Urlaubs-Immerdrauf

  • Moin Moin,


    aktuell knippse ich meine Bilder mit einer 700D in Verbindung mit einer Festbrennweite 50mm 2.8 (Den Joghurt-Becher :D . Nun möchte ich mir noch ein neues Objektiv zulegen, gerade für den Urlaub mit Frau und Kind. Zur Auswahl stehen da momentan entweder das 15-50 2.9 von Tamron oder Sigma (Kann mich da nicht wirklich entscheiden) oder eben eine zweite Festbrennweite die unterhalb der 50mm liegt, evtl. 24 oder 28mm.


    Motive sind eine bunte Mischung, was einem eben im Urlaub so vor die Knippse läuft, also Landschaften ebenso wie Kinderfotos. Das Budget liegt so irgendwo bei 400€ +/-. Aber irgendwie tue ich mich da schwer, etwas entsprechendes zu finden. Vielleicht hat jemand von euch einen Ratschlag, aus der Erfahrung heraus? Gerade bei einer kleineren Festbrennweite tue cih mich sehr schwer, etwas passendes zu finden was nicht an anderer Stelle total verrissen worden ist.


    Gruß

    Elbdrache


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Erst einmal willkommen im Forum :)

    Da weder Sigma noch Tamron ein 15-50 mm f/2.9 im Angebot haben gehe ich einmal schwer davon aus, Du meinst die 17-50 mm f/2.8? In dem Fall würde ich vom Tamron stark abraten (sehr unscharf bei f/2.8) und folglich zum greifen.


    Vor allem wenn es auch einmal in Richtung Landschaften gehen soll, bist Du damit einfach flexibler als mit einer weiteren Festbrennweite.

    Canon EOS 5Ds R | Irix 15 mm f/2.4 | Canon EF 24-70 mm f/4L IS USM | Sigma 35 mm f/1.4 Art | Canon EF 50 mm f/1.8 STM | Canon EF 100 mm f/2.8L IS USM Macro

    Panasonic Lumix GH5 + Metabones Speed Booster XL

    Sony Alpha 7 III + Sigma MC-11

  • Also wenn du nichts gegen Zooms hast, dann würde ich dir wohl am ehesten zum Sigma 17-50 mm f2.8 EX raten. Außer vielleicht du bist viel am Filmen, da der Autofokus deutlich hörbar ist. Abgesehen davon hast du ein gutes Standard Objektiv mit genug Lichtstärke für die Kinderfotos.


    Als Festbrennweite könnte das Canon EF-S 24 mm f2.8 STM interessant sein. Äußert klein und leicht und damit ideal, wenn du wenig Platz für die Kamera hast. Bildqualität und selbst das Bokeh gehen für den Preis und Größe völlig in Ordnung.


    Persönlich würde ich wohl auf Grund der Flexibilität zum Zoom greifen, da du noch mehr Weitwinkel für Landschaft hast. Zudem könntest du dir das ein oder andere mal ein Objektivwechsel sparen. Gerade für schnelle Schnappschüsse der Kids ganz hilfreich. Außerdem ist es stabilisiert, was dir bei Low Light hilft.


    Letztendlich ist es aber auch vermitlich einfach eine Einstellungs- und Glaubensfrage ob Zoom oder Festbrennweite.

  • Oder wie ich gerade gelernt habe, das Sigma 17-70 mm f2,8 - 4,0. Etwas mehr Brennweite und Marko

    Canon EOS 80d, Canon EF 24-70mm 4L, Canon EF 70-300mm 1:4-5,6 IS II USM, Canon EF 50mm 1,8

  • Mir persönlich wäre das bei den klassischen Brennweiten für Portraits nicht mehr Lichtstark genug. Außerdem ist das 17-50mm noch etwas günstiger.

    Aber prinzipiell natürlich auch eine Alternative, welche eine gute Bildqualität liefern soll.

  • Hui, so viele schnelle Antworten. Danke erstmal dafür. Tatsächlich war das Sigma zu Anfang meine allererste Wahl, deswegen werde ich da wohl auch bei bleiben. Ich bin ja nicht per se gegen Festbrennweiten, ich mags nur einfach, auch mich selbst zu bewegen anstatt nur den Zoom. Aber ich denke mal, ich werde dann wirklich aufgrund der größeren Flexibilität zum 17-50er Sigma greifen. Schon deswgeen weil es gefühlt eben schon die ganze Zeit mein Favourit gewesen ist.


    Nochmal, danke für die Hilfe. :)