Einsteiger sucht DSLM

  • Hallo zusammen,


    ich melde mich als absolute Anfängerin bei euch und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich reise sehr gerne und möchte wunderschöne Motive so gut wie möglich festhalten. Bisher habe ich größtenteils mit meinem Handy fotografiert und mich im Nachhinein über die Bildqualität geärgert. Dementsprechend möchte ich mir nun eine Sytemkamera zulegen. Nachdem ich viele Bewertungen gelesen und Videos gesehen habe, bin ich leider noch verwirrter als am Anfang.


    Kriterien:

    Gute Bildqualität: Da ich bisher mit meinem Handy fotografiert habe, wird dies vermutlich nicht so schwer sein :) Ich wünsche mir auch bei schlechteren Lichtverhältnissen gute Ergebnisse erzielen zu können. Die Kamera soll auch hauptsächlich zum Fotografieren genutzt werden. Die Videofunktion ist mir daher nicht so wichtig (4k Funktion muss also nicht sein). Trotzdem wäre es schön, wenn die Kamera akzeptable Videos machen kann.


    Wie bereits erwähnt, soll die Kamera für Reisen und Städtetrips geeignet sein. Ich möchte sie ebenfalls für Geburtstage, Hochzeiten, etc. nutzen.


    Klappbares Display


    WiFi


    Integrierter Blitz


    Kompakt: Da mir die Kompaktheit sehr wichtig ist, verzichte ich sehr gerne auf einen Sucher.


    Ich tendiere dazu mir für den Anfang eine Systemkamera mit Kit-Objektiv zuzulegen und diese irgendwann durch weitere Objektive zu erweitern. Ich vermute, dass ich keine Objektive sammeln werde. Daher sind die Kosten für die Objektive einer Marke erstmal zweitrangig. Mir ist bewusst, dass die Objektive eine wichtige Rolle spielen.


    Budget: Meine Schmerzgrenze liegt bei ca. 600€ für eine neue Kamera (nicht gebraucht).


    Kameras:


    Die Sony Alpha 5100 und Olympus Pen EPL9 (Die Olympus finde ich optisch auch super ansprechend - typisch Frau) hatte ich in der Hand und finde ich von der Größe her ansprechend.

    Über die Canon EOS M100 habe ich bisher unterschiedliche Meinungen gelesen.

    Ich bin jetzt noch auf die Canon EOS M6 gestoßen.


    Grundsätzlich bin ich mir sehr unsicher und auch für neue Vorschläge offen :)


    Vielen Dank im Voraus und ganz liebe Grüße

    Nicole


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Also grundsätzlich machst du mit beiden kameras nicht falsch

    Die Sony A5100 hat einen APSC-Sensor und die olympus pen einen mft-Sensor, der APSC Sensor ist größer was Vorteile mit sich bringen kann, wie zum beispiel ein schöneres Bokeh(unscharfer Hintergrund) und kann auch bei schlechtem Licht helfen, ebenfalls hat sie eine "selfie-display" was beim aufnehmen vom selfies hilfreich ist.

    Trotzdem würde ich eher zur lp9 tendieren weil sie relativ neu ist und die Sony A5100 schon 4 Jahre auf dem Buckel hat. Im Low-Light sind beide nicht so gut aber da weiß ich jetzt nicht genau welche da besser ist. Die Lp9 ist defintiv besser als Video-Kamera (4k) , sie hat einen touch-screen was besonders für Anfänger gut ist und bei Panasonic hat eine größere , meistens auch günstigere Objektivauswahl als Sony.

    Aber wie gesagt machst du mit beiden nix verkehrt, am ende das tages kommt es darauf an mit welcher Kamera du besser klar kommst, denn die beste Kamera nützt dir nichts wenn du nicht mit ihr zurecht kommst.

    Julians864

  • die sony alpha 5100 überhitzt wenn man zulange videos dreht.


    Die beiden canons machen schlechtere bilder als die anderen hier genannten kameras, das macht sich bei wenig licht bemerkbar. beide habe denselben sensor.


    die olympus hat einen micro-four-thirds sensor, die andren APS-C. Also kleiner als die der konkurrenz und ist damit zumindest rein physikalisch schwächer beim lichtsammeln.


    Ich würde an deiner stelle wohl die Fuji X-T100 kaufen, die spielt ja in der gleichen preis-liga.


    hier ist nen review das sich auch kritisch äußert,

    3 Mal editiert, zuletzt von Concarti () aus folgendem Grund: gekürzt

  • Ich würde an deiner stelle wohl die Fuji X-T100 kaufen, die spielt ja in der gleichen preis-liga.

    Die Kameras von Fuji mögen zwar gut sein, aber 500 Euro für ein 50mm f2.0?!?Das ist nicht besonders anfängerfreundlich.

    Julians864

  • Erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum. :)


    Deine Schmerzgrenze ist liegt bei 600 Euro?


    Ich rate dir, noch 89 Euro draufzulegen, denn dann bekommst du eine Kamera, die deine Kriterien so gut wie alle erfüllt - die Rede ist von der


    Mit dieser Kamera bekommst du einen top aktuellen 24-Megapixel-Sensor mit sehr gutem Bildprozessor, guter Low-Light-Performance, WiFi, ein dreh- und schwenkbares Display und einem sehr, sehr guten elektronischen Sucher (du wirst es lieben lernen). Die Kamera kann mit zugeklapptem Display sicher verstaut werden, du bekommst Full-HD-Video mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde sowie 4K. Der Akku hält recht lange, die Verarbeitung ist okay und der Videomodus sollte für deine Bedürfnisse locker ausreichen. Für die paar Euro mehr bekommst du eine Kamera, die erstens aktuell ist und zweitens schon fast überqualifiziert daher kommt. Das Kit-Objektiv ist auf einem guten Level, was die Abbildungsleistung angeht. Zudem macht es keinen Mucks wenn es um den Bildstabilisator oder den Autofokus geht. Schnell und leise. Für mehr anspruchsvolle Videos und Bilder gibt es da auch noch das EF-M 22 mm f/2 mit schönem Bokeh und einer ausreichenden Lichtstärke für Indoor, wie z.B. Hochzeiten.


    Und das Beste? Der Dual-Pixel-AF, der z.B. im Live-View pfeilschnell, treffsicher und zuverlässig arbeitet.


    Vor allem ist sie kompakt, was auch für die Ladeschade gilt. Für diese Kamera brauchst du wirklich nur wenig Platz, wenn du damit unterwegs sein solltest.


    Wie gesagt.. für ein paar Euro mehr hast du 2 Jahre Ruhe.

    Kamera

    Canon EOS 6D Mark II

    Objektive

    EF 24-105 mm f/3.5-5.6 IS STM - EF 50 mm f/1.8 STM - EF 200 mm f/2.8 L II USM

    Instagram