Objektivberatung EOS 750D

  • Hallo,
    ich bin schon seit längerer Zeit stiller Mitleser dieses Forums. So richtig schlau bin ich jedoch noch nicht geworden und so langsam aber sicher muss ich ein Objektiv kaufen, denn die erste Reise mit der Kamera naht.


    Ich habe von einem Kollegen günstig eine Canon 750D bekommen, jedoch ohne Objektive. Ich möchte sie auf Reisen nutzen aber auch mal zum Geburtstag oder anderen Feierlichkeiten. Städtereisen, aber demnächst auch Südafrika. Oder mal beim wandern im Gebirge. Feierlichkeiten innen wie außen, auch mal bei schwachem Licht. Extra Blitz kommt für mich nicht in Frage, da ich möglichst wenig mitschleppen möchte.


    Nun bin ich mir mittlerweile, nach der ganzen Leserei hier im Forum unsicherer als vorher, welches Objektiv am besten für mich geeignet wäre. Ausgeben möchte ich max. 500€. Ich wäre auch bereit zwei Objektive zu kaufen. Mehr sollten es dann aber nicht sein.


    Geliebäugelt habe ich mit dem Kauf des Sigma 18-300 C und dem Canon 50 STM


    Was haltet ihr davon? Deckt diese Kombi die erwähnten Bereiche ab oder sollte man doch was anderes ins Auge fassen? Nicht das man sich im Nachhinein ärgert.


    Vielen Dank im Voraus für jegliche Tipps und Hilfen.


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Ich würde eher zum greifen, aber sonst klingt das nach einer ganz guten Zusammenstellung. Nur solltest Du bedenken, dass die 50 mm am Crop für Innenaufnahmen schon recht lang sind. Am Crop nutzt man da eher 24 oder 30 mm.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Hallo Matze,
    Danke für die rasche Antwort.


    Preislich liegen die beiden Objektive (18-200 und 18-300) ja relativ nah beieinander. Wieso also zum 100mm kürzeren 200er greifen? Gerade in Südafrika könnte man die 100 zusätzlichen mm doch gut gebrauchen oder? Oder macht das nicht soviel aus? In deinen Videos empfiehlst du ja auch eher das 200er. Nur ein echter Grund wird für mich nicht ersichtlich.


    Und für Feierlichkeiten am Abend bzw. bei Dämmerlicht würdest du also eher das 24er statt dem 50er empfehlen? Oder gibt es auch ein kleines lichtstarkes Zoomobjektiv welches man für solche Zwecke nutzen kann? 24-50 oder sowas?


    Vielleicht kannst du auch was ganz was anderes empfehlen. Bin für jegliche Vorschläge dankbar.

  • Das 18-200er ist deutlich kompakter und hat im Tele die etwas höhere Bildschärfe. Allerdings ist "Südafrika" jetzt auch eine sehr grobe Umschreibung und ich weiß nicht, was Du damit genau meinst. Willst Du auf Safari? Willst Du die Fußballstadien, den Tafelberg oder Menschen in Kapstadt fotografieren? Je mehr Details Du hast, desto besser kann man dir auch helfen ;)


    Zur Festbrennweite bzw. dem lichtstarken Objektiv: Es gibt lichtstarke Zoom-Objektive wie das , die liegen nur weit abseits deines Budgets.


    Und auch bei dieser Frage gilt: Je mehr Details Du nennen kannst, desto besser kann man Dir helfen. "Feierlichkeiten am Abend" kann vieles sein. Wenn Du aus 1-2 Metern Entfernung 3 Personen zusammen auf ein Bild bekommen willst, dann sind 50 mm am Crop einfach viel zu lang. Wenn Du eine Person (ggf. hochkant) mit Oberkörper aufnehmen willst, würde es wiederum passen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Und was hältst du von dem Sigma 17/70? Müsste man halt bisschen auf die Brennweite verzichten ist aber Lichtstärker und würde mir so evtl. als einziges Objektiv genügen

  • @Matze ? Was kannst du über das 17/70 sagen? Wäre das ein guter Kompromiss? Bzw. Macht die Lichtstärke es zu einer besseren Wahl? Ich komm dann halt im Tele nicht so weit, das ist klar. Aber dafür könnte ich mir ja später ein separates objektiv kaufen

  • Entschuldige die späte Antwort. Das 17-70er hatte ich selber einmal, in deinem Fall würde ich da aber eher zum greifen. Die konstante Blende ist da schon vom Vorteil. Das kann man dann später ja auch um ein Telezoom-Objektiv erweitern.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Die von @RobbyD vorgeschlagene Kombination klingt gut und mit dem 17-50 mm f2.8 von Sigma hättest du auch die durchgehende Lichtstärke von f2.8.


    Ich denke aber auch, dass du auch bei deinem Budget und mit der Tatsache, dass du so wenig wie möglich mitnehmen möchtest, das 18-300 mm mm f3.5-6.3 Contemporary eine gute Lösung für dich wäre. An der Schärfe dürfte es auch nicht scheitern... ich bin gerade erst heute im Flickr auf dieses Bild bei rund 261 mm gestoßen.

  • ich bin schon seit längerer Zeit stiller Mitleser dieses Forums. So richtig schlau bin ich jedoch noch nicht geworden

    Das ist fast nicht möglich. :P


    Ich würde auch eher zum 18-300 von Sigma raten. Du wirst dann schnell merken, ob du mit der Zeit höhere Ansprüche an eine Linse hast. Da kann man dann immer noch kaufen. Und lass die Finger vom 50 mm STM. Die Konstruktion gehört schon fast in ein Museum. ^^


    An einer Vollformat gehört das einfach in jede Tasche, aber APS-C-Nutzer gucken in die Röhre, denn durch den Crop ist das Teil nicht so recht irgendwo einzuordnen, wie ich finde. Zudem zeigt es massive Abbildungsfehler. Diese Linse kann man quasi an der 750D nur m dunkeln brauchen, wenn man das Bild dann noch in s/w konvertiert. :rolleyes:

    Kameras

    Canon EOS 6D Mark II - Sony NEX-F3

    Objektive

    EF 24-105 mm f/4 L IS II USM - 24 mm f/2.8 IS USM - EF 50 mm f/1.8 STM

    Zubehör

    Rollei LB 110 mm - EW-65B - ES-68

    Flickr