Sigma 30 EX 1.4 vs. Canon EF 35 F2

  • Ich möchte mir gerne eine Festbrennweite als Ergänzung zum vorhandenen Canon EF 50 kaufen. Vorrangig würde ich das Objektiv bei Feiern einsetzen, auf denen ich auch eine hohe Lichtstärke benötige. Das Objektiv würde ich überwiegend zum Fotografieren und nur ab und zu zum Filmen einsetzen. Mir ist bewusst, dass das Canon einen Bildstabilisator hat, was auch bedeutet, dass ich fürs Sigma für ein ruhiges eher ein Stativ zum Filmen benötigen würde.


    Beide Objektive kann ich bei ebay (gebraucht) für ungefähr den gleichen Preis kaufen. Welches Objektiv würdet ihr bevorzugen? Insbesondere stellt sich mir die Frage, ob 35mm bei Feiern und an meiner EOS 750D tlw. nicht schon zu lang sein können. Demgegenüber steht immer wieder die Aussage, dass man bei Sigma Glück mit einem passend sitzenden Fokus haben muss und letztlich bringt mir die Blende 1.4 auch nichts, wenn die Personen nicht in einer Schärfebene stehen.


    Vielen Dank für eure Gedanken bzw. Erfahrungen dazu.


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Ich rate dir ohne Umschweife zum EF 35 mm von Canon.


    Warum? Bei Blende 1.4 ist es sehr unscharf und erst ab Blende 2 wirklich zu gebrauchen. Also ist der Sinn und Zweck von f/1.4 schon einmal dahin. Der Fokusring ist echt schlecht, wackelt und dreht nicht sonderlich weit. Das Objektiv hat zwar auch einen Autofokus, aber der ist unter aller Kanone. Langsam, trifft nicht, recht laut.


    Das Canon ist leise, hat IS, ist bei f/2 angenehm scharf und hat eine gute Verarbeitungsqualität.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Danke für deine schnelle Antwort.


    Deine Meinung in Bezug auf den Autofokus habe ich des Öfteren auch in anderen Erfahrungsberichten gelesen, wobei bei manchen Exemplaren die Treffgenauigkeit wohl auch wieder sehr gut sein soll. Aber es macht ja keinen Sinn, denn ich möchte damit fotografieren und nicht experimentieren.


    Gehst du davon aus, dass 35mm (in der Regel) ausreichend ist, um mehrere Personen aufs Bild zu bekommen? Der Unterschied zwischen 30 und 35mm erscheint beim Drehen am Zoom jetzt nicht so riesig zu sein und daher denke ich, dass das schon passt.


    In deiner Signatur habe ich gerade noch das EF 24 gefunden, bei dem auf jeden Fall der Winkel groß genug für Gruppen wäre. Nutzt du das auch bei Festen für indoor Aufnahmen und falls ja, reicht die 2.8er Blende? Oder nutzt du es eher für Street?

  • Vom EX würde ich auch abraten. Warum aber nimmst du nicht einfach das "Sigma 30mm F1.4 DC HSM A für Canon" in den Vgl rein? Das alte EX würde ich gekonnt ignorieren. Da gibts halt besseres.

    Sony Alpha A6300
    E-Mount
    SEL1670z; SEL1650; SEL35f1.8; SEL50f18;
    Altgläser:
    Canon FD 50mm f1.4 und Canon FD 28mm f2.8, Minolta Rokkor MD 135mm f2.8, Sigma 105mm 2.8 EX DG OS HSM Makro mit LA-EA3,
    Blitz: Nissin i40, Godox TT350s, Godox V860ii-s mit Godox X-pro-s Funksender

    Mein Flickr-Account:

    https://www.flickr.com/people/titusgaertner/

  • Nach dem Art hatte ich in der Tat auch schon geschaut, allerdings ist das Objektiv nochmals teurer, da es auch nur neu zu kaufen ist. Und ich bin mir nicht sicher, ob ich das zusätzliche Geld für eine zusätzliche Blende ausgeben mag, zumal auch beim Art immer mal wieder über das (im Netz weit verbreitete) Phänomen des schlecht sitzenden Focus geschrieben wird. Ob das am Fotograf, der Kamera, einer evtl. Bewegung oder auf die niedrige Blende zurückzuführen ist, kann ich nicht abschätzen.


    Aktuell denke ich, dass das Canon EF 35 vermutlich die beste Wahl ist. Die weiteren von Canon erhältlichen Brennweiten mit 28 oder 24mm dürften sich für Personen eher nicht so gut eignen.

  • Das der Fokus bei Sigma-Objektiven oft nicht sitzt, ist wirklich schon weit verbreitet. Leider trifft es oft auch zu. Sigma hat ganz schön Gas gegeben, was den unsicheren AF vieler Objektive angeht und hat selbst für den schlechten Ruf gesorgt. Aber nun ist es besser geworden.


    Und unterschätze die Blendenstufen nicht. Der Unterschied zwischen f/2 zu f/1.4 mag nicht riesig klingen, aber in der Tat bekommst du bei f/1.4 eine massiv höhere Lichtstärke auf den Sensor. Das sollte man nicht einfach so abtun. Der Unterschied bei ISO-Werten und Bokeh ist schon deutlich.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Ich hab das 30mm f/1.4 Art an meiner Canon EOS 70D. Da ist es so ziemlich das Objektiv, welches ich am Meisten verwende. Der Look gefällt mir ausgesprochen gut.


    Aber leider kann ich bestätigen, dass der AF bei wenig Licht etwas dürftig ist. Da bekomme ich eigentlich nur über den Live-View (also den DPAF) gute Bilder, wenn ich nicht über den Sucher (Phasen AF) manuell nachfokussiere.


    Vermutlich trägt die 70D da aber auch eine gewisse Mitschuld. Man liest ja viel im Internet, dass der zentrale AF Punkt nicht sonderlich mit lichtstarken Objektiven harmoniert.

    Canon EOS 6D, EOS 70D, EOS M5, EOS MInstagram

    [ EF ] Canon 16-35/4L IS USM, 24-70/4L IS USM, 50/1.8 STM, 70-200/4L IS II USM,

    Tamron SP 70-300/4-5.6 VC USD (A005), SP 90/2.8 VC USD 1:1 Macro (F017)

    [ EF-S ] Sigma 30/1.4 A HSM [ EF-M ] Canon 15-45/3.5-6.3 IS STM, 22/2 STM

  • Das hört sich interessant an. Bei guten Lichtbedingungen funktioniert der Focus aber zuverlässig? Ist die Blende 1.4 dann (bei hellem Licht) überhaupt problemlos möglich?

  • Ja, bei guten Lichtverhältnissen habe ich keine Probleme mit dem Fokus. Mit ausreichend kurzer Verschlusszeit und/oder einem ND Filter könnte man die 1.4er Blende schon auch bei sonnigem Wetter verwenden - wenn man das möchte. Abgeblendet ist das Objektiv schon einen Tick schärfer.

    Canon EOS 6D, EOS 70D, EOS M5, EOS MInstagram

    [ EF ] Canon 16-35/4L IS USM, 24-70/4L IS USM, 50/1.8 STM, 70-200/4L IS II USM,

    Tamron SP 70-300/4-5.6 VC USD (A005), SP 90/2.8 VC USD 1:1 Macro (F017)

    [ EF-S ] Sigma 30/1.4 A HSM [ EF-M ] Canon 15-45/3.5-6.3 IS STM, 22/2 STM

  • Vermutlich trägt die 70D da aber auch eine gewisse Mitschuld.

    Das ist in der Tat so. Ich glaube, der eine oder andere User hat schon einmal davon gehört. die 70D hat teilweise Probleme mit lichtstarken Objektiven. Das ging schon beim 50 mm f/1.8 los. Niemand weiss so recht, was da das Problem ist. Canon sagt seit Jahren nichts dazu.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram