Endlich einen neuen PC, jetzt wird es Konkret

  • Hallo allerseits,


    vor 3 Monaten habe ich mich hier im Forum mit einem Problem gemeldet, wo es um Festplatten geht. Gleichzeitig wurde dann aber auch über einen neuen PC diskutiert, den ich mir zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht leisten konnte. Den Thread dazu findet Ihr hier:


    Sinnvolle Speichererweiterung?


    Jetzt sieht die Lage anders aus und ich kann mir wohl nächsten Monat einen neuen PC kaufen.
    Was ich genau mache und wofür ich diesen brauche, könnt ihr im anderen Thread auf Seite 1 - Beitrag 14 lesen.
    Um es kurz zusammen zu fassen, ich mache Videoschnitt mit Premiere (zukünftig dann auch 4k), Fotografie mit Lightroom und Photoshop, Videoeffekte mit AfterEffects sowie 3D-Animation mit Cinema4D im Umfangreichem Stil. Spiele habe ich generell nicht vor mit diesem Rechner zu spielen.


    Jetzt bitte ich in einem neuem Thread nochmal um unterstützung dazu. Sobald ich mit dem Zusammenbauen und Konfigurieren dessen beginne, werde ich dann sicher auch noch unterstützung brauchen und hier einfach weiter führen. Aber jetzt soll es erstmal darum gehen den idealen Rechner für mich und meine Bedürfnisse zu finden, denn ich bin in diesem Thema nicht sehr gut bewandert.


    Der Rechner der im anderen Thread letztenendes für mich zusammen gestellt wurde ist folgender:


    https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php


    Was muss ich wissen und ist mir wichtig:

    1. Ist dieser Rechner so wie er ist, aktuell immer noch Top oder gibt es für das gleiche Geld schon wieder besseres etc.?
    2. Da ich viel Zeit am Rechner verbringe, würde ich mich freuen wenn der Rechner so leise wie eben möglich ist ohne Leistungsverlust in kauf nehmen zu müssen
    3. Gerade wegen der Lautstärke und der Leistung macht es ja sicher Sinn einen extra CPU-Kühler zu kaufen? Die Kit dingens taugen sicher nichts?
    4. Der Rechner soll nicht sau teuer werden und sich im Rahmen von 1300€ +- 100-200€ bewegen. Wie der gezeigte wäre schon super.
    5. Trotz des Preises soll das best mögliche an Leistung rauskommen, denn ich möchte eine ordentliche Workstation haben die mind. die nächsten 5 Jahre ohne Probleme läuft.
    6. Es geht um den Rechner selbst! Monitor, Tastatur, Tablet/Maus, Lautsprecher ist alles vorhanden.


    Wenn ihr noch was wissen müsst, beantworte ich hier gerne alle Fragen.
    Ich hoffe das ihr mir da nun weiter helfen könnt und freue mich erneut auf eine gute Diskusion.

    Sony A7III | Sony SEL 24-105G OSS F4 | Sony SEL 70-200G OSS F4 | Sigma MC-11 | Canon EF 50mm f1.8 STM | Canon EF 85mm f1.8


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Also ein ähnlicher Thread wie dieser:
    PC-Zusammenstellung für VR mit guter P/L und aufrüstbar


    Ein günstigerer Ansatz als das System fünf für fünf Jahre für jegliche Leistungsupgrades zu sperren ist eine flexiblere Planung auf drei Jahre.
    Dafür lässt sich dann später etwa eine noch leistungsfähigere CPU zu einem geringeren Preis erwerben, gleiches bei der GPU.


    Mit deinem Budget reicht es schonmal für diese Konfiguration, welche leistungsfähig und leise ist. Da deine verlinkte Konfiguration derzeit keinerlei Komponenten enthält, hier eine vollständige Konfiguration:
    https://www.idealo.de/CompareP…887070&productIds=5407767


    Der AMD Ryzen 7 1700X liegt von der Leistung her zwischen Intel i7 7820X (140W, $599) und i7 6900K (140W, $1089), kostet aber 40/70% weniger.
    https://www.anandtech.com/bench/CPU/1603

  • Ohh, jetzt sehe ich auch das der Link leer war.
    Hier dann mal der richtige, tut mir leid:


    https://www.mindfactory.de/sho…e640d2473b8ad76cda260f87e


    Wenn ich beide mal vergleiche, so sehe ich das es ein sehr ähnliches Setup ist, auch wenn du keine Graka dabei hast.
    Der Ryzon 7 1700 wird beide male genannt und auch alle anderen Komponenten scheinen sehr ähnlich zu sein. Ich könnte natürlich nicht sagen welches der beiden Mainboards nun am ende wirklich besser ist.


    Was bei deinem Setup defenitiv zu wenig ist, das ist der Arbeitsspeicher. 32GB müssen es mind. sein, das ist schon sehr gut.
    Vielleicht kann man ja nun einmal über meinen Link schauen. Dieser wurde von @Matze erstellt.

    Sony A7III | Sony SEL 24-105G OSS F4 | Sony SEL 70-200G OSS F4 | Sigma MC-11 | Canon EF 50mm f1.8 STM | Canon EF 85mm f1.8

  • Der RAM aus meinem Link 4x im Warenkorb ergibt eine Kapazität von 32GB und die Vorteile von QuadChannel.
    Als GPU würde ich ganz klar ein AMD Radeon R Modell empfehlen.
    In deiner Preisklasse wäre das etwa eine AMD Radeon Pro WX 4100 oder Radeon RX 570.
    https://www.heise.de/preisvergleich/?cat=gra16_512&bpmin=210&bpmax=265&v=e&hloc=at&hloc=de&hloc=pl&hloc=uk&hloc=eu&filter=aktualisieren&sort=p&xf=132_4096%7E135_DisplayPort+1.4%7E139_256%7E354_14%7E5425_2%7E5587_95%7E653_AMD%7E7143_3

  • Ahh stimmt, das habe ich dann falsch gedeutet.
    Bei der Grafikkarte meine ich mich zu errinern, das Cinema4D mit den dafür verfügbaren Renderern und Plugs mehr auf CUDA unterstützung setzt.
    Deshalb möchte ich lieber bei Nvidia landen. Dazu habe ich aktuell eine Radeon und was die Treiber etc. betrifft ist das wirklich grausam.


    Ich habe mir nun auch die anderen 2 gelinkten Threads durchgelesen und bin fast noch etwas mehr verwirrt.
    Ich weiß nun in etwa wo ich wohl landen muss und möchte, aber die Frage ist ob das was ich mir vorstelle am Ende auch wirklich zusammen spielt und für meine Bedürfnisse auch bestens geeignet sind. (Halt eben 3D, Grafik und Schnitt) Ich behaupte mal das der Schnitt andere Vorraussetzungen benötigt als die 3D Animation wo die Grafikkarte viel leisten muss.


    Ich werde wenn ich es schaffe morgen mal ein Setup hier linken und dann könnt ihr ja schauen ob dies so passt.

    Sony A7III | Sony SEL 24-105G OSS F4 | Sony SEL 70-200G OSS F4 | Sigma MC-11 | Canon EF 50mm f1.8 STM | Canon EF 85mm f1.8

  • Bei der Grafikkarte meine ich mich zu errinern, das Cinema4D mit den dafür verfügbaren Renderern und Plugs mehr auf CUDA unterstützung setzt.
    Deshalb möchte ich lieber bei Nvidia landen.
    Dazu habe ich aktuell eine Radeon und was die Treiber etc. betrifft ist das wirklich grausam.

    Komisch, ich lese dazu genau das Gegenteil. Nämlich dass Maxon auf offene Standards (OpenCL) und AMD setzt. Speziell eben auch auf die AMD Radeon Pro. AMD setzt im Gegensatz zu AMD viel mehr auf offene Standards.
    https://www.maxon.net/de/news/…gpu-rendering-mit-amd-an/
    https://www.amd.com/de-de/solu…media-entertainment/maxon
    https://www.computerworks.de/p…/cinema-4d/rendering.html
    http://www.cgchannel.com/2016/…-prorender-for-cinema-4d/
    https://www.maxon.net/de/produ…es/systemvoraussetzungen/



    Interessant ist auch der Blick auf Benchmarks mit Cinebench:
    https://www.notebookcheck.com/…=1&technology=1&daysold=1
    https://www.hardwareluxx.de/in…itan-xp-im-vergleich.html
    https://techgage.com/article/a…on-compute-performance/2/



    Allein zum Thema Prorender und Radeon gibt es unzählige Infos.
    https://www.amd.com/de/technologies/radeon-prorender
    https://www.amd.com/en-gb/inno…nologies/radeon-prorender
    https://pro.radeon.com/en/software/prorender/
    https://pro.radeon.com/en/rade…solidworks-now-available/
    https://pro.radeon.com/en/rade…4d-modo-updated-plug-ins/
    https://gpuopen.com/open-source-radeon-prorender/
    https://gpuopen.com/gaming-product/radeon-pro-render/




    Was genau bemängelst du an den Treibern und welche Radeon&Treiberversion hast du im Einsatz?

    2 Mal editiert, zuletzt von angerdan ()

  • Man muss hier ein wenig unterscheiden. Der Beitrag von dir erklärt das Maxon nun mit dem ProRenderer zusammen arbeitet in der neusten Version. Das ist ein ganz anderer Renderer als ich ihn noch in meiner Version habe. Dazu kommt das man oft nicht mit dem Standardrenderer sondern mit Zusatzrenderern wie z.b. iRay arbeitet, der z.b. CUDA unterstützt rendert.


    Was deine Links betrifft zu den Benchmarks der Grafikkarten, so lese ich daraus das die 1080Ti den Platz 1 belegt und allgemein die neuen GeForce auf den besten Plätzen mit liegen. Natürlich tummeln sich da auch Radeon rum, aber ich glaube nicht das es von der reinen Leistung gesehen ein besser oder schlechter gibt. Auch allgemein wenn ich Benchmarks zu GPU Rendering ansehe, tummeln sich die GeForce immer ganz vorne mit.


    Was die Treiber betrifft so sind diese unglaublich unübersichtlich, mehrfach verbuggt und machen oft Probleme. 2 mal hat ein neuer Treiber meinen ganzen Rechner lahm gelegt, mehrfach treten bei aktualisierung Probleme in den Programmen auch etc. Wohingegen ich bei meiner alten Nvidia nie Probleme hatte. Das kann sich natürlich schon wieder geändert haben, ich tendiere aber ganz klar hier zu Nvidia.


    Hier habe ich nun mal eine Zusammenstellung erstellt, die ich aus allem was ich hier erfahren und gelesen habe ausgesucht habe:


    https://www.mindfactory.de/


    Was mich hier interessiert sind folgende Sachen:


    1. Ich habe nun mal eine Geforce 1060 und eine 1070 mit rein genommen. Wie groß ist der Unterschied zwischen den beiden? Von der 1060 zur 1070 soll ja deutlich größer sein als von der 1070 zur 1080? Ist die 1070 merklich schneller als die 1060 so das sich die knapp 170€ lohnen? Dazu kommt die Frage welche ich dann genau nehmen soll? Egal welche von beiden, es gibt 100 Varianten, aber wo liegt der Unterschied?
    2. Taugt die SSD was? Ich hätte gerne eine mit 500GB als Systemplatte
    3. Würden diese Komponenten gut zusammenpassen und taugen was? Oder ist irgendwas davon schwachsinn und es gibt was klar besseres zum gleichem Preis?
    4. Gibt es einzelne Komponenten die genau gleich gut sind aber noch Günstiger?
    5. Ist bei den Prozessoren heute immer Wärmeleitpaste dabei? Oder muss ich sie mir selber dazu kaufen?
    6. Wie schaut es mit dem Tower aus? Würde alles dort Problemlos rein passen oder gibt es da auch was besseres und günstigeres?
    7. Lohnt es die 8€ zu investieren so das ich ein Mainboard mit aktuellem Bios bekomme? Oder kann man das auch Problemlos alleine machen?
    8. Ich kann nicht sehen ob das alles Aktionspreise sind Thema BlackFriday. Übersehe ich da was?
    9. Wäre dieses Setup zugleich Leistungsstark und auch leise?


    @Matze dieses Setup enthällt auch einige Komponenten aus deinem Alten Setup vor ein paar Monate.
    Ich nehme mal an das diese nun noch genauso gut zu nutzen sind?

    Sony A7III | Sony SEL 24-105G OSS F4 | Sony SEL 70-200G OSS F4 | Sigma MC-11 | Canon EF 50mm f1.8 STM | Canon EF 85mm f1.8

    Einmal editiert, zuletzt von JensB. ()

    • Wenn Du viel spielst, lohnt sich der Aufpreis zur 1070 schon. Insbesondere wenn es mehr als nur Full HD sein soll.
    • Die SSD passt schon. Gibt natürlich schnellere, aber wichtig ist es überhaupt eine SSD zu haben und dir 850 Evo ist ein gutes Mittelklassemodell.
    • Beim RAM solltest Du schauen, ob der mit dem Mainboard kompatibel ist. Insgesamt aber ein ausgewogenes Setup.
    • Mag sein, dass man bei der Grafikkarte mit Modell X von Hersteller Y noch ein paar Euro sparen kann. Aber insgesamt sind das schon gute Komponenten aus P/L-Sicht.
    • Beim Prozessor ist und war nie Wärmeleitpaste dabei, sondern bei den Kühlern ;)
    • Es gibt günstigere Tower. Die Frage ist nur: Auf wie viel Qualität willst Du verzichten? Für eingedämmtes Gehäuse sind 80 Euro ziemlich normal.
    • Das Mainboard kannst Du auch problemlos alleine aktualisieren. Der Service ist nur wichtig, sollte deine CPU erst mit späteren BIOS-Versionen unterstützt werden. Der 1700X wird ab der ersten Version (A0) unterstützt. Das ist also kein Problem.
    • Das sind z.T. schon Aktionspreise. Alle Infos hier.
    • Das Setup ist auf jeden Fall kein Brüllhals. Das Netzteil ist ziemlich ruhig, der CPU-Kühler gut dimensioniert, eine HDD gibt es nicht, das Gehäuse ist gedämmt... Wenn die Grafikkarte nicht gerade ein Triebwerk ist, passt das also ;)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Grafikkarte: Die von dir ausgewählte ist aufgrund des geringen Verbrauchs was die Lautstärke angeht okay, bei der Leistung gibt es eh nur minimale Unterschiede, die man auch per overclocking selbst noch aufholen kann. Wenn du es noch etwas leiser haben willst kannst du auch zur Palit "JetStream" oder Gainward "Phoenix" greifen, deren Kühler sind nochmal besser.


    zur 1070: Für <430€ gibt es mittlerweile schon die 1070ti, ab <490€ sogar schon eine 1080, ob sich das für dich lohnt musst letztendlich du entscheiden, aber wie @Matze schon sagte kann das insbesondere wenn es über FHD hinausgehen soll durchaus sinnvoll sein.


    Gehäuse: Das von dir ausgewählte Gehäuse geht klar, aber falls es noch ein wenig leiser sein soll kann man z.B. zum Fractal Design "Define r5 (-pcgh)" greifen. Du solltest zudem bezüglich des CPU-Kühlers aufpassen, der Brocken ist 165mm hoch, und dein aktuell gewähltes pure base unterstützt max. 165mm (könnte also Eng werden).

    Netzteil: Die G Reihe ist abgelöst, daher könnte eine Lieferung (ist ja auch nicht lagernd) lange dauern, aus diesem Grund ist eine der folgenden Alternativen zu empfehlen:

    (Beginned mit den günstigsten)
    - Be Quiet "pure power 10" 400w(-cm) <-- leise, aber nur silber Effizienz
    - Xilence "Performance X" 550w (non-modular)<-- lauter als das pure power, aber Gold Effizienz
    - Seasonic Focus Plus 550w Gold <-- leise, bessere Komponenten/Qualität als die beiden drüber und 10 Jahre Garantie
    - Seasonic Focus Plus 550w Platinum <-- wie oben + platinum Effizienz


    Ich würde mich wahrscheinlich für das focus plus gold entscheiden, aber alle genannten sind für dein System okay.

  • Danke für die Antworten @Matze und @greenscreen. Da es echt ein paar Sachen im Angebot gibt dank der besonderen Woche, möchte ich den Rechner nun entweder heute oder spätestens morgen noch bestellten. Deshalb hier mal noch ein neuer Warenkorb und dann die letzten Fragen:


    https://www.mindfactory.de/sho…b1965dca797df5db4dde39155


    1. Welche der beiden 1070TI würdet ihr empfehlen oder ist es egal?
    2. Taugt dieser Tower auch was? Da würden nochmal 17€ runter gehen und wenn ich das richtig gelesen habe sollte der CPU Lüfter da locker rein gehen
    3. Taugt auch das LC-Power Netzteil etwas? Das hätte auch 80+Gold und nach Rabatt würde es nurnoch 55€ kosten. Oder zu Laut? Sonstige Nachteile etc?
    4. Ist die 480GB Kingston SSD genauso gut wie die Samsung oder sogar noch besser? Diese würde nach abzug nurnoch 120€ kosten.


    Mal sehen ob ich das noch alles koordiniert bekomme und gut Geld sparen kann :-)


    Achja und Thema Bios. Wenn ich es hinbekomme ohne das Mainboard zu zerstören dann mache ich es lieber selber.
    Die Frage ist nur, wenn eh alles auch so ohne Probleme läuft, Lohnt sich dann noch ein Update?

    Sony A7III | Sony SEL 24-105G OSS F4 | Sony SEL 70-200G OSS F4 | Sigma MC-11 | Canon EF 50mm f1.8 STM | Canon EF 85mm f1.8

    2 Mal editiert, zuletzt von JensB. ()

    • Die beiden Karten haben die gleiche Taktrate. Von der Geschwindigkeit wird sich das nichts nehmen. Die Lautstärke lässt sich nach Bildern auch schwer beurteilen ;)
    • Der Tower passt auch und CM baut gute Gehäuse, wenn vielleicht auch nicht auf dem Niveau von Fractal und Co.
    • Ganz ehrlich: Gib lieber die paar Euro mehr für ein Seasonic- oder anderes Marken-Netzteil aus ;) LC-Power wäre jetzt nicht so mein Favorit.
    • Zu der Kingston-SSD findet man wenig im Netz. Soweit ich das auf die Schnelle gelesen habe, ist es eine TLC-SSD ohne Cache - normalerweise keine gute Kombination. Die paar Benchmarks die ich finden konnte, sprechen aber trotzdem von ordentlicher Leistung. Ich tippe einmal, dass die 850 EVO am Ende etwas schneller ist und unter normalen Bedingungen würde ich auch zur 850 Evo greifen (sind ja nur ein paar Euro). Aber mit 120 EUR für 480 GB kann man das schon machen.

    Zum BIOS: Never Change a running System ;) Aber Du kannst ja erst einmal schauen, welche Version installiert ist. Wenn das Board frisch aus der Fabrik ist, ist in der Regel auch ein aktuelles BIOS installiert. Da Mindfactory von dem Board ~500 Stück/Monat verkauft, dürfte da nichts lange im Lager stehen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Soo, dann wäre dies nun mein entgültiges Setup, wenn nichts mehr dagegen einzuwenden ist und alles schön zusammen spielt:


    https://www.mindfactory.de/sho…843cecf9927a28b93531428d6



    Der Speicher sollte passen wenn ich das mit meinem Leien wissen richtig gelesen habe.
    Auch sollte dieser Rechner nun absolut für alle meine Arbeiten ausreichen und das auch erstmal Zukunftsorientiert.
    Ich nehme an das alle kleinen Änderungen etc. sowieso nichts mehr für mich merkbar ausmachen?
    Wenn da nun alles passt würde ich den noch heute Abend bestellen und damit ist das Thema erstmal vom Tisch.

    Sony A7III | Sony SEL 24-105G OSS F4 | Sony SEL 70-200G OSS F4 | Sigma MC-11 | Canon EF 50mm f1.8 STM | Canon EF 85mm f1.8

  • Klingt gut. Und ja, der Speicher taucht in der Kompatibilitätsliste auf.


    PS: Nur um sicherzugehen... Ein Windows(-10)-Lizenz hast Du? ;)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Was deine Links betrifft zu den Benchmarks der Grafikkarten, so lese ich daraus das die 1080Ti den Platz 1 belegt und allgemein die neuen GeForce auf den besten Plätzen mit liegen. Natürlich tummeln sich da auch Radeon rum, aber ich glaube nicht das es von der reinen Leistung gesehen ein besser oder schlechter gibt. Auch allgemein wenn ich Benchmarks zu GPU Rendering ansehe, tummeln sich die GeForce immer ganz vorne mit.


    Was die Treiber betrifft so sind diese unglaublich unübersichtlich, mehrfach verbuggt und machen oft Probleme. 2 mal hat ein neuer Treiber meinen ganzen Rechner lahm gelegt, mehrfach treten bei aktualisierung Probleme in den Programmen auch etc. Wohingegen ich bei meiner alten Nvidia nie Probleme hatte. Das kann sich natürlich schon wieder geändert haben, ich tendiere aber ganz klar hier zu Nvidia.


    Hier habe ich nun mal eine Zusammenstellung erstellt, die ich aus allem was ich hier erfahren und gelesen habe ausgesucht habe

    Wie du zu der Aussage kommst, kann ich nicht nachvollziehen. Die 1080Ti liegt im Cinebench allenfalls im Mittelfeld. AMD Radeons liegen immer vor den verschienensten Nvidia GeForce Modellen. Und genau zur Beurteilung der reinen Leistung für den 4D-Videoschnitt ist der Cinebench ausgelegt. Dass du glaubst dass alle Karten gleich gut sind ignoriert die Ergebnisse der Benchmarks völlig. In allen von mir verlinkten Cinebench Benchmarks liegt eine Radeon vor der 1080Ti (Cinebench R15 OpenGL 64Bit, Cinebench R10 32Bit OpenGL, Cinebench R15 OpenGL, Cinebench R15 OpenGL Performance (FPS)).


    Bezüglich der Treiber lässt sich nicht sagen was du falsch machst, ich nutze seit sieben Jahren verschiendenste Radeon Modelle und das unter fünf unterschiedlichen Betriebssystemen.
    Ich habe es sogar so weit getrieben, bis auf die HDD alle Leistungskomponenten zu erneuern und Windows ließ sich fehlerfrei mit voller Funktionalität starten und nutzen.


    Diene letzte Zusammenstellung hat einige genannte Aspekte nicht berücksichtigt, mal abgesehen vom Problem der Nvidia-Treiber (unhomogenes System).
    Das wird so natürlich nicht so schön zusammen spielen wie ein homogenes System mit OpenCL.

  • Soo, dann wäre dies nun mein entgültiges Setup, wenn nichts mehr dagegen einzuwenden ist und alles schön zusammen spielt:

    Passt, aber die Grafikkarte würde ich gegen die KFA wechseln, deren Kühler ist auf dem Papier besser.


    Palit:
    90mm Lüfter
    3 Heatpipes


    KFA:
    100mm Lüfter
    4 Heatpipes

  • Wie du zu der Aussage kommst, kann ich nicht nachvollziehen. Die 1080Ti liegt im Cinebench allenfalls im Mittelfeld. AMD Radeons liegen immer vor den verschienensten Nvidia GeForce Modellen.


    Es kann natürlich sein das ich es falsch verstehe. Aber öffne ich z.b. deinen ersten Notebookscheck Link, so stehen links die Positionen in Kategorien von Grün bis rot wo Grün gut ist. Und auch wenn diese nicht sortiert Sind, so steht bei der 1080ti Platz 1 in Grün. Vielleicht deute ich es aber auch falsch.


    Ich hatte jedenfalls oft Probleme mit Radeon Treibern und auch schon die Situation das der Support dessen mir extra einen alten Treiber raus gesucht hatte mit der Aussage das die neuesten nicht gut laufen. Das ist aber mir meine persönliche Erfahrung. Was die 1070 betrifft so kenne ich jemanden der witzigerweise vor kurzem einen neuen Rechner mit dem Ryzen 1700 und der 1070 bekommen hat und alles läuft bestens. Möchte da jetzt nichts schlecht reden und nehme deine Bedenken schon zur Kenntnis. Nur habe ich ein recht negatives Bild von Radeon-Karten im Kopf.


    ------------------------


    Gut dann tausche ich noch die Grakas und dann scheint es ja gut zu funktionieren.
    Und @'Matze' danke für den Tipp, diese muss natürlich dazu. Hat jemand Erfahrung mit den Keys von Microsoft über Amazon? Dort wird eine Pro Lizenz für 22,50 Euro angeboten und hier kostet sie 130. Das kommt mir irgendwie Spanisch vor. Allerdings müsste ich über Microsoft selbst einfach mal 240€ auf den Tisch legen.


    Sony A7III | Sony SEL 24-105G OSS F4 | Sony SEL 70-200G OSS F4 | Sigma MC-11 | Canon EF 50mm f1.8 STM | Canon EF 85mm f1.8

    Einmal editiert, zuletzt von JensB. ()

  • Es kann natürlich sein das ich es falsch verstehe. Aber öffne ich z.b. deinen ersten Notebookscheck Link, so stehen links die Positionen in Kategorien von Grün bis rot wo Grün gut ist. Und auch wenn diese nicht sortiert Sind, so steht bei der 1080ti Platz 1 in Grün. Vielleicht deute ich es aber auch falsch.

    Deine Anforderungen sind eben anders als nur die allgemeine Rechenleistung einer GPU. Deshalb der Cinebench. Für Spiele eben 3DMark.
    Die gleiche Cinema4D-Leistung einer 1080 Ti für 750€ bekommst du laut den Cinebench Benchmarks bei AMD mit der Radeon Pro WX 5100 für nur die Hälfte der Kosten, nämlich 400€. Die übrige Leistung der 1080 Ti in 3D-Spielen wirst du wohl nie abrufen.
    https://www.idealo.de/CompareP…roductIds=5224110,5489383


    Ist wie bei Autos, ein Supersportwagen bringt in der Stadt überhaupt keinen Vorteil obwohl er rein von den Technischen Leistungsdaten her besser als andere Fahrzeuge ist.

  • So, der Rechner ist nun da und ich bin dran ihn zusammen zu bauen.
    Die Teile habe ich genau so genommen wie hier gezeigt und abgesegnet ;-)


    Leider ergibt sich mir schon direkt am Anfang ein Problem, nämlich der Tower.
    Wenn ich mich nicht zu blöd anstelle, dann passt das Mainboard nicht in den Tower.
    Zumindest sind die Abstandshalter nicht passend, so das es an allen Ecken Anschrauben könnte.
    Dazu gibt es im Tower eine Trennwand, wo die SSD rein kommt. Diese müsste ich aber entfernen damit ich das Mainboard generell rein bekommen kann (mal abgesehen davon das dann der eine Rand des Mainboards unbefestigt wäre was sicher nicht gut ist. Und wenn ich die Wand raus baue, dann gibt es nurnoch 2 Slots für Festplatten.


    Ich habe mal Fotos dafür angehängt.
    Und hier auch nochmal der Tower und das Mainboard:


    https://www.mindfactory.de/pro…ohne-Netztei_1121499.html
    https://www.mindfactory.de/pro…4-ATX-Retail_1161977.html


    Habe ich da ein unpassendes Tower zum Mainboard gekauft? Oder sehe ich gerade einfach den Fehler nicht?

  • Der Tower unterstützt die Mainboard Größe (in dem Fall ATX) nicht, sondern nur matx/mitx - mit anderen Worten: du brauchst ein anderes Gehäuse. Zum Thema Schrauben: Das Mainboard muss nicht zwingend an allen Plätzen befestigt werden, es sollte einfach nur stabil sein (Ich selbst nutze nur 3 Schrauben).

  • Ok, dann ist es wie ich vermutet habe. Hiermit ist hier erstmal Schluss mit schrauben und es kann erst nächste Woche weiter gemacht werden sobald ich mich mit Mindfactory auseinander gesetzt habe und wahrscheinlich dann mein Mainboard als mATX Version tausche.
    Ärgerlich aber nicht zu ändern, ich habe es einfach nicht gesehen weil als Hardware anfänger garnicht drauf geachtet..... Dumm gelaufen.


    Oder macht es mehr Sinn ein normales ATX zu behalten und lieber einen neuen Tower zu nehmen?
    Und wenn ja, welcher würde denn dann passen?

    Sony A7III | Sony SEL 24-105G OSS F4 | Sony SEL 70-200G OSS F4 | Sigma MC-11 | Canon EF 50mm f1.8 STM | Canon EF 85mm f1.8