Welche Objektive für D 750 ?

  • Hallo miteinander,
    Bin schwer am überlegen, mir zu meiner Apps-c Kamera zus. Die D 750 zu kaufen. Fotografiere vorwiegen Landschaft u. Bräuchte Tips zu passenden Objektiven. Meine Überlegungen: Offenblende 4 reicht völlig für Landschaft, auf der Suche bin ich nach einem Weitwinkel, einem Tele bis 200 u. NOC was dazwischen. Habt Ihr Ideen, wie ich das am besten angehe bzw. gibt es auch interessante "fremde" Objektive.
    Vielen lieben Dank schon im Voraus,
    Kapunkt


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Um mal die offensichtlichste Frage zu stellen: Wie viel Geld hast Du in etwa eingeplant? Insbesondere die Kombination aus Vollformat und Weitwinkel kann doch recht teuer werden^^

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Jo, das Budget wäre noch interessant, was du denn ausgeben möchtest.

    Insbesondere die Kombination aus Vollformat und Weitwinkel kann doch recht teuer werden^^

    Nicht unbedingt, denn wenn alles preislich über seinem Budget sein sollte, gibt es immer noch Samyang. Bin kein Fan von manuell fokussieren, aber in der Landschaftsfotografie macht der MF dann doch wieder Spass.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Wenn ich diesen Schritt wirklich mache, ist mir bewusst, das ich dafür investieren muss. Ich sag mal, ca. 3.000 für die Objektive

  • Jo, das Budget wäre noch interessant, was du denn ausgeben möchtest.

    Nicht unbedingt, denn wenn alles preislich über seinem Budget sein sollte, gibt es immer noch Samyang. Bin kein Fan von manuell fokussieren, aber in der Landschaftsfotografie macht der MF dann doch wieder Spass.

    Da muss ich Matze zustimmen!
    Die Samyang Objektive mögen auf dem Markt eine gute Alternative sein. Nur verstehe ich nicht, warum man sich in der Landschaftsfotografie eine Vollformatkamera kaufen will und dann vor hat ein "günstiges" Objektiv dann zu schnallen. Das Problem was ich bei Vollformatobjektiven im niedrigen Brennweitenbereich sehe, ist:
    1.) Der Preis
    2.) Das Gewicht
    3.) Der erschwerte Einsatz von Filter


    Natürlich hat ein gutes Objektiv (z.B. Nikkor 14-24) eine super Zeichnung, Schärfe, Vergütung der Gläser, Spitzwasserschutz usw.


    Sei dir nur bewusst, dass eine Kombination aus einer D750 und einem Objektiv wie das Nikkor 14-24 oder Sigma 12-24 oder das 14mm f/1,8 KEINE herkömmlichen Schraub-Filter zulassen. Um einen Pol oder Nd Filter anbringen zu können, musst du dir dann ein Steckfiltersystem in der Größe 150x150mm zulegen. Das die ganze Kombination sehr schwer, teuer, groß und deshalb auch ein sehr Stabiles Stativ erfordert liegt auf der Hand.


    Seit dem Sigma mit Objektiven wie das 8-16, 18-35, 35 1,4, 50-100... usw. auffährt überlege ich mir auch ernsthaft von Vollformat wieder auf APS-C umzusteigen....
    Mittlerweile sind die Crop Objektive von den großen Drittherstellern (Sigma, Tamron) so gut geworden, damit es mir echt schwierig fällt einen ernsthaften Vorteil für Vollformatkameras dazulegen. Klar gibt es noch immer Vorteile - logisch, aber sind diese den Aufpreis, und das Gewicht für explizit deinen Anwendungsfaktor wert??


    Ich denke eine gute Kombi aus einer APS-C (z.B. bei Nikon eine D500) und einem super Objektiv ist sicher eine bessere Kombi als eine Vollformat + ein günstiges Objektivs eines Dritthersteller.


    Überlege dir am Besten selber, ob die Vorteile einer Vollformatkamera für dich überwiegen.
    << Für mich eigentlich nicht mehr >>

    Ortskundig bei Nikon (/Olympus) & Analoger Photographie. Objektive von Sigma, Tamron, Olympus und Nikon. Zubehör von diversen Herstellern. :saint: