Kaufberatung DSLR mit 4k Videofunktion

  • Hallo,


    Ich habe vor mit eine DSLR anzuschaffen. Schön wäre es, wenn diese DSLR auch 4K Videos aufnehmen kann.
    Preislich hatte ich vor um die 1500€ auszugeben. Würde aber auch 3 Monate warten und dann sogar bereit sein 2000€ hinzublättern.
    Ich hatte vor 2 Monaten meine alte Systemkamera verkauft (war eine Samsung NX300M). Es war ein nettes Spielzeug mehr aber nicht, vor allem weil diese in dunklen Situationen nicht so geeignet war, wie eigentlich damals für diese Kamera geworben wurde (berücksichtigt man auch die Tatsache, dass die Zubehörteile und der Service der Samsung NX-Reihe in Deutschland nach relativ kurzer Zeit eingestampft wurde).


    Was genau möchte ich mit meiner Kamera machen und was soll sie können? Nun folgendes:


    Es wäre nett, wenn die Kamera für eine Mischung aus Portrait, Landschafts, und Low-Light Situationen geeignet wäre. Besonders letzere liegt mir sehr am Herzen. Künstlerisch schweben mir z.B. auch Straßenzenen oder Landschaft/Innenstadtszenen vor, die ich dann mit 3D-Typography in Blender (Composing) erstellen könnte. Dies möchte ich besonders auch kombinieren wenn diese DSLR auch 4K-videofähig wäre (für Kamera-Tracking Szenen). Genial wäre es auch, wenn es eine Kamera wäre, die auch gut für Texturfotografie geeignet wäre (aber ich vermute mal, dass wäre dann nochmal viel eher ein anderer Themenbereich, also kann man das auch ganz weglassen).


    Ich hatte mal die Nikon D7500 im Blick gehabt und von Matze mir auch dazu ein Review angeschaut. Da hatte ich eher ganz stark aus seinen Gesichtszügen rauslesen können, dass die Kamera zwar "gut" ist, aber er nicht besonders von dem Fortschritt der Kamera begeistert gewesen ist, wenn man dies mit dem Vorgängermodell vergleicht. Darüber hinaus sehe ich es nicht ein, bei Canon oder Nikon im Preisbereich von 1500€ hinnehmen zu müssen, dass keine vernünftige 4k-Video Funktion eingebaut ist - dabei schreiben wir in ein paar Stunden das Jahr 2018!!! Die 4K-Videofunktion von der D7500, ist - wenn man das mit dem Full HD-Videomodus heranzieht, ziemlich verkrüppelt worden. Wenn ich dies mit den Konkurrenten Fujii, Olympus, Sony etc. in einer solchen Preisklasse vergleiche, dann hat man oft kein Problem bei der Auswahl ein solches Feature vorzufinden. Also das ist etwas was mich sehr stark davon abhält, das Geld in einer dieser Firmen zu investieren, weil ich finde, dass deren stagnierende Innovationslosigkeit schon hoffnungslos (dreist) seit 3 Jahren anhaltend ist. Im englischen Sprachraum findet man zu den Reviews der D7500 häufiger den Begriff "dumbed down" und reflektiert eigentlich gut, was viele Kunden so sehen. Aber genug davon. Es geht darum eine geeignete Kamera für mich zu finden.


    Da ich derzeit überhaupt keine Kamera habe, habe ich also die Qual der Wahl mich für ein System zu entscheiden. Mit Systemkameras habe ich die letzten Jahren immer wieder mal zu tun gehabt und bin der Meinung, dass diese zwar die Zukunft sind, aber ich finde es dauert noch ein Weilchen bis diese die DSLR ablösen. Die einzige Systemkamera für die ich 3-4 Monate noch sparen würde, wäre die Panasonic Lumix GH5. Wie gesagt, ich hatte zuerst die D7500 von Nikon auf den ersten Blick gehabt, jetz will ich dazu eine Alternative finden, die genau deren Mängel nicht besitzt (z.B. nur ein Kartenslot).


    Auch dachte ich, das erste Quartal im kommenden Jahr 2018 abzuwarten - mit der Hoffnung, dass einige neuere DSLR rauskommen? Macht das Sinn? :?:
    Um es zu erleichtern, was ich in einer solchen Kamera suche:


    - APS-C
    - 4k-Video funktion.
    - Low-Light geeignet (schön wäre es, wenn diese Kamera nicht nur auf eine aggresive festgelegt Belichtungszeit von maximal eine halbe Minute kommt, sonder weit darüber hinaus....zumindest war es bei der NX300M so, dass die Belichtungszeit auf maximal eine halbe Minute ging).
    - Preis 1500€ notfalls auch 2000€.


    Was meint ihr? Sind meine Ansprüche für dieses Jahr noch zu hoch, oder ist es realistisch ein paar Monate zu warten bis eine Nikon D7500 Alternative auf dem Markt kommt, die genau deren Schwächen/Mängel behebt? Oder soll ich generell vom hohen Ross runterkommen? :rolleyes:


    Lg, Josua :)


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Eine Eierlegendewollmilchsau gibt es als Kamera nicht. Einige kommen ziemlich nah dran, die sind dann aber auch sehr teuer. Zurzeit sind in meinen Augen die Nikon D850 und die Sony A7RIII das Maß aller Dinge auf dem Kameramarkt. Wenn du weniger Geld ausgeben willst wirst du Abstriche machen müssen. Also entscheiden was dir wichtiger ist Foto oder Video. Vielleicht helfen dir ehr zwei Kameras. Und zum Thema Nikon D7500 kann ich nur sagen das sie neben der D500 von Nikon eine der besten im APS-C Bereich ist (im Bereich Fotografie). Schau dir mal das Video von Stephan Wiesener zum Thema an.

    Fujifilm X100F |Nikon D7500 | Tokina AF 2,8/11-16 AT-X Pro DX II | Sigma 17-50mm F2.8 EX DC OS HSM | Tamron 70-210mm F/4 DI VC USD | Nikon NIKKOR 35mm 1:1.8G AF-S | VOKING Speedlite VK581 | Rollei C6i | Rollei Compact Traveler No. 10 | Affinity Photo |


    Meine Fotos auf Flickr und auf Instagram