Sony a6000 + Sigma MC-11 + Sigma 18-35mm f1.8

  • Hallo zusammen,


    hält die Sony a6000 bzw. das Bajonett es aus wenn man das Sigma 18-35mm f1.8 + Sigma MC-11 vorne dran hat weil der Adapter keine Stativschelle hat und ich mir denke es könnte riskant sein, da das Objektiv ja stolze 810g auf die Waage bringt.


    Würde mich freuen wenn mich jemand beruhigen kann ;D


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Ich würds nicht machen. Aber ich würde diese Kombi schon nicht nutzen. Mit der A6300 könnte man wenigstens mit einem halbwegs gescheitem Fokus arbeiten.

    Sony Alpha A6300
    E-Mount
    SEL1670z; SEL1650; SEL35f1.8; SEL50f18;
    Altgläser:
    Canon FD 50mm f1.4 und Canon FD 28mm f2.8, Minolta Rokkor MD 135mm f2.8, Sigma 105mm 2.8 EX DG OS HSM Makro mit LA-EA3,
    Blitz: Nissin i40, Godox TT350s, Godox V860ii-s mit Godox X-pro-s Funksender

    Mein Flickr-Account:

    https://www.flickr.com/people/titusgaertner/

  • Rein mechanisch spricht nichts dagegen. So ein Bajonett hält einiges aus, auch mehrere Kilo ;)

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Kann dich da auch beruhigen.


    Wobei.. wie Matze schon schrieb, sollte nichts passieren, aber mir war z.B. das 100-400 mm L an meiner 80D zu hardcore. Das fühlte sich nicht "gesund" an. Aber die a6300 + Adapter und 18-35 mm - da sollte nicht viel passieren, auch wenn vielleicht dein Gefühl etwas anderes sagt. ^^

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Warum ich das nicht machen würde sind weniger mechanische Probleme. Wobei das daraus resultiert. Grad bei den älteren Emountkameras sind Wackelkontakte zwischen Objektiv und Kamera nichts unbekanntes. Häufig (nicht immer) resultieren diese aus zu großer Belastung. Mit der A6300 wurde das Bajonett verstärkt und da hab ich keine Sorgen, dass es ein schweres Objektiv halten kann. Es wurde auch das Gehäuse steifer gemacht.


    Ich hatte das Problem mit dem Wackelkontakt an meiner alten NEX. Es war eben nicht für große Lasten gemacht. Damals hatte ich mit das schwerere SEL18200le gekauft (ich war jung und naiv;-) ) und ab da gings los.


    Der Vgl mit der 80d ist halt einfach nicht sinnvoll an der Stelle.

    Sony Alpha A6300
    E-Mount
    SEL1670z; SEL1650; SEL35f1.8; SEL50f18;
    Altgläser:
    Canon FD 50mm f1.4 und Canon FD 28mm f2.8, Minolta Rokkor MD 135mm f2.8, Sigma 105mm 2.8 EX DG OS HSM Makro mit LA-EA3,
    Blitz: Nissin i40, Godox TT350s, Godox V860ii-s mit Godox X-pro-s Funksender

    Mein Flickr-Account:

    https://www.flickr.com/people/titusgaertner/

  • Der Vgl mit der 80d ist halt einfach nicht sinnvoll an der Stelle.

    Das sollte auch kein Vergleich sein, sondern ein Beispiel. Denn selbst an der 80D sind sehr schwere Objektive von meiner Seite aus nicht zu empfehlen. Es schmerzt einfach, wenn ich das mal so beschreiben darf. ^^

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram