 2.8 EX DG OS HSM Makro mit LA-EA3,
    Blitz: Nissin i40, Godox TT350s, Godox V860ii-s mit Godox X-pro-s Funksender

    Mein Flickr-Account:

    https://www.flickr.com/people/titusgaertner/

  • Naja, die Geschmäcker sind verschieden, wie man so schön sagt. Mir hat das Sigma nicht sonderlich gefallen. Aber dafür ist ein Forum ja gut. Wenn jeder seine Erfahrungen teilt, kann das dem TO nur weiterhelfen.


    Irgendwie würde ich das Tamron 90 mm nehmen. Das Bokeh ist einfach schöner und die Schärfe ist einen Tick besser.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

    Einmal editiert, zuletzt von Stereotype ()

  • Hallo zusammen


    Vielen Dank für die raschen Antworten!


    Wie gesagt. Obere Schmerzgrenze sind diese beiden Objektive.


    Ich muss nicht das absolute High-End haben. Preis-Leistung muss einfach passen.


    Bei mir ist es so dass ich zu Hause ein Objektiv an die Kamera mache und damit rausgehe. Normal spazieren und Gegend geniessen mit 18-135 und wenn ich an den See gehe nach Lust und Laune 18-135 oder 70-300.


    Jetzt hätte ich gerne noch ein gutes Allroundmakro mit dem ich spontan in den Wald (Insekten) oder sonst spazieren (Blumen) kann.


    Stativ habe ich keines und es ist auch eher keine Option da ich mehr oder weniger in Bewegung bin. Daher auch der Wunsch für einen Bildstabilisator.


    Ich tendiere dadurch mehr zum Sigma. Habe aber die Befürchtung dass Fremdobjektive einfach nicht so gut sind wie originale. Habe sonst nur Objektive von Canon. Alle für frei Hand und darum alle mit IS. Muss aber ehrlich gestehen dass ich den aus mache wenn ich kürzer als 1/500 belichte. So lange sollte ich ruhig halten können^^


    Gruss Schwiizer

    Canon EOS 750D | Canon EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM | Canon EF 70-300mm f/4-5.6 IS II USM | Canon EF 50mm f/1.8 STM | Sigma 105mm F2,8 EX DG OS HSM Makro | Lightroom 6.10

  • Vielleicht hilft dir das ja weiter


    Die Befürchtung mit den Fremdobjektiven kannst du glaube ich zur Seite schieben.


    Ich denke das sigma sollte deine ansprüche schon erfüllen.

  • Ja, wenn der TO das so beschreibt, dann sollte das Sigma schon passen.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Ja. Dann denke ich wird es das Sigma werden. Auch wenn Matze es nicht kaufen würde.


    Der Bildstabilisator ist einfach zu hilfreich aus der Hand.
    Und es ist ja eh nur ein Hobby. Geld verdien ich damit auch keines.


    Danke für Eure Hinweise und Tipps!


    Gruss Schwiizer

    Canon EOS 750D | Canon EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM | Canon EF 70-300mm f/4-5.6 IS II USM | Canon EF 50mm f/1.8 STM | Sigma 105mm F2,8 EX DG OS HSM Makro | Lightroom 6.10

  • Habe mich im Februar mit dem Thema Macro Linse befasst und auch Videos und jede Menge Zeitschriften und Tests gelesen. Am Ende habe ich mich für das Sigma105 entschieden und bin davon sehr begeistert.
    Hinter dem Sigma habe ich die Canon Eos M3, für ein paar Beispiel Fotos kannst du gerne auf Instagram mein Profil durchstöbern.

  • Danke @Bucki


    Genau an diese Art Fotos habe ich bei Blumen gedacht. Vielleicht gehe ich noch ein wenig näher ran für Details.
    Aber im Grossen und Ganze genau so =) Danke!


    Gruss Schwiizer

    Canon EOS 750D | Canon EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM | Canon EF 70-300mm f/4-5.6 IS II USM | Canon EF 50mm f/1.8 STM | Sigma 105mm F2,8 EX DG OS HSM Makro | Lightroom 6.10

  • Guten Abend zusammen


    Habe heute das Sigma 105mm erhalten und bin damit gleich mal auf den Balkon gegangen um ein paar Probefotos zu machen.
    Was soll ich sagen?... Hammer Bilder. Alles aus der Hand. Aber im Liveview gemacht. Dann sieht man besser wo die Schärfe ist.
    Zudem liegt man nicht am Boden rum^^


    Das einzge was komischerweise nicht so toll funktioniert ist der Autofokus. Grenze ich den ein findet er den Fokus nicht selber.
    Öffne ich aber den Bereich findet er einen Fokus. Keine Ahnung wieso. Genug nah dran zum Einschränken war ich gewesen.
    Naja... Egal. Makrofotos müssen nicht schnell gehen. Da nehme ich mir gerne die Zeit dazu.


    Hier ein paar Beispielfotos auf 500px von mir. Hoffe ich darf das hier verlinken. Ansonsten einfach Links entfernen. Danke!
    Foto Erdbeere 1
    Foto Erdbeere 2
    Foto Spinne
    Foto Tomate


    Gruss Schwiizer

    Canon EOS 750D | Canon EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM | Canon EF 70-300mm f/4-5.6 IS II USM | Canon EF 50mm f/1.8 STM | Sigma 105mm F2,8 EX DG OS HSM Makro | Lightroom 6.10

    2 Mal editiert, zuletzt von Schwiizer ()

  • Obwohl ich selbst vor dem Kauf eines Makros stehe, habe ich den Thread spät, aber doch, erst jetzt gesehen.


    Egal... ich habe selbst vor, mir das 105 mm f2.8 von Sigma zu kaufen und habe es aber schon zum Testen ausgeliehen... Damals war mir das Problem mit dem Autofokus nicht aufgefallen. Aber wie du richtig schreibst, geht es ja bei Makros nicht ums schnell fotografieren.


    Die ersten Anläufe (?) mit dem Objektiv können sich aber sehen lassen. Ich wünsche dir noch viel Freude mit der neuen Linse!

  • Hallo bearteddy


    Danke!


    Ja. Das sind meine ersten Makros die ich gestern gemacht hab. Das allererste Foto damit war die Spinne.


    Bin sehr zufrieden mit dem Objektiv. Der Autofokus ist zwar nicht so leise wie bei meinen anderen STM-Objektiven. Das muss er aber auch nicht.
    Jetzt heisst es üben üben üben^^



    Gruss Schwiizer

    Canon EOS 750D | Canon EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM | Canon EF 70-300mm f/4-5.6 IS II USM | Canon EF 50mm f/1.8 STM | Sigma 105mm F2,8 EX DG OS HSM Makro | Lightroom 6.10