Canon FD 50mm 1:18 zum Filmen geeingnet?

  • Moin,


    nachdem ich hier schon so gut Beraten worden bin, wollte ich noch Wissen, ob mein altes Analoges Objektiv was taugt? (Canon FD 50mm 1:18)


    Ich möchte eigentlich nur Filmen (vermutlich mit einer Lumix G70). Ich habe noch zwei weitere Objektive:
    Canon Zoom Lens FD 70-210mm 1:4
    Tokina 35-70mm 1:4 dann steht da noch o/


    Die Objektive sollen erstmal zum Einstieg dienen, da Weihnachten ja noch ein bisschen hin ist ;)


    Bzw, welcher Einsatzbereich bieten diese Objektive?


    Beste Grüße,
    Nick


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Mit dem FD Adapter kannst du alle drei Objektive benutzen. Du musst aber bedenken, dass die G70 einen 2x Cropfaktor hat.
    Das Bedeutet, dass das 50mm 1.8 zu einem 100mm wird oder das 35-70 zu einem 70-140mm. Das Tele hat dann am langen Ende sogar 420mm !


    Da deine kleinste Brennweite dann 70mm ist, wären aufnahmen in kleineren Räumen relativ schwierig.


    Da die G70 keinen Sensor-Bildstabilisator hat, wird das Filmen ohne Stativ schwierig, da keins von den Objektiven einen Integrierten Bildstabilisator hat.


    Also zusammengefasst, filmen geht am besten im Freien oder in großen Räumen und nur vom Stativ aus.
    Für freihand Filmaufnahmen wo etwas mehr Weitwinkel gebraucht wird, wäre es sinnvoll die Kamera mit dem Kit Objektiv zu kaufen (14-42 oder 14-140mm OIS)

    Canon 1D IV | Canon 5D III | Canon 16-35mm F/4L IS | Canon 24-70mm F/2.8L II | Canon 70-200mm F/2.8L IS II | Canon 35mm F/1.4L II | Canon 85mm F/1.4L IS

  • Hey Tim,
    die scheinst schon viel mehr Erfahrung mit dem Filmen mit DLSR zu haben!


    Danke für deine Hinweise!


    Welches Objektiv ist ein "Allrounder" mit dem ich nah und fern filmen kann aber die Tiefenschärfe immer noch schön Einstellen kann?
    Oder gibt es ein gutes zum Einstieg mit Bildstabilisator?? Bis 500 Euro ca.



    Danke !

  • Mit einem von den Kitobjektiven wärst du für den Anfang ganz gut ausgerüstet für Videoaufnahmen, das 12-42mm OIS Objektiv gibt es ja auch in einem "Kit" mit der Kamera zusammen, das bekommt man relativ günstig.


    Aufgrund des kleinen Bildsensors bekommt man mit den günstigeren Objektiven keine starke Tiefenunschärfe. Das geht entweder nur mit Festbrennweiten (z.B. Panasonic 20mm 1.7 ), den sehr teuren Lichstarken Zooms (z.B. Panasonic 12-35 2.8 OIS) oder DSLR Objektiven mit einem soganannten "Speedbooster" Adapter (auch nicht günstig).


    Ich würde an deiner Stelle ersteinmal die Kamera mit einem günstigen Kit Objektiv mit Bildstabilisator kaufen, damit dann erst einmal etwas Filmen und dann in ein Festbrennweiten Objektiv zu investieren (in der Brennweite, die du am meisten nutzt)


    Aber vllt. kann dir auch einer von den MFT Experten hier im Forum besser helfen, ich kenne mich eher bei Canon und Nikon aus ;)

    Canon 1D IV | Canon 5D III | Canon 16-35mm F/4L IS | Canon 24-70mm F/2.8L II | Canon 70-200mm F/2.8L IS II | Canon 35mm F/1.4L II | Canon 85mm F/1.4L IS