Objektiv für Nikon D5300 (Sigma 17-70 C oder Nikon 16-80)

  • Hallo liebe Forenmitglieder,


    Ich bin im Besitz einer Nikon D5300, möchte mich nun aber von der KIT-Linse trennen, und mir ein neues und besseres "Glas" zulegen.
    Ich habe mich bei meiner Suche schon auf die zwei genannten Objektive (Sigma 17-70 C oder Nikon 16-80) festgelegt, bin aber auch jederzeit für weitere Empfehlungen offen.
    Da ich noch Schüler bin, ist mein Budget doch schon ziemlich beschränkt, weshalb ich eher zum Sigma tendiere. Besonders wichtig ist für mich die Schärfe, da ich meine Bilder auch gerne Drucken würde.


    Lohnt sich der recht hohe Aufpreis zum Nikon, oder wäre das Sigma für meine Verhältnisse besser.


    Ich freue mich schon auf eure Antworten, und bereits vielen Dank im Voraus für eure Hilfe, :thumbsup:
    mfg. Elliot


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Was ist den momentan deine Kit Linse?
    Und was Fotografierst du hauptsächlich, dann kann man dir hier zielorientiert beraten;-)

  • Was willst Du denn damit alles fotografieren? Unter Umständen gibt es eine Festbrennweite, die dich auch weiterbringt.


    Neben den beiden o.g. Objektiven würde ich auch noch das ins Spiel bringen wollen. Das Objektiv ist schon ab f/2.8 sehr knackig und reicht für die D5300 locker aus.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Es kommt darauf an was du damit anfangen möchtest.


    Ich habe damals für meine D7200 ein Objektiv gesucht mit dem ich gerade auf Wanderungen oder Reisen flexibel bin, aber eine sehr gute Bildqualität hat.
    Das gute 18-105 war mir etwas zu "flach" hat mir von den Farben nicht und von der Schärfe bedingt zugesagt.


    Getestet habe ich dann im Laden und drum herum (einen halben Tag) sowohl das Sigma 17-70 C und das Nikon 16-80.
    Kurz gesagt: Es ist das Nikon 16-80 geworden. Warum?


    Zum einen lief der Bildstabilisator beim Sigma die ganze zeit mit und das Display der Kamera ging, bei der Bildkontrolle, nie von selbst wieder aus. Musste also immer Manuel geschehen. Das sind aber wohl beides Dinge die bereits per Softwareupdate behoben worden sind. Ob das bei dir auftritt, oder ob es dich stören würde, musst du selbst wissen.


    Von den Farben und der Schärfe (gerade bei Offenbarende) fand ich das Nikon einfach ansprechender. Eine rationale Entscheidung gibt es da eigentlich nicht (außer man gehr nur über den Preis). Das Paket mit dem 16-80 hat mir einfach so gut gefallen, dass ich es direkt gekauft habe.

    .... aktuell alles verkauft ....

  • Erstmal vielen Dank für die ganzen Antworten,


    1) Meine Momentane Kit Linse ist das 18-55....


    2) Bezüglich der Frage was ich Fotografiere bzw. fotografieren möchte, vor allem fotografiere ich Landschaften, Tiere, und ein wenig Macro. Das Objektiv sollte im WW eine gute Blende haben, weil ich öfters auch bei Nacht fotografiere.


    Da ich auch gerne Tiere, und ab und zu Macro fotografiere reizen mich die 20 bzw. 30 mm länger Gegenüber dem 17-50 schon ein wenig.


    mfg. Elliot

    2 Mal editiert, zuletzt von Elliot_M ()

  • Ich mache ca. 90% meiner Bilder mit dem 16-80. Der Brennweitenbereich ist für mich somit wirklich gut. Auch das Bokeh ist bei 80mm und f4 echt schön, was allerdings Geschmacksache ist.


    Die 16mm am unteren Ende haben es mir bisher erspart eine UWW Objektiv zu kaufen, auch wenn ich drüber nachgedacht habe und es vllt. auch noch machen werde. Für Macro bist du allerdings mit dem Sigma 17-70 besser bedient denke ich. Das Nikon hat lediglich einen Abbildungsmaßstab von 1:4,5, das Sigma 1:2,8. Die Offenblende in den kleinen Brennweitenbereichen ist bei beiden 2,8, das reicht auch für Low Light noch aus.


    Welche Objektive hast du denn noch, die du aktuell verwendest? Nutze halt auch gerne mal eine Festbrennweite. Porträt (auch Tiere) mache ich inzwischen mit dem 50mm f1.8, nutze aber auch gerne das 35er und für Macro natürlich das 90mm Tamron. In Zoos etc. wo ich nicht so nah an die Tiere ran komme hat mir das 70-300 bisher gute Dienste geleistet.

    .... aktuell alles verkauft ....

  • Ich bin leider nur im besitzt der KIT-Linse, weshalb ich jetzt ja auch ein wenig aufrüsten möchte. :)


    Wie schon oben genannt fotografiere ich öfters bei Nacht (nicht in Innenräumen bei dunklem Licht, sondern z.B die Milchstraße) weshalb die Blende ziemlich offen sein sollte. Nun habe ich mir gedacht, dass ich mir vielleicht das Sigma für die Landschaften, Tiere etc. und dann noch eine UWW oder WW Festbrennweite mit einer offeneren Blende zulege.


    Oder denkt ihr die 17 mit 2.8 vom Sigma (oder evtl auch die 16 mit 2.8 vom Nikon) reichen für solche "Milchstraßen Aufnahmen"?


    mfg. Elliot


    [kleiner Nachtrag: In diversen Tests wie z.B auf Chip habe ich gelesen dass sich die Abbildungsqualität der beiden Objektive nicht wirklich viel nehmen. Stimmt dies ?]

  • Mir reichen die 16 bisher aus. Habe mich aber auch schon mit dem Thema UWW beschäftigt. Aber da die, die ich mir angeguckt habe auch erst ab 15 für mich wirklich gut/ scharf waren hab ich es bisher gelassen.


    Die 16 von Nikon sind scharf, schon bei 2,8. Milchstraße sollte damit auch gut gehen. War leider noch nicht in der Situation das testen zu können. Der Stabilisator arbeitet auch hervorragend. Aber nachts und vor allem bei Milchstraßen Bildern ist ein gutes Stativ zusätzlich unabdingbar.


    Letztlich ist das Sigma auch gut, wenn es fehlerfrei läuft. Ob der Mehrpreis zum 16-80 einem das wert ist muss jeder selbst entscheiden. 1mm unten und 10mm oben rum geben darüber hinaus etwas mehr spiel.


    Fotografierst du RAW oder jpeg? Bei Jpeg kann die Kamera keine interne Verzeichnungkorrektur, wenn Objektive von Fremdherstellern genutzt werden. Was ggf. auch ein Entscheidungskriterium sein kann.


    Ich würde beide im Laden mal in die Hand nehmen und testen. Bilder dann zu Hause vergleichen und selbst eigene Meinung bilden. Vor allem bei teureren Objektiven mache ich das immer so.

    .... aktuell alles verkauft ....

  • Ja, ein Stativ habe ich schon, und fotografieren tuhe ich meistens in RAW.


    Ich glaube das ist eine gute Idee die Objektive beide einmal Anzuschauen, in die Hand nehmen und Testen wird glaube ich eher schwer, da die Objektive bei uns im Elektrofachgeschäft in einer Glas Vitrine stehen, aber mann kann ja mal nachfragen.

  • Bisher konnte ich die Objektive immer Testen. Egal ob im Fachhandel oder in den großen Elektromärkten.


    Die Verkäufer nehmen sich in der Regel auch viel Zeit. - Je nachdem wieviel los ist. Natürlich gibt es da aber auch unterschiede, von Laden zu Laden.


    Wenn möglich: Nimm dein Gehäuse auf jeden Fall mit. Dann ist die Kamera so eingestellt wie du es kennst und hast vor allem auch deine Speicherkarte (für zu Hause) drin und kannst da nochmal die Bilder vergleichen.


    Kannst ja mal berichten was es letztlich geworden ist. =)

    .... aktuell alles verkauft ....

  • Ja, werde ich auf jeden Fall darüber berichten.


    Nun habe ich aber noch eine andere Frage, und zwar wollte ich Fragen ob die Abbildungsqualität des Sigmas mit Bilder die man im Internet findet vergleichen kann, da mir persönlich viele Bilder die mit diesem Objektiv gemacht wurden, recht unscharf vorkommen.


    Liegt dass evtl an dem Upload ins Internet oder am Objektiv (wobei ja alle sagen dass es ziemlich scharf sein soll)


    mfg. Elliot

  • Also scharf bildet dieses Objektiv auch ab! (Wenn auch das Exemplar was ich getestet hatte nicht so scharf wie das Nikon)


    Ich denke einfach, dass entweder die Bilder nicht gut sind (falsch fokussiert) oder aber einfach beim komprimieren fürs Internet was schief gelaufen ist.

    .... aktuell alles verkauft ....

  • Guten Tag,


    Nun möchte ich euch wie gesagt erzählen, was es denn nun geworden ist.
    Ich habe mich nach langem überlegen, und langen Unterhaltungen in Geschäften nun für ein ganz anderes Objektiv entschieden. Und zwar wurde es das Sigma 18-35 1.8
    Wieso ich mich nun für dieses entschieden habe? Ich wollte ein gutes Objektiv, für die Landschaft, welches eine gute Blende für die Stern Fotografie hat. Ohne zweifel erfüllt dieses Objektiv diese Dinge.
    Leider hat es für mich keinen Zweck für die Tier bzw. Makrofotografie, weshalb ich darauf noch ein wenig warten muss. Über die Tierfotografie habe ich mir aber auch schon Gedanken gemacht, und zwar möchte ich mir im Laufe der Zeit (evtl nächstes Jahr irgendwann :D) das Sigma 150-600 Contemporary für die Tierfotografie zulegen.


    Ich bedanke mich trotzdem für eure Hilfe, obwohl es nun doch nicht eines der beiden geworden ist. Aber ich denke ohne die Hilfe, wäre ich auch nie zu diesem SUPER Obejektiv gekommen.


    Mfg. Elliot

  • Das Sigma ist schon ein gutes Objektiv, hatte ich ja auch mal getestet (Fokus passte aber nicht).


    Werde da vllt. auch nochmal einen versuch starten, da es wirklich wenn der Fokus saß top war. Allerdings ist es für meine Begriff auch sehr schwer, die D7200 wird dadurch schon kopflastig und für meine Wanderungen in den Bergen (den ganzen Tag) passte das Nikon eh besser. =)


    Freut mich das du dein Objektiv gefunden hast und wünsche dir viel Spaß damit! =)

    .... aktuell alles verkauft ....