GH5 Portrait Objektiv

  • Guten,

    ich habe mir eine GH5 zugelegt und möchte neben dem Filmen auch schöne Portrait Fotos machen,

    ich denke mit meinem aktuellen Leica-Objektiv von 12-60 mm F2.8-4.0 (EQ. 24-120 mm) werde ich da nicht glücklich, da ich sah was ein Freund mit einem Festweitenobjektiv leicht auf die Beine stellt. Deshalb die Frage welches könnt ihr mir empfehlen?


    Außerdem eine kleine Anmerkung zu etwas anderem, nur beim Filmen habe ich einen kleinen grau / schwarzen Fleck im Bild, was kann das sein ?


  • Keine Werbung mehr zwischen den Beiträgen? Jetzt einfach und schnell kostenfrei registrieren!

  • Matze

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Der Sensor deiner GH5 könnte dreckig sein. Das ist der Nachteil der Spiegellosen, der dreck und Staub kann ungehindert auf den Sensor gelangen. Da hat nur Canon eine Lösung gefunden, die schließen bei der EOS R den Verschluss beim abschalten.


    Hier gab wes letztens einen Thread unser ein 42.5mm das soll wohl ganz gut für Portraits sein.

    Nikon D7500 | Tokina AF 2,8/11-16 AT-X Pro DX II | Sigma 17-50mm F2.8 EX DC OS HSM | Tamron 70-210mm F/4 DI VC USD | Nikon NIKKOR 35mm 1:1.8G AF-S | VOKING Speedlite VK581 | Rollei C6i | Rollei Compact Traveler No. 10 | Affinity Photo | Canon G7 X Mark II |


    Meine Fotos bei Flickr und auf Instagram

  • Welche Art Portrait möchtest du fotografieren? Klassisches Half-Body mit etwas Brust, Closeups vom Gesicht oder Ganzkörper... Für jedes gibt es eine "übliche" Brennweite. Ein 85mm Kleinbild Äquivalent, welches häufig für klassische Portraits verwendet wird, ist meiner Meinung nach hinsichtlich CloseUps und Fullbody im Freien (ausreichend Platz vorausgesetzt) auch noch gut einsetzbar und daher meine Empfehlung fürs erste Portrait-Objektiv.

    Welches MFT Objektiv konkret für dich zu empfehlen ist kann ich aber mangels eigener Erfahrung nicht sagen. Nützlich wäre aber noch dein Budget zu kennen.

  • Budget bis 600€


    Hauptsächlich möchte ich Personen fotografieren auch bei schlechteren Licht.


    Ein Freund hat mit seiner 700D ein Festbrennweitenobjektiv was wohl um die 150EU kam und macht damit wahnsinns Foto im Automatikmodus.

  • Hauptsächlich möchte ich Personen fotografieren auch bei schlechteren Licht.

    Ja aber wie gesagt kann man Personen sehr unterschiedlich ablichten, weshalb es nicht DIE eine Brennweite dafür gibt.


    Ein Freund hat mit seiner 700D ein Festbrennweitenobjektiv was wohl um die 150EU kam und macht damit wahnsinns Foto im Automatikmodus.

    Das dürfte mit recht großer Sicherheit das Canon 50mm f1.8 sein. Das entspricht also meiner empfohlenen Brennweite von ca 85mm am Kleinbild. Um vergleichbare Fotos machen zu können, solltest du dir einmal die Objektive um 42.5mm herum anschauen, welche eine Lichtstarke von f1.2 oder ähnlichem habe.


    Sehr interessant könnte, wenn auch etwas länger, das neue Sigma 56mm f1.4 sein.

  • Bei einem 85mm Äquivalent ist man optisch zumindest im Bereich der geringsten Verzerrung; verglichen mit der menschlichen Wahrnehmung.


    Bei einem Budget von € 600,- würd' ich mir das Panasonic 42.5 f/1.7 und, wie MauDal schon geschrieben hat, evtl. das neue Sigma 56mm f/1.4 genauer ansehen (vllt. auch das 30mm von Sigma).

    Leica Q | Panasonic-Lumix GH5 | Panasonic Leica DG Summilux 15mm f/1.7 | Leica DG Nocticron 42.5mm f/1.2