Objektiv für Landschaftsfotografie

  • Hallo zusammen,

    Da es diesen Herbst/Winter nach NYC geht, würde ich mir gerne ein UWW/WW für landschaftsfotografie kaufen.

    Meine Frage ist, ob ich lieber das sigma 16mm oder samyang 12mm kaufen sollte.

    Das Sigma finde ich wegen der 1.4er Blende super, allerdings weiß ich nicht ob 16mm zu knapp ist.

    Ich würde damit gerne die die Skyline von der anderen Seite des East oder Hudson-River fotografieren.

    Beim 12mm weiß ich nicht ob der Bildausschnitt schon zu groß ist und wegem diesem UWW zu "komisch" aussieht.

    Wäre über jede Antwort dankbar


    LG

    Julians864


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Für welche Kamera soll das Objektiv den sein?

    Nikon D7500 | Tokina AF 2,8/11-16 AT-X Pro DX II | Sigma 17-50mm F2.8 EX DC OS HSM | Tamron 70-210mm F/4 DI VC USD | Nikon NIKKOR 35mm 1:1.8G AF-S | VOKING Speedlite VK581 | Rollei C6i | Rollei Compact Traveler No. 10 | Affinity Photo | Fujifilm X100F |


    Meine Fotos bei Flickr und auf Instagram

  • Gleich vorweg, ich bin noch nie in New York gewesen und von daher kann ich den perfekten Brennweitenbereich für diesen Zweck nur schwer einschätzen. Allerdings habe ich jetzt einmal für dich Google und auf einen Artikel zum Thema Fisheye, Weitwinkel und Panorama gestoßen, in dem ausgerechnet dieses Motiv als Beispiel dient. Außerdem ist dafür eine NEX-7 von Sony verwendet worden. In dem Fall sind als Brennweite 21 mm, sprich 31 mm Kleinbild gewählt worden. Beim 16 mm f1.4 Contemporary von Sigma hättest du 24 mm Kleinbild, daher solltest du damit auf der sicheren Seite sein.

  • erstmal danke für die Antwort.

    Jetzt mal generell, lohnt ess ich überhaupt ein 16mm zu kaufen wenn mein Zomm 18 bereits abdeckt oder wäre da 12mm die bessere Ergänzung?

    Julians864

  • Den Unterschied zwischen 16 und 18mm an der A6300 sind zwar deutlich, aber für hohe Gebäude reichts einfach oft nicht aus...Da machen die 6mm mehr zu deinen 18mm des 18105er/18135er? doch ordentlich was aus. Das gilt aber nur wenn man nah dran steht.

    Allerdings willst du ja von der anderen Seite fotografieren des Hudson fotografieren und bist da ja weiter weg. Da dürfte es dann auch locker dein Zoomobjektiv tun. Da würde ich vllt gleich noch einen gescheiten Pol-Filter für das Zoom kaufen.


    Das Sigma ist wohl derzeit eh etwas schwierig zu bekommen wie ich gehört hab. Das lohnt sich mMn nur wenn man damit auch in Lowlight fotografieren will. Ja es ist natürlich auch sehr scharf. Für das was du vor hast brauchste du keine lichtstarke Optik.

    Sony Alpha A6300
    E-Mount
    SEL1670z; SEL1650; SEL35f1.8; SEL50f18;
    Altgläser:
    Canon FD 50mm f1.4 und Canon FD 28mm f2.8, Minolta Rokkor MD 135mm f2.8, Sigma 105mm 2.8 EX DG OS HSM Makro mit LA-EA3,
    Blitz: Nissin i40, Godox TT350s, Godox V860ii-s mit Godox X-pro-s Funksender

    Mein Flickr-Account:

    https://www.flickr.com/people/titusgaertner/