Kaufberatung Kamera

  • Sehr geehrte Community,
    oder wie auch immer man sich hier anspricht ;)


    Ich bräuchte, wie im Titel schon beschrieben eine Kaufberatung.


    Zunächst zu meiner Person:
    Ich fotografiere wirklich sehr gerne, na Gott sei Dank weil sonst wäre eine Kamera auch ziemlich unnötig. Bis dato habe ich mir meist meine Handys nach der Bewertung der Kamera ausgesucht um so einige gute Bilder zu bekommen. Seit 1.5 Jahren hab ich das LG G4 und es ist, nun ja, nicht gerade schlecht. Gerade bei schwierigen Lichtbedingungen kann man noch gute Fotos machen. Sobald es aber in Richtung Astrophotographie geht macht es absolut schlapp. Das Rauschen ist eine Katastrophe und die Farbveränderung sticht mir fast das Auge aus. Außerdem ist das Bild meistens nur dank der guten Software schön und rauschende Hintergründe werden digital geglättet zumindest im Auto Modus, was manchmal echt matschig aussieht.


    Seit einiger Zeit spiele ich mich jetzt mit dem Gedanken eine echte Kamera zu kaufen. Ich fotografiere im Prinzip alles bis auf Sportereignisse, allerdings finde ich bewegte Bilder wie beispielsweise meinen Hund trotzdem super als Motiv. Am häufigsten kommen Landschaft, Astro sowie Tiere und Gebäude vor die „Linse“ (Ich hoffe einmal, dass ich hier nicht gesteinigt werde, wenn ich damit mein Handy mein). Portraits kommen eher selten vor, ich weiß nicht in wie weit sich das ändert.


    Außerdem filme ich hier und da auch mal recht gerne, da aber mein G4 4K aufnehmen kann und ich mir die APK Datei für die Kamera App des LG V10 geholt hab auch 1080p @60fps und das in recht guter Qualität, weiß ich nicht wie notwendig es ist, dass meine zukünftige Kamera auch gut filmen kann.


    Mein Budget liegt bei Body + der ersten Linse bei ca 600 – 1000 Euro. 1000 Ist hier aber wirklich schon die absolute Schmerzgrenze, sollte die Kamera also 1020 Kosten bin ich ziemlich sicher raus. Das Budget habe ich deswegen so angesetzt da, wenn ich die Wahl zwischen einer 600 Euro Kamera hab und einer die 850 kostet, die bei der Qualität dann aber um Meilen besser ist, ich doch zur teureren tendieren würde.


    Ich habe schon etwas Erfahrung (habe im Studium viel mit Mikroskopen gearbeitet und hier auch Mikro und Makrofotografie betrieben) und weiß, dass Objekte das A&O sind. Diese werden dann mit der Zeit dazu kommen. Es bleibt also nicht beim 120€ 50mm Objektiv oder den Standard Kit Objektiven.


    Ich habe jetzt lange recherchiert und wäre Schlussendlich auf die Canon 77D gekommen. Diese würde ich neu für 790 im Kit bekommen oder nur der Body für 700. Hier stoßt mir aber eines wirklich bitter auf und zwar dieses Thema des „Spritzwasserschutz“. Das wird erst ab der 80D angegeben. Wie schlimm ist das ganze denn jetzt, egal ob Canon Nikon Sony etc. ab wann muss ich sagen, da nehm ich die Kamera nicht mehr mit bzw, jetzt pack ich sie lieber weg.


    Bis jetzt habe ich mich eigentlich nur mit Canon und Nikon beschäftigt (immer ca die selbe Preisklasse betrachtet) und einmal die Sony a6000 kurz betrachtet. Bei Canon gefällt mir das umklappbare Display extrem gut, nicht zum Vloggen sondern um das Display zu schützen, außerdem der gute Autofokus beim Filmen. (Fraglich wie oft ich das dann benutze, wenn ich doch mein Handy habe) Die Bedienung über die Handy App ist auch ganz nett aber jetzt nicht unbedingt ein Kaufkriterium. Der Autofokus scheint auch besser zu sein zumindest theoretisch.


    Auf der anderen Seite ist dann Nikon mit dem größeren Dynamikumfang, zumindest wieder in der Theorie, auf Vergleichsbildern habe ich da keinen wirklichen unterschied gesehen.
    Ihr seht ich tendiere eher zu Canon. Bitte seit da knallhart mit mir, Menschen setzen sich ja gerne etwas in den Kopf und suchen dann nach positiven Punkten die ihre Entscheidung stützen und ich habe das Gefühl, dass ich das gerade mit den Canon Kameras mache.


    Solltet ihr andere Hersteller oder gute Spiegellose Kameras für mich als Vorschlag haben nur her damit :)
    LG


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • ab wann muss ich sagen, da nehm ich die Kamera nicht mehr mit bzw, jetzt pack ich sie lieber weg.

    Wenn es nieselt oder ein wenig schneit, musst Du dir keine Gedanken machen. Wenn es aber stärker anfängt zu regnen und das Wasser eher die Kamera herunterfließt als das einzelne stellen etwas nass sind... Wegpacken ;)


    Die EOS 77D wäre jetzt eine gut Wahl, vor allem da es bis 31.1. noch auf die Kamera gibt. Zudem hast Du bei Canon den Vorteil, dass es viele günstige aber trotzdem gute Objektive gibt. Das 50 mm f/1.8 kostet z.B. ~100 statt ~200 Euro (Nikon), das 10-18 mm als Ultraweitwinkel ist auch günstiger als das neue 10-20 mm von Nikon.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Die EOS 77D ist in der Tat eine gute Kamera. Was das Thema Wasser oder Schnee angeht, kann ich meinem Vorredner nur zustimmen. Ein paar Tropfen machen die Kamera nicht gleich kaputt. ^^ Allerdings hat meine 80D noch nie Regen gesehen. Ich lasse es immer bleiben, wenn schlechtes Wetter ist. Ein Kollege rennt mit seiner betagten 700D (4 Jahre alt) im Regen rum und krackselt bei jedem Wetter über Wald und Wiese. Der ist echt hardcore und kennt da nichts. Und das Teil geht immer noch. Dieser "Spritzwasserschutz" ist daher immer so eine Sache. Scheinbar ist der nicht so wichtig und muss dennoch meistens teuer bezahlt werden.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Einfachste Lösung:


    Gefrierbeutel nehmen, rundes Loch reinschneiden, runde Öffnung mit Gummiband an der Streulichtblende befestigen. Und den Rest des Gefrierbeutels über die Kamera ziehen. Fertig ist der Regenschutz.
    M

    Fujifilm X100F |Nikon D7500 | Tokina AF 2,8/11-16 AT-X Pro DX II | Sigma 17-50mm F2.8 EX DC OS HSM | Tamron 70-210mm F/4 DI VC USD | Nikon NIKKOR 35mm 1:1.8G AF-S | VOKING Speedlite VK581 | Rollei C6i | Rollei Compact Traveler No. 10 | Affinity Photo |


    Meine Fotos auf Flickr und auf Instagram