Portraitobjektiv für Nikon D5300/D7200/D7500

  • Hallo,


    Ich besitze im Moment eine Nikon D5300 samt 18-105mm Kit und dem 55-200 Nikkor (und noch mehr Objektive).
    In naher Zukunft (Winter 2017 oder Frühjahr 2018) möchte ich auf eine Nikon D7200 oder D7500 aufrüsten. Ich möchte aber im DX Format bleiben, da ich auch viel Sport und Wildlife Fotografie mache.
    Jetzt vorher möchte ich mich aber noch ein ordentliches Portrait Objektiv zulegen.
    Meine bisherige Erfahrung zeigt mir, dass ich gerade bei Hochzeiten im Innenraum die Brennweiten von 50-100mm benutze. Also kam mir das das Sigma 50-100mm f1.8 ins Auge und ich war auch durch den Test von ValueTech sehr begeistert.
    Jetzt schlägt mir mein örtlicher Fotohändler aber eher das Tamron 70-200mm f2.8 Generation 1 vor, da er das auch nutzt und es ja wirklich scharf ist.
    Mir kommt das aber zu Telelastig vor. Gerade am Crop sind es ja 105-300mm.


    Eine Bekannte Fotografin schlägt mir dagegen ein 24-70mm f2.8 vor. Egal ob von Nikon, Sigma oder Tamron. Sie selbst nutzt das Nikon 24-70mm f2.8 und ist mehr als zufrieden.
    Hier denke ich aber, dass mir obenrum ein paar Millimeter Brennweite fehlen.


    Es sind ja auch doch einige Preisunterschiede zwischen dem Sigma 50-100mm (~1100€) und den 24-70mm von Sigma oder Tamron (~800).


    Jetzt zu meiner Frage:


    Was sagt Ihr zu den einzelnen Aussagen und was könnt Ihr empfehlen?


    Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe :)

    Nikon D5300
    Tamron 28-75 f2.8
    Sigma 10-20 f3.5
    Tamron 70-200 f2.8 G2


    Olympus E-450
    Zuiko 14-42 f3.5-5.6
    Zuiko 40-150 f4-5.6


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Kommt eine Festbrennweite in Frage? Wenn ja da wäre die Sigma Art Serie etwas.
    Habe das 50mm f1,4 und das ist wirklich bei offene Blende scharf.
    Das Teil ist der Hammer. Allerdings halt Festbrennweite

  • Mir wäre ein 70-200er am Crop für Events auch zu lang, da ist das 50-100 ja gerade der Ersatz für DX-Nutzer. Zudem darf man den Unterschied zwischen f/1.8 und f/2.8 nicht vernachlässigen. Ein Bildstabilisator ist gut und schön, aber bei Events bewegt sich meist auch das Motiv und da bringt mir eine größere Blende mehr als ein Bildstabilisator bei kleinerer Offenblende.


    Deswegen ganz klar mein Favorit: Das Sigma A 50-100 mm f/1.8. Zumal man das auch schon bei f/1.8 sehr gut nutzen kann.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

  • Vielen Dank für schnelle Antwort :)


    Ich besitze noch ein Nikkor 35mm 1.8 welches ich dann für den weitwinkligeren Bereich genommen hätte.


    Ja Matze, dass war eben auch meine Gedanke.
    Da fühle ich mich gleich bestärkt für das Sigma 50-100mm und werde dafür jetzt mein Geld zurücklegen :)

    Nikon D5300
    Tamron 28-75 f2.8
    Sigma 10-20 f3.5
    Tamron 70-200 f2.8 G2


    Olympus E-450
    Zuiko 14-42 f3.5-5.6
    Zuiko 40-150 f4-5.6