Objektiv für Landschaft und Portraits

  • Hey leute,

    momentan bin ich auf der Suche nach einem geeigneten objektiv für mich.

    Ich werde von einer 70D auf eine 6D mk2 umsteigen und dazu möchte ich noch ein neues objektiv.

    Ich fotografiere in letzter Zeit meistens mit dem Sigma 50 mm f1.4 Egal ob Landschaft, Portrait oder Astro und ich bin ultra zufrieden.

    Doch jetzt möchte ich noch ein weitwinkligeres objektiv, dabei lege ich Wert auf eine hohe Bildschärfe, eine gute Haptik und auf eine hohe lichtempfindlichkeit.

    Nun brauche ich eure Hilfe!

    Liebe Grüße Felix :thumbsup:


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Ich fotografiere in letzter Zeit meistens mit dem Sigma 50 mm f1.4 Egal ob Landschaft, Portrait oder Astro und ich bin ultra zufrieden.

    Interessanter Einsatzbereich für 50mm an APS-C.


    Wenn du mit dem Sigma zufrieden bist, dann bleib doch einfach dabei. Da gibt es in der Art Reihe eine ganze Menge, du hast kein Budget genannt also nehme ich mal an das ist kein Thema:


    35mm 1.4 ; 28mm 1.4

    Für Astro gäbe es da 20mm 1.4 oder sogar 18mm 1.8 ( Test und Vergleich von G.Wegner )


    Wobei den größeren Blickwinkel bekommst du ja sogar schon mit dem 50mm einfach durch den Sprung auf Vollformat.

    Nikon D5500

    Nikon Z6

  • Danke für die Antworten,

    Weitwinkliger als 50mm... Da gibt es viele Anwendungsbereiche. Hast du einen bestimmten im Sinn?

    Ich werde es hauptsächlich für die Landschaften nehmen.

    Das 50mm war ein Schnäppchen und war ein Geschenk für meine Freundin welche eine 5d mk 3 hat, ich darf es ab und an mal benutzen ;)

    Budget liegt so bei 1000€.

    Noch weitwinkliger Will ich es da ich bald vermutlich auf Reisen gehen werde und ich da auf meinen Bildern möglichst viel von meinem Umfeld drauf haben will z. B. Berge.


    Aber mittlerweile habe ich nochmal ziemlich viel recherchiert und habe auch nochmal mein Budget überdacht, bei dem calumet Foto store (ich weiß nicht ob ihr ihn kennt?) gibt es eine Aktion mit ausgewählten canon objektiven, da fiel meine Wahl jetzt auf das canon 17-40 mm als immer drauf objektiv, wie ist die meinung darüber in einer Kombi mit der 6D mk 2?

    Grüße Felix N.

    2 Mal editiert, zuletzt von Nagelo ()

  • Das Canon 17-40mm f4 soll ganz okay sein. Das Canon 16-35mm f4 ist allerdings va am Rand deutlich schärfer und hat nicht die Probleme mit Farbsäume wie das 17-40.

    Würde mir daher mal beide Objektive anschauen und überlegen, ob dir das der Aufpreis und das Mehrgewicht wert ist.

  • Naja es ist halt gerade im Vergleich am Rand deutlich unschärfer, was bei Landschaften ja nicht so schön ist. Außerdem hast du häufiger Farbsäume. Und wenn du diese Entfernen möchtest, kostet dich das ja wieder etwas Schärfe.

    Puh das ist schwierig.. Ich stecke momentan mitten in meiner Ausbildung, bei calumet gibt es gerade die sogenannte eos x Aktion wo ich bei dem 17-40 mm 150 € Rabat bekomme, also mit der 6d mk2 müsste ich "gerade mal" 2300€ blechen mit dem 16-35 wäre ich wieder bei 2600€. Würde es sinn machen eventuell doch nur eine festbrennweite zu kaufen?

  • Festbrennweiten bieten dir in der Regel eine höhere Schärfe am Rand. Das würdest du wohl vor allem im Vergleich zum 17-40mm merken. Eine höhere Lichtstärke - für die du ja dann mit bezahlen würdest - brauchst du aber idR für Landschaften nicht. Gleichzeitig verlierst du deine Flexibilität.

    Ob Festbrennweiten oder Zoom ist aber auch eine Glaubensfrage - oder eher eine Frage des Anspruches.

  • Also Bildschärfe ist mir schon wichtig! Und ja hohe lichtstärke brauche ich nicht zwingend deswegen war meine erste Wahl auch keine festbrennweite und da ich oft mal im Wald unterwegs bin und ich mich da nicht unbedingt in jeden Tümpel stellen will um mein bild zu bekommen wäre ein kleines zoom schon besser.. Was gibt es denn noch so für Alternativen zum 16-35?

    Was ist mit dem 24-70 f4?

    Einmal editiert, zuletzt von Nagelo ()

  • Das 24-70er würde ich nicht als Alternative zum 16-35er sehen. Auch wenn sich die Brennweitenbereiche überschneiden haben die doch recht unterschiedliche Anwendungsgebiete. Deshalb habe ich auch beide.


    Wenn du einen guten Allrounder haben willst, ist das 24-70 F4 L sehr gut. Der Makromodus ist auch brauchbar, man muss allerdings sehr nah ran.

    Canon EOS 6D, EOS 70D, EOS M5, EOS MInstagram

    [ EF ] Canon 16-35/4L IS USM, 24-70/4L IS USM, 50/1.8 STM, 70-200/4L IS II USM,

    Tamron SP 70-300/4-5.6 VC USD (A005), SP 90/2.8 VC USD 1:1 Macro (F017)

    [ EF-S ] Sigma 30/1.4 A HSM [ EF-M ] Canon 15-45/3.5-6.3 IS STM, 22/2 STM

  • Naja ein 24-70mm ist eher ein Standardzoom für Reportage, Street und ähnliches als das klassische 16-35mm für Landschaft.

    Der Unterschied zwischen 16mm und 24mm ist enorm. Nicht nur vom Blickwinkel sondern auch vom Bildstil bzw der Tiefenwirkung. Wenn du diesen sehr weitwinkligen Look haben möchtest, den man in der Landschaftsfotografie idR sieht und bei entsprechender Komposition mit Vordergrund, Rahmen und/oder führenden Linien häufig als spannender wahrnimmt, kommt man nicht um ein (Ultra-) Weitwinel herum. Gerade das zu ermöglichen, ist ja auch ein großer Vorteil beim Vollformat.


    Alternativen:

    Aus obigem Grund würde ich alternativ daher eher auf ein Sigma 12-24mm f4 Art schielen als Objektive mit höherer Brennweite. Bei den Art Objektiven ist eine hohe Schärfe quasi garantiert. Auch sonst soll das Objektiv bestechen, ist aber natürlich auch noch einmal ein gutes Stück teurer als das Canon 16-35mm. Das Tamron 17-35mm f2.8-4 Di OSD finde ich persönlich noch ganz interessant, falls man mit Astro bei 17mm und f2.8 experimentieren möchte. Allerdings habe ich hierzu noch kein ausführliches Review gelesen.

  • Ja das kann ich verstehen... Vollformat ist leider wirklich teuer, weshalb ich den Schritt zumindest noch nicht gegangen bin.

    Ich fotografiere in letzter Zeit meistens mit dem Sigma 50 mm f1.4 Egal ob Landschaft, Portrait oder Astro und ich bin ultra zufrieden.

    Hast du ein Ultraweitwinkel für deine 70d? Ansonsten würde ich dir eh empfehlen erst einmal in ein Fotogeschäft zu gehen und dort nach Möglichkeit ein 24-XXmm und ein 16/17mm-XXmm am Vollformat zu testen, um den Bildlook zu sehen. Nur weil letztere die Klassiker für Landschaft sind (weshalb ich sie dir auch empfohlen habe), heißt es ja nicht, dass er auch dir zusagt.

  • Die 70d habe ich schon verkauft, ja ich lasse mich aufjedenfall noch mal beraten.. Aber wenn ich mich jetzt zwischen dem 24-70 und dem 17-40 entscheiden müsste? Welches wäre ratsamer?

    In matzes Bericht über das 24-70 schneidet es wohl nicht so gut ab..

  • Ratsam... Naja es sind eben eigentlich 2 verschiedene Einsatzzwecke wie schon beschrieben. Klassischerweise würde man ein 17-40mm f4 eher für Landschaften nutzen. Ein 24-70mm f4 eher für Reportagen, Dokumentationen und Events, bei denen eine f2.8 nicht erforderlich ist. Da würde ich mir dann aber fast schon eher über ein 24-105mm f4 als Immerdrauf Gedanken machen - aber das nur am Rand.


    Es ist eben die Frage was du machen möchtest und - da man ja nicht nur den Blickwinkel sondern auch die Bildwirkung mit der Brennweite verändert - auch eine Frage welchen Look du deinen Bildern geben möchtest.

    Ich kenne auch Landschaftsfotografen die bewusst auf einen Telelook setzen und ihre Bilder mit einem 70-200mm f4 und entsprechender Komposition schießen. Da gibt es ja kein richtig oder falsch sondern es geht um die eigenen Vorlieben. Klassisch (sehr weitwinklig) muss ja nicht deiner Vorliebe entsprechen. Gerade wenn du aktuell mit einer deutlich längeren Brennweite fotografierst.

    Deshalb mein Ratschlag beide Objektive zu testen oder zumindest auf Fotoseiten nach Landschaftsbilder zu suchen, welche dir besonders gut gefallen und schauen, bei welcher Brennweite diese geschossen wurden.

  • Das is nen guter Tipp Danke!


    UPDATE: Also nach noch ein wenig Recherche wird das immer drauf objektiv voraussichtlich das 17-40mm, wie matze in seinem Review sagt is das 24-105mm nicht das richtige für mich..

    Einmal editiert, zuletzt von Nagelo ()