Welche Vollformat Kamera soll ich Kaufen

  • Hallo Zusammen

    Würde gerne von meiner Sony A6000 umsteigen auf Vollformat, Fotografiere Landschaften, Tiere, Menschen, Architektur, und Makro aufnahmen mache ich sehr gerne, will aber nicht bei Sony bleiben da mir die Objektive viel zu teuer sind, hatte so an Canon oder Nikon gedacht. habe auch schon viel Tests gelesen und YouTube Videos geschaut, aber bei der Auswahl blick ich nicht mehr durch, würde so für den Body 1500-1700 ausgäben wollen.


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Also für dein Budget gibt es da nicht sonderlich viel, wenn es um Vollformat geht. Da liegt entweder eine etwas ältere Nikon drin oder die neue Canon EOS Mark II, vor der ich dir aber eher abrate. Wie sich nun herausgestellt hat, ist der Dynamikumfang doch ziemlich im Keller angesiedelt. Ich habe so richtig Beef mit dieser Kamera. Selbst die 80D (APS-C-Kamera) schafft es deutlich besser, dunkle Bereich in der Nachbearbeitung ohne starkes Rauschen aufzuhellen. Zudem hat man bei der Mark II stark sichtbares Banding, wenn das Rauschen einsetzt. Auch die Fokusfelder im Sucher sind 1:1 aus der 80D übernommen, daher einfach zu klein. Sicher kommt man damit aus, aber da muss mehr gehen, vor allem im Vollformat-Bereich, und erst recht bei dem Preis.


    Also wenn dich die leicht veraltete Menüoptik einer etwas älteren Nikon nicht stört, kannst du auch zu dieser greifen. Ich denke, die könnte mehr aus ausreichend für deinen Aufgabenbereich sein.


    Zudem sprechen die Rezensionen für sich.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Okay Danke.

    Wie sieht es den mit der Canon 80D aus, ist sie besser wie die Sony a6000, Sony ist mir einfach zu teuer mit den Objektiven

  • Wie sieht es den mit der Canon 80D aus, ist sie besser wie die Sony a6000,

    Die Sony-Objektive sind dir zu teuer aber du willst auf Vollformat wechseln. Iwi beißt sich da doch die Katze in den Schwanz. Vollformat mit den richtigen Linsen wird immer teuer. Gut bei Nikon oder Canon mit Linsen von Sigma/Tamron kommt man etwas günstiger ran. Aber wirklich günstig ist das alles nicht.


    Die 80D liegt sensortechnisch gleichauf mit der A6000. Sie hat halt den Vorteil, dass es eine Canon ist und es für dieses Bajonett eine Vielzahl an Linsen gibt. Daher wäre diese Überlegung sicher sinnvoll. Aber das ist ja auch "nur" eine APSC-Kamera.


    Warum hast du dir damals denn deine A6000 gekauft?

    Sony Alpha A6300
    E-Mount
    SEL1670z; SEL1650; SEL35f1.8; SEL50f18;
    Altgläser:
    Canon FD 50mm f1.4 und Canon FD 28mm f2.8, Minolta Rokkor MD 135mm f2.8, Sigma 105mm 2.8 EX DG OS HSM Makro mit LA-EA3,
    Blitz: Nissin i40, Godox TT350s, Godox V860ii-s mit Godox X-pro-s Funksender

    Mein Flickr-Account:

    https://www.flickr.com/people/titusgaertner/

  • Die 80D ist bekannt als sehr guter Allrounder. Ob Foto oder Video - mit der 80D ist man gut aufgestellt. Objektive sind halt von günstig bis teuer zu haben. Aber an APS-C geht es auch super billig, wenn man da so in die EF-S-Ecke schaut. Aber auch qualitativ hochwertige finden ihren Platz an der 80D. Aber man ist nicht nur auf Canon angewiesen. Sigma oder Samyang bieten genug aussergewöhnliche Objektive für kreatives Schaffen. Aber ist ja auch für Sony nichts Neues.


    Lange Rede, kurzer Sinn.. die 80D rockt. Ich finde, ein wahres Meisterstück. Normal grosses Gehäuse (für DSLR-Bodys) und noch gerade so handlich, je nach empfinden natürlich. Vor allem in Verbindung mit Festbrennweiten eine wahre Freude. Naja, was soll ich dir noch erzählen? Könnte ein Buch schreiben. Aber ich kann dir ja mal die für mich wichtigen Features aufzeigen ..


    • Sehr, sehr guter Dynamikumfang
    • Dreh- und schwenkbares Display
    • 100% Sucherabdeckung
    • Video-Timelaps (wird direkt als fertiges Video auf der SD-Karte abgespeichert)
    • Sehr einfaches Verstellen der AF-Modi und Fokusfelder mit dem Daumen
    • Schulterdisplay
    • Touchfunktion (sehr nützlich, wenn man mal auf den Zug aufgesprungen ist)
    • Gute Verarbeitung


    Könnte noch weitere Features nennen, aber du sieht ja selber, wo das hinführt.


    RichardDeanAnderson


    Vollformat muss nicht teuer sein. Das EF 24 mm f/2.8 z.B. kostet keine 500 Euro. Das ist mehr als bezahlbar.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Wie sieht es den mit der Canon 80D aus, ist sie besser wie die Sony a6000, Sony ist mir einfach zu teuer mit den Objektiven

    Sind die teuren Objektive das einzige was dich an deiner 6000 stört, oder was erhoffst / erwartest du dir von einer neuen Kamera?


    Welche Objektive hast du bereits? Um alle deine Einsatzgebiete abzudecken wirst du wohl min. 4 Objektive benötigen. Da kommt also bei einem Systemwechsel auf Vollformat aber auch schon bei APS-C einiges an Folgekosten hinzu.

  • Die Sony a6000 liegt nicht gut in der Hand, Sie ist mit zu klein, als ich sie gekauft hatte, fühlte ich mich schon nicht wohl mit dem teil, aber dachte das man sich dran gewöhnt, Video Funktion ist mir egal da ich eher selten Filme, denke mal werde mich für die Canon 80d entscheiden, hatte sie auch schon in der Hand, konnte sie leider nur nicht testen.

  • Die EOS 80D hat keinen Vollformat-Sensor.
    Bei einem Neukauf kommen mit den Kriterien nur vier Modelle in Frage:
    heise.de/preisvergleich/?cat=dcamsp&xf=169_Kleinbild%7E845_nur+Geh%E4use&asuch=-sony&bpmin=&bpmax=1700&v=l&hloc=de&plz=&dist=&sort=p

    Die Pentax K-1 bietet die Bildqualität von Sony, die Griffigkeit von Nikon und die Verarbeitung von Hasselblad.


    Objektive gibt es viele auf dem Gebrauchtmarkt, >20 von Pentax und und einige von Fremdherstellern.
    ricoh-imaging.de/media/12c4aa6a6eef370d01a3267ee276e665/E____K_Mount_Lens_FF_DL_20180410.pdf

  • Pentax-Objektive sind oft nicht so der Hit. Vor allem für Ästhetiker ist das eher nichts. Da gibt es ziemlich raue Kandidaten.

    Die EOS 80D hat keinen Vollformat-Sensor.

    Ich glaube, das hat er schon mitbekommen. :)

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Pentax-Objektive sind oft nicht so der Hit. Vor allem für Ästhetiker ist das eher nichts. Da gibt es ziemlich raue Kandidaten.

    Die Limited Objektive sind schon sehr beliebt. Gerade weil sie hochwertig verarbeitet sind, etwa sind alle Beschriftungen eingraviert.
    Was du mit rau meinst, erschließt sich mir nicht. Dank QuickShift dreht sich beim AF der Fokusring nicht mit und es ist jederzeit ein manueller Eingriff möglich.

  • Ich hätte dir ebenfalls zu dieser Kamera geraten, aber du bist mir zuvor gekommen. Ich würde mich aber über einen Erfahrungsbericht mir der EOS 80D von Canon freuen. :)

  • Dank QuickShift dreht sich beim AF der Fokusring nicht mit und es ist jederzeit ein manueller Eingriff möglich.

    Gibt's ja erst seit 20 Jahren, oder so. ^^

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Ich hatte das auch so im Kopf, dass es den QuickShift seit 20 Jahren gibt, aber da habe ich eben um fünf Jahre verschätzt. Jetzt habe ich wieder etwas dazugelernt, danke!

  • Ab 2003 mit dem DA 16-45mm, also seit 15 Jahren.

    ".. oder so."

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram

  • Habe mir jetzt die Canon Eos 80D gekauft + Tamron 70-300mm und das 50mm 1,8 bin sehr zu frieden mit dem Kauf.

    Würde mir jetzt noch gerne ein Weitwinkel und ein Macro Objektiv zu legen, was könnt ihr mir empfehlen,

    Weitwinkel : Canon 10-18mm, Tamron 10-24mm, Sigma 10-20mm ?

    Macro : Tamron 90mm, Sigma 105mm ?

  • Das ist natürlich alles ein wenig eine Preisfrage ;)


    Weitwinkel: Das Canon 10-18 mm IS STM ist z.B. ein gutes Objektiv für den Preis, kann aber weder in Sachen Verarbeitung noch Bildqualität mit dem mithalten. Das Sigma 10-20 mm würde ich nicht empfehlen, da gibt es öfter einmal Probleme mit Front/Back-Fokus.


    Makro: Ich denke da hast Du aus Preis/Leistungs-Gesichtspunkten bereits die beiden besten Optionen herausgesucht. Das Sigma ist mit ~350 Euro am günstigsten, das neue ist hingegen noch einmal ein gutes Stück schärfer und kann durchaus mit dem sehr guten Canon EF 100 mm f/2.8L Macro mithalten.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11