Kaufberatung: Einsteiger DSLR bis 500€

  • Hallo zusammen :)


    Ich bin absolute Anfängerin mit dem Willen mich weiterzuentwickeln, also nicht nur zu „knipsen“.


    Ich hatte noch nie eine DSLR.


    Was möchte ich fotografieren: Landschaften, Gebäude, hin und wieder fahrende und stehende Autos (Rennsport).


    Ich habe verschiedene Kameras im Blick, diese sind:


    1. Canon eos 200d
    2. Canon eos 760d
    3. Canon eos 1300d
    4. Nikon 3300
    5. Nikon 5300


    Mein Favorit ist momentan die 760d. Allerdings müsste ich hier tiefer in die Tasche greifen.


    Die 1300d kann man momentan ja zu einem guten Preis mitnehmen, allerdings bin ich mir unsicher, ob die mir so reicht.


    Daher wäre es super, wenn ihr mir helfen könnt:


    - Welche Kamera würdet ihr mir empfehlen?
    - Angenommen, ich fotografiere mit allen 5 Kameras das selbe Motiv... würde ich als Anfänger da überhaupt einen Unterschied in der Qualität erkennen?



    Vielen Dank vorab :D


    Lg Jasmin


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Die D5300 ist was ISO, Dynamikumfang, AF-Punkte die beste in deiner Liste. Ich benutze die jetzt seit knapp 3 Jahren und bin sehr zufrieden. Die D5300 halt den gleichen Sensor wie die D7200.


    Kameravergleich

    Nikon D7500 | Tokina AF 2,8/11-16 AT-X Pro DX II | Sigma 17-50mm F2.8 EX DC OS HSM | Tamron 70-210mm F/4 DI VC USD | Nikon NIKKOR 35mm 1:1.8G AF-S | VOKING Speedlite VK581 | Rollei C6i | Rollei Compact Traveler No. 10 | Affinity Photo | Canon G7 X Mark II |


    Meine Fotos bei Flickr und auf Instagram

  • Für den Anfang ist das 18-55 ausreichend, später kommt es darauf an was du alles fotografieren willst. Ich habe als erstes das 18-105 als Kit gehabt und mir dann das Tokina 11-16 f2.8 und das Nikon 35 f1.8 geholt. Irgendwann kam dann noch das 70-300 von Tamron dazu.

    Nikon D7500 | Tokina AF 2,8/11-16 AT-X Pro DX II | Sigma 17-50mm F2.8 EX DC OS HSM | Tamron 70-210mm F/4 DI VC USD | Nikon NIKKOR 35mm 1:1.8G AF-S | VOKING Speedlite VK581 | Rollei C6i | Rollei Compact Traveler No. 10 | Affinity Photo | Canon G7 X Mark II |


    Meine Fotos bei Flickr und auf Instagram

  • Neben der D5300 habe ich jetzt noch die Sony Alpha 6000 in Erwägung gezogen.


    Welche wäre die bessere Wahl? Die Größe der Sony ist schon nicht schlecht, aber die Größe ist ja nicht alles was zählt

  • Geh in Mediamakrt und schau dir beide Kameras an und nimm die die dir mehr gefällt. Die BQ ist fast identisch. Bei Sony sind die Linsen etwas teurer...manche dinge gibts auch gar nicht billig. Ein Superzoom z.b. gibts nicht unter 450€ neu. Wenn man später meint sowas zu brauchen ist man bei der A6000 aktuell noch falsch. Ansonsten ist das Objektivangebot sicher ausbaufähig aber ausreichend. Du solltest eh mit der Kitlinse starten...

    Sony Alpha A6300
    E-Mount
    SEL1670z; SEL1650; SEL35f1.8; SEL50f18;
    Altgläser:
    Canon FD 50mm f1.4 und Canon FD 28mm f2.8, Minolta Rokkor MD 135mm f2.8, Sigma 105mm 2.8 EX DG OS HSM Makro mit LA-EA3,
    Blitz: Nissin i40, Godox TT350s, Godox V860ii-s mit Godox X-pro-s Funksender

    Mein Flickr-Account:

    https://www.flickr.com/people/titusgaertner/

  • Wenn es unbedingt eine Dslr sein soll, dann ist ist die 760d sicherlich keine schlechte Wahl. Falls auch eine Dslm in Ordnung ist, dann kann ich die lumix g70 aus eigenem nutzen nur empfehlen!;)