Sony Alpha 7 III mit Sigma MC-11?

  • Hallo alle zusammen, ich fotografiere seit geraumer Zeit mit Canon APS-C Kameras und ich habe dafür auch schon einige Objektive. Jetzt würde ich mir gerne eine Vollformatkamera zulegen und da ist mir als erstes die Canon 6d Mark ii ins Auge gefallen. Was mir an dieser Kamera nicht gefällt, sind die Fokuspunkte im Sucher, einfach zu eng zusammen. Jetzt war meine Überlegung die Sony Alpha 7 III, mit dem Sigma mc-11 Adapter für Canon. Ist das eine gute Lösung oder eher notdürftig.

    Die Objektive die zum Einsatz kommen sind.

    1x Sigma 150-600

    1x Tamron 90 Makro

    1x Tamron 70-200 g2

    Weitere werden wohl irgendwann noch folgen.

    Was ich gerne fotografiere sind Tiere, Portraits und später auch Mal Landschaft.


    Könnt ihr mir sagen ob das eine gute Entscheidung wäre.

    Gruß David


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Matze

    Hat den Titel des Themas von „Sony Alpha 7iii mit Sigma mc-11“ zu „Sony Alpha 7 III mit Sigma MC-11?“ geändert.
  • Du musst einfach sehen, dass der Autofokus bei adaptierten Linsen nie so gut funktioniert wie bei ähnlich teuren, nativen Objektiven. Es kann immer mal pumpen oder ähnliches. Das ist bei Portrait und Landschaften egal, bei Tieren oder Sportaufnahmen kann es hingegen problematisch werden. Auch wenn die A7-Kameras der dritten Generation sowie die A9 da noch einmal deutlich besser geworden sind.


    Auch deswegen würde ich zum Start zumindest das Kit-Objektiv von Sony noch dazuholen.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

  • Die Frage ist halt immer was man erwartet. Ich kenne diverse Leute die mit einer A6000 und adaptierten Canonlinsen mit dem AF zufrieden sind. Dabei ist diese Kombi aus meiner Sicht wahrlich nichts für die Praxis.


    Ich selber arbeite zwar mit einem anderen Adapter und "nur" APSC. Aber der Fokus mit meinem 105er Makro von Sigma an meiner A6300 ist durchaus praxistauglich. Es gibt immer mal Situationen wo man sich mehr wünschen würde. Aber für meine Tierfotos und Makros mit AF aus der Hand gehts echt gut. knifflig wirds halt immer wenn die Lichtbedindungen schlechter werden. Dann kommts ab und an mal dazu dass die Kamera den Fokus nicht findet.


    Was ich so rauslese in deinem Post ist dass es durchaus völlig ausreichen kann. Zumal der AF der A7iii ja nochmal besser ist. Landschaft ist mit der A7iii natürlich prima möglich. Da fehlt dir nur noch bissel die Linse dazu. Da kannst du dir ja mal das neue Tamron für Emount anschauen (2875mmf2.8). Man könnte es zwar hier und da noch weitwinkliger gebrauchen aber so als Standard ist es echt gut. Für Portrait reicht die Adapterlösung auch. "Tiere" ist ein weites Feld...aber wenn die nicht grad auf dich zuspringen sollte das kein Thema sein. Aber eben alles Lichtabhängig...kann schon sein dass die Kamera in der Dämmerung nicht so richtig aufs Reh fokussieren kann und etwas pumpt oder mehrfach am Ziel vorbeifährt. Der MC11 ist auch einer der besseren Adapter. Der aktuelle Metabones soll wohl richtig gut sein. Kostet aber ne ganze Stange...


    Man muss sich eben in den AF der Spiegellosen einarbeiten. Wer jahrelang nur mit DSLR fotografiert hat neigt dazu sich da etwas seltsam anzustellen. Das sind so meine Beobachtungen in unserer FB-Gruppe....


    Aber es stimmt schon was Matze schreibt...nativ ist immer besser! Leider i.d.R. auch teurer.

    Sony Alpha A6300
    E-Mount
    SEL1670z; SEL1650; SEL35f1.8; SEL50f18;
    Altgläser:
    Canon FD 50mm f1.4 und Canon FD 28mm f2.8, Minolta Rokkor MD 135mm f2.8, Sigma 105mm 2.8 EX DG OS HSM Makro mit LA-EA3,
    Blitz: Nissin i40, Godox TT350s, Godox V860ii-s mit Godox X-pro-s Funksender

    Mein Flickr-Account:

    https://www.flickr.com/people/titusgaertner/

  • Auch dir danke für deine Antwort, ich hab mir das länger überlegt. Im Geschäft habe ich die Sony Alpha 7 II ein wenig testen können.

    Es war natürlich komplett anders zur Canon, besonders die Menüführung aber es hat mich jetzt nicht abgeschreckt.


    Nun habe ich es einfach Mal gewagt die Alpha 7 III inkl. Kit-Objektiv zu bestellen, muss nur leider 4 Wochen warten bis diese ankommt.

    Bin aber Positiv eingestellt dass es keine Fehlentscheidung sein war.


    Gruß David

  • Viele beschweren sich über das Menü, aber streng genommen braucht man es kaum noch. Die wichtigsten Funktionen bekommt man gut ins Quickmenü auf die Fn-Taste gelegt. Dann sind Dinge wie Zeit, Blende und ISO sowieso auf den Rädchen liegend. Am Ende gibts auch ne sehr viele Custom-Buttons. Da kann man dann halt so Dinge wie Augen-AF, Fokuslupe usw drauf legen.


    Man kann viel konfigurieren, man sollte es aber auch tun.


    Ich bin ganz selten bei mir im Menü drin und da weiß man ja mit der Zeit wo die liegen.


    Das Menü wurde auch überarbeitet. Da ist viel mehr möglich. Inzwischen gibts ja auch dieses persönliche Menü, das ich gar nicht kenne und die A7ii auch nicht hatte.


    Jetzt musste nur noch warten... :-P Aber ich glaube nicht das du es bereuen wirst.

    Sony Alpha A6300
    E-Mount
    SEL1670z; SEL1650; SEL35f1.8; SEL50f18;
    Altgläser:
    Canon FD 50mm f1.4 und Canon FD 28mm f2.8, Minolta Rokkor MD 135mm f2.8, Sigma 105mm 2.8 EX DG OS HSM Makro mit LA-EA3,
    Blitz: Nissin i40, Godox TT350s, Godox V860ii-s mit Godox X-pro-s Funksender

    Mein Flickr-Account:

    https://www.flickr.com/people/titusgaertner/