Welche Kamera nach Nikon D5200

  • Hallo zusammen,


    noch so eine Frage nach einer Kaufempfehlung....


    Ich habe derzeit eine Nikon D5200 mit mehreren Objektiven (Nikon 18-140, Nikon 50 1.8,Tamron 70-300, Tamron 24-70). Ich hätte zum einen schlichtweg Lust auf was neues. Konkret dürfte es gerne ein etwas schnellere AF sein - vor allem bei wenig Licht. Video ist keine Prio, aber wenn ein wenig Video möglich wäre (und auch der AF halbwegs brauchbar ist), wäre ich nicht böse drum. Und schließlich sollte die Kamera eine Größe haben, dass ich sie auch mitnehmen kann, wenn Fotos nicht der Hauptgrund sind. Die D5200 ist da OK. Etwas weniger wäre ich aber auch nicht böse drum.


    Ich schieße vor allem spielende Kinder, Feiern (Indoor) und Portrait. Seltener Landschaftsaufnahmen.




    Habt Ihr einen guten Tipp?




    Womit ich mich beschäftige:


    Nikon D7200: Klingt eigentlich toll. Aber zum einen wäre die noch ein Stück größer und schwerer. Außerdem habe ich die Befürchtung, dass Nikon langsam aber sicher den Anschluss verpasst und ich nicht weiß, ob ich noch in das System investieren möchte (?).


    Canon 80D: Die Kamera klingt toll. Wäre ich schon bei Canon, würde ich die vermutlich kaufen. Aber ist die wiederum weit genug von der D7200 weg, um einen kompletten Systemumstieg anzufangen?


    Sony A6x00: Ich finde, bei Sony werden die Objektive schnell sehr teuer. Außerdem hatte ich schon mal eine A6300 probiert. Grundsätzlich eine tolle Kamera. Aber mit einem etwas größeren Objektiv und Blitz dann schon wieder zu klein. Außerdem geht die Performance vom AF sehr schnell runter, wenn das Licht abnimmt.


    Panasonic G81: Auch hier gefällt mir vieles sehr gut und es gibt genug Objektive, die mir gefallen würden. AF soll ja auch schnell sein (selbst bei Low-Light). Allerdings soll die Bildqualität nicht mit den Nikons mithalten können. Also Geld ausgeben für am Ende schlechtere Fotos? Oder sind das Unterschiede oberhalb meines Niveaus?



    Freue mich auf Eure Kommentare! :-)


    Beste Grüße


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Bei deinem objetivpark ist ein Wechsel schon recht kostspielig. vergleich mal 5200 mit 5500 und 5600. gerade die 5600 hat das gleiche AF System wie die 7200

    Fujifilm X100F |Nikon D7500 | Tokina AF 2,8/11-16 AT-X Pro DX II | Sigma 17-50mm F2.8 EX DC OS HSM | Tamron 70-210mm F/4 DI VC USD | Nikon NIKKOR 35mm 1:1.8G AF-S | VOKING Speedlite VK581 | Rollei C6i | Rollei Compact Traveler No. 10 | Affinity Photo |


    Meine Fotos auf Flickr und auf Instagram

  • Sagen wir es einmal so: Wenn die Kamera wirklich (deutlich) kleiner werden soll, wirst Du bei DSLRs nicht sonderlich weit kommen. Die Grundsatzentscheidung musst Du jetzt erst einmal für dich treffen. Davor ist es schwer bis unmöglich Dir eine konkrete Empfehlung auszusprechen ;)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Erst einmal vielen Dank für Eure Antworten!


    Viel kleiner muss es nicht werden. Nur eine D7200 wäre sogar noch einmal ein gutes Stück größer.


    Wie schätzt Ihr denn Unterschied in der Bildqualität zwischen D5200 und G81 ein? Ist das eher eine theoretische Sache oder auch für einen Hobbyfotografen schon spürbar?



    Das beste wäre es vermutlich, wenn Nikon ein ähnliches Konzept wie die Canon M5 starten würde. Eigene, kompakte Objektive aber mit Adapter auch die vorhandenen weiterhin nutzbar. Dazu ein Umfang, der irgendwo zwischen M5 und G81 liegt. Aber ich habe leider den Eindruck, dass solche Hoffnungen und Gerüchte schon seit Jahren die Runde machen und nichts passiert.

  • Nach allem was ich gelesen habe hat Nikon die Entwicklung von Systemkameras (kleinen Kameras) aufgegeben. Die waren ja sogar schon angekündigt.
    Nikon will weniger Kamera vorstellen und sich mehr an Profis richten. Ich finde die Vorstellung mit einer so kleinen Kamera zu arbeiten bei einem Shooting nicht gut ( zu wenig Knöpfe Größe....)
    Wenn man sich die Zahlen anschaut gibt es zwar mehr System Kameras aber die Dlrs bleiben auf einem konstanten Level.
    Bei dir würde ein Systemwechsel mindestens 600€ + sein wegen der Objektiv. Das müsste man sich wirklich gut überlegen.
    Objektiv zu verkaufen wäre dann wohl sinnvoll allerdings glaube ich das zumindest
    Beim 70-300 der Markt gesättigt ist und man es nur unter Wert gut verkauft bekommt.
    Fazit Große Kamera =lange Arbeitszeiten
    Kleine Kamera als 2 Kamera?

  • @tobs Hier sollte man nichts durcheinander bringen, bzw. die Bezeichnungen klarer treffen.


    DSLR und auch DSLM (spiegellose) sind Systemkameras. Iwi hat sich nur der Name Systemkameras für die spiegellosen eingebürgert. Diese DSLMs sind überwiegend kleiner gebaut, aber es gibt auch größere Gehäuse.


    Nikon baut nachwievor die J-Serie und das ist eine spiegellose Systemkamera. Allerdings hat Nikon das Thema wohl nie richtig ernst genommen und so sind die Dinger eher Ladenhüter. Es gibt halt Konkurenz die einfach mehr bietet bei weniger Geld.
    Das was Nikon angekündigt hatte und dann aber abbrechen musste, waren sogenannte Edelkompaktkameras und keine Kamera mit Wechselbajonett (Systemkamera). Die Sensorgröße wäre allerdings die gleiche gewesen. Nikon ist nun der einzige große Anbieter, der keine Edelkompakte mit größerem Sensor anbietet und bekommt so nichts ab vom kleiner werdenden Kuchen.


    Zum TE: wenns kleiner werden soll, bleibt eigentlich nur Sony, Olympus oder Panasonic. Canon DSLMs sind auch ne Aternative, aber eben vergleichsweise groß. Bei Fuji hat man das gleiche Problem. Bei Sony muss man dann auch noch aufpassen welche Objektive man möchte, ansonsten wird es in Summe eben nicht viel kleiner. Bei Olympus und Panasonic kann man auch gute Fotos machen. Es gibt genug Beispiele dazu, allerdings braucht man um den kleineren Sensor zu kompensieren lichtstärkere Objektive und das wird dann sofort teuer.


    Du hast ja schon viele Objektive, daher würde ich vllt im Hause Nikon bleiben...

    Sony Alpha A6300
    E-Mount
    SEL1670z; SEL1650; SEL35f1.8; SEL50f18;
    Altgläser:
    Canon FD 50mm f1.4 und Canon FD 28mm f2.8, Minolta Rokkor MD 135mm f2.8, Sigma 105mm 2.8 EX DG OS HSM Makro mit LA-EA3,
    Blitz: Nissin i40, Godox TT350s, Godox V860ii-s mit Godox X-pro-s Funksender

    Mein Flickr-Account:

    https://www.flickr.com/people/titusgaertner/