Kaufberatung Objektive für EOS 200D

  • Hallo zusammen,


    hab mir vor einiger Zeit meine Sony Alpha 6000 gegen eine Canon EOS 200D inkl 18-55mm KitObjektiv getauscht, u. bin mal am umsehen bzgl. weiteren Objektiven.


    Über Amazon hab ich mir noch zusätzlich weils bei einem Amazon PrimeDay um ca 80€ im Angebot war zum Testen das (in erster Linie aufgrund v. Sportfotografie (Amateur-Fussball im Stadion ;)) u. für Macro Fotografie zum testen (da es mich sehr Interessiert, u. andere Makroobjektive etwas zu teuer waren (700-800€ aufwärts). Ist natürlich jetz nur ein 1:2 Macro u. nicht das beste/lichtstärkste, aber für 80€ is es ganz ok für mich als Fotografie Anfänger. :)


    Was ich jetzt überlegt habe ist folgendes:


    , da mich die Landschaftsfotografie mit Ultraweitwinkel sehr interessiert (viel Wandern, im Urlaub etc.)


    u.


    , da nicht so teuer, was ich so herausgelesen habe relativ lichtstark, u. da ich mich als Fotografieanfänger mehr bewegen muss (was ich durch die 2 Zoom Objektive meist nicht mache).


    Bei richtigen Makroobjektiven hab ich mich auch etwas umgesehen, aber nicht wirklich eines gefunden welches preislich für mich noch ok ist (bin im Moment nicht bereit mehr als 400€ für ein einzelnes Objektiv auszugeben)


    Bitte um euren Input dazu bzw. Alternativen/Vorschläge. :)


    Danke im voraus!


    lg


    Matthias

    Einmal editiert, zuletzt von Matze () aus folgendem Grund: BBcode angepasst


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Zum Canon 10-18:
    Klare Kaufempfehlung meinerseits. Habe es selbst und bin sehr zufrieden damit. Gerade um sich in den Bereich des UWW einzuarbeiten sehr gut geeignet. Für den Preis machst du definitjv nichts falsch. Um die mögliche Bildqualität zu erreichen, sollte man aber auf f8 abblenden. Wenn du doch mehr Geld ausgeben willst, würde ich das neue Tampon 10-24 empfehlen. Ist derzeit das beste UWW-Zoom. Die Zoom dazwischen bringen meiner Meinung nach nicht genug Vorteile gegenüber dem Canon... v.a. als Einsteiger in dem Bereich.


    Zum Canon 50mm f1.8 STM:
    Da gehen die Meinungen an einer APSC Kamera schon deutlich stärker auseinander. Ich persönlich habe es mir gekauft, um für wenig Geld den Umgang mit einer Festbrennweite und der großen Blende zu üben. Dafür würde ich es mir auch wieder holen. Für das Hineinschnuppern in die Portraitfotograf mag es auch noch gehen allerdings ist das Bokeh leider recht unruhig. Aber auch hier gilt: für den Preis bekommt man viel geboten.
    Im Gegensatz zum 10-18, welches ich dir eigentlich uneingeschränkt empfehle, solltest du beim 50mm überlegen, wie oft es wirklich zum Einsatz kommen wird und ob du "professionell" Portraits shooten und dann weitergeben/verkaufen willst. Wenn ja würde ich hier an deiner Stelle zu einem hochpreisigeren Modell greifen.


    Makro:
    Das einzige 1:1 Makro unter 400€, welches mir einfällt, ist das Canon EF-S 35mm. Kommt natürlich auf das zu fotografierende Objektiv an, ob dir diese Brennweite etwas nützt.

  • Das 50mm hat an der 200D ungefähr den Bildwinkel eines 80mm Objektivs an einem Vollformat Sensor. Damit wäre es gut für Portraits und Close-Ups geeignet aber ist nicht wirklich universel einsetzbar. Daher würde ich hier ehr ein 35mm Objektiv als Festbrenntweite empfehlen.
    Also das z.b. das alte Canon 35mm F2 oder das Yonguo 35mm F2.
    Das neue Canon 35mm F2 hat einen Bildstabilisator und kostet einiges mehr, aber wenn das Geld da ist würde ich das empfehlen.

  • Ich habe leider nicht genau heraus gelesen, wie viel du für jedes Objektiv ausgeben kannst und möchtest. Ich habe sowohl bei Ultraweitwinkeln als auch bei 50 mm Sigma-Linsen gewählt, wobei vor allem das 10-20 mm f3.5 gut in dein Budget passen sollte. Gegenüber dem 10-18 mm f4.5-5.6 von Canon bietet es eine größere sowie durchgehende Blende und etwas mehr Spielraum am langen Ende.

  • Ich grab den thread nochmal aus ;) nachdem ich mir mittlerweile das 10-18mm v. Canon zugelegt habe u. sehr zufrieden bin damit an meiner 200D, bin ich weiter auf der Suche nach einer Festbrennweite (aufgrund der Lichtstärke u. um meine Fotografiekenntnisse damit aufzubessern) sowie ein Makroobjektiv (da mich die Makrofotografie sehr interessiert) u. bin im Moment bei folgenden beiden


    das 45mm v. Tamron (am Anfang dachte ich ans 50mm v. Canon od. Yongnuo, aber bin durch etwas recherchieren auch hier im Forum auf dieses gestossen, Alternative wäre glaub ich noch das 35mm v. Canon)


    u. beim Makroobjektiv auf das Sigma 105mm ()


    Bitte um Infos/Vorschläge/Alternativen zu den beiden


    Danke! :)


    lg


    Matthias

  • Ein eigener Thread wäre hilfreicher, da es um ein neues Thema geht.
    Und hast du dir die bisherigen Kaufberatungen zu Makro-Objektiven für Cano EF bereits alle angeschaut?
    Makro Objektiv

    Makro Objektiv für Canon EOS 1100D gesucht

    Canon 100mm f2.8 Makro oder Tokina AT-X M100/2.8 Pro D Makro-Objektiv?

    Makro-Objektiv von Canon für EF-S

    Makro Objektiv

    Kurz gefasst: Makro macht ab 60mm Brennweite mehr Sinn, da dann die Arbeitsentfernung nicht mehr im Nahbereich <1m liegt.

    Canon EF ; Festbrennweite; Autofokus Makroobjektiv Lichtstärke 2,5 bis 3 Preisvergleich | Makroobjektive - Preise bei idealo.de

  • Ich habe das 105 mm f2.8 von Sigma vor einiger Zeit testen dürfen und bin damit gut zurecht gekommen. Ich habe nur deswegen noch nicht in meinem Objektiv-Park, weil zu wenig Zeit für Makro-Fotografie gehabt habe. Das sollte sich bald ändern und ich spiele mit dem Gedanken, mir die neue Art Version mit f1.4 zu leisten.

  • weil zu wenig Zeit für Makro-Fotografie gehabt habe. Das sollte sich bald ändern und ich spiele mit dem Gedanken, mir die neue Art Version mit f1.4 zu leisten.

    Das neue 105er ist aber kein Makro...das Art-Gegenstück zum alten 105er f2.8 OS HSM kommt hoffentlich bald.

    Sony Alpha A6300
    E-Mount
    SEL1670z; SEL1650; SEL35f1.8; SEL50f18;
    Altgläser:
    Canon FD 50mm f1.4 und Canon FD 28mm f2.8, Minolta Rokkor MD 135mm f2.8, Sigma 105mm 2.8 EX DG OS HSM Makro mit LA-EA3,
    Blitz: Nissin i40, Godox TT350s, Godox V860ii-s mit Godox X-pro-s Funksender

    Mein Flickr-Account:

    https://www.flickr.com/people/titusgaertner/

  • Vielen Dank für den Hinweis und sorry für mein Missverständnis! Dann hoffe ich auch, dass bald eine Art Version des 105 mm f2.8 auf den Markt kommt. Das wäre auch dank der Kompatibilität mit dem USB-Dock eine gute Sache.